Kein Dachgepäckträger?

Wahrscheinlich recht offensichtlich, aber ich vermute aufgrund der FalconDoors wird kein Dachgepäckträger möglich sein? Zumindest eine Skibox sehe ich als unmöglich an. Das macht das ModelX dann trotz Allrad eventuell nicht Winterurlaub tauglich :frowning:

Das könnte sich echt noch zum Problem auswachsen. Es sei denn, die Ingenieure von Tesla haben (so wie ich’s vom VW T4 kenne) eine bodennahe Durchladeeinrichtung für Ski eingebaut.

Mit Falcon Wing Doors sieht es jedenfalls schlecht für eine Dachbox aus. Das höchste der Gefühle könnte noch eine einseitig montierte, schmale Dachbox sein, die nur eine Falcon Wing Door blockiert. Die Dachträger müssten dabei aber an der Öffnung der anderen FWD vorbei geführt werden (also relativ weit gespreizt vorne und hinten am Auto montiert werden).

Für zumindest Fahrräder wäre auch noch ein Paulchen denkbar.

Model X wird ja optional eine AHK bekommen und es sollen dafür passende „Transportlösungen“ angeboten werden.

Ich vermute mal, dass der Skitransport für das Model X auf diese Art gelöst werden wird:

Das glaube ich nicht, denn damit kommst du an kaum einen Supercharger ran.

Na dann vielleicht so :wink:

oder so

Glaube ich auch nicht. Das frisst einen Meter Platz hinter dem Auto, und die SuC-Kabel sind doch eher kurz gehalten…

Ich glaube, dass das locker passt.

So cool die Falcon Doors aussehen mögen, ich würde schon deshalb eher normale Türen nehmen. oder vielleicht Sliding Doors?

Wenn es die denn wahlweise gaebe - EM hat das aber mal verneint…

Edit: Das gepostete Bild ist ein community Vorschlag, der von mir aus Euphorie vorschnell als vermeintliche Tesla Lösung gepostet wurde. Wäre auch zu schön gewesen. :frowning:

Ohne Dachgepäckträger wird es bei mir kein MX geben.
twitter.com/modelxnews/status/5 … 7475855361
ImageUploadedByTapatalk1425149232.369028.jpg

Aber das ist doch keine offizielle Information von Tesla oder?

Die Original-Quelle zeigt noch mehr absurde Ideen:

teslamotorsclub.com/showthre … ors/page40

Gruß SRAM

Da kommt er der „grasshopper Mode“… Wenn man lange genug in INSANE beschleunigt hebt das Model X ab :wink:

Das ganze zeigt nur eines:
Diese „Falcon-Wing-Doors“ sind eigentlich Schwachsinn.
Sie sind als design-gag, um die internationale Presse zu faszinieren, ganz nett, aber:
*Grund für wesentlich Verzögerungen der Auslieferung des MX (Elon Musk hat das mehrfach selbst angedeutet bzw. bestätigt) = Problembehaftet, wohl nicht so trivial, wie anfänglich vielleicht von Tesla gedacht
*Teuer.
*elektrisch verbrauchen sie Strom, und haben Wartungsteile, die verschleißen können. Irgendwann steht das erste MX mit halb geöffneter Tür und Motordefekt auf einem Autbanhnrastplatz.
*Passen in viele Garagen nicht.
*Enge Parklücken machen whs. mehr Probleme, als bei normalen Türen: aussteigen bei halb geöffneter Tür ist möglich, bei halb geöffneter Falcon-Wing-Door wohl kaum (wenn das überhaupt geht) Design ist zwar nicht wie beim i8 (bei dem ist das schlicht eine von BMW nicht bedachte KATASTROPHE ), aber ähnlich

  • Im Regen whs. Mist. Oben läuft das Wasser zwangsläufig rein, und dann mitten auf die Sitze
  • Auch im geschlossenen Zustand whs. mit Dichtungsproblemen behaftet
    *Nicht umsonst hat das in ca. 100 Jahren Automobilbaugeschichte kaum ein Hersteller je in größere Serien gebracht, lediglich bei Kleinserien-Luxussportwagen wurde das angewendet.
    Schiebetüren sind funktionell+Plartzsparend+dachgepäckträgerkompatibel.

Eine Skidurchlademöglichkeit ist eine Krücke für 2 Personen-Haushalte. Wenn ich mit 5 Mann in den Urlaub an den Strand mit meinem Surfbord will : Dachgepäckträger or nothing.