Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kaum Reichweite Pendelstrecke M3 Performance

270 Wh/km? Respekt! :slight_smile:

Ich schaffe auf meinem Arbeitsweg (ca. 16 km) auch nur im Bereich 180 Wh/km - 200 Wh/km, selbst bei extrem vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise. Vor allem in der Energieanzeige mit 10 km sieht man am Anfang VerbrÀuche um 400 Wh/km, vermutlich wegen der Akkuheizung.

Ich bin bei 192 mit dem Base Performance ĂŒber 5200 km. Ist alles dabei. Stadt, wenig Landstrasse, viel Autobahn, falls möglich nicht langsamer als 190 km/h, viel Kurzstrecke.
Wird im Winter wohl auf 210 steigen.
Fahre null verbrauchsorient.
170 wÀren wohl drinnen, aber nicht bei meiner Fahrweise.
Kurzstrecke ist einfach die HĂŽlle, da brauche ich, wenn es kalt ist, genauso viel wie bei zĂŒgiger Autobahnfahrt.

Zugegeben, mein höherer Verbrauch könnte auch am Reifendruck liegen. Fahre die Hankook 19" aus KomfortgrĂŒnden mit 2,6 Bar statt mit 2,9 Bar. (Typ von Elon Musk, fĂŒr mehr Federungskomfort 10% weniger Reifendruck!)

Unsere M3s haben eine theoretische Reichweite von ca. 320-330km 100-0%, also 270km bei 85%. Nun hast Du ein P Modell was etwas mehr verbraucht und auch noch 20er drauf. Zudem ist das nur dann machbar wenn man die Strecke am StĂŒck fĂ€hrt.

FĂŒr mich klingt das Plausibel. Welche Reichweite hast Du denn erwartet?

Bin mit meinem 168 Wh ja nur 17 Wh unter dir. :wink: Fahre auch nie mit Jacke, d.h. Heizung, Klima usw. immer an. Aber Auto steht in der Garage am Strom und wird auch vorgeheizt im Winter.
Fahre schon relativ viel Autobahn (Zufahrt ist etwa 2 km von meinem Zuhause), aber etwa die HĂ€lfte meiner normalen Autobahnstrecke ist auf 100 und sogar 80 km/h limitiert, Rest 120 km/h (bzw. 123 eingestellt beim AP). Zudem mache ich keine sehr kurzen Strecken unter 5 km mit dem Auto, dafĂŒr habe ich ein Fahrrad.
Als ich in Deutschland gewohnt habe, hatte ich auch mit meinem Verbrenner einen viel höheren Verbrauch. Bei euch gibt es aufgrund der grossen Geschwindigkeitsdifferenzen so extrem viele Bremsmanöver auf der Autobahn, nur um dann wieder voll zu beschleunigen danach
 :unamused:
Hatte am Anfang mit dem Model 3, als ich die Power wirklich die ganze Zeit ausgenutzt habe sogar einen tieferen Verbrauch, da mehr PĂ€sse und Überland anstatt Autobahn. Meinem Empfinden nach treiben Beschleunigungsorgien (abgesehen von auf der Autobahn) den Verbrauch gar nicht mal so stark in die Höhe.

Auch eine nicht korrekt eingestellte Vorder- oder Hinterachse kann Mehrverbrauch (leider auch von Reifen!) erzeugen (und zunehmend instabiles Fahrverhalten bei höherem Autobahntempo).

Sind das alles Standard Range?

Eben nicht :wink: 270 Wh / km oder 27 kWh / 100 km entsprechen 3,1 Liter Benzin auf 100 km. 200 Wh sind analog dazu nur gerade 2,3 Liter. Das schafft kein Verbrenner, auch nicht ansatzweise und nicht mal die allerlangweiligsten WanderdĂŒnen.

wir haben nur Long Range Modelle!

Das ist die Heizung + Kurzstrecke (und fehlende WĂ€rmepumpe?).
In der FrĂŒh fahre ich meine Tochter zum Kindergarten, dann gehts auf eine etwas lĂ€ngere Strecke. Bis zum Kiga sinds knapp 5km.
Heute hatten wir 6°C und der Wagen stand draußen. Nach den 5km stand 330Wh/km am Display


Gesamtverbrauch inkl Langstrecke bei ca 170Wh/km, im Sommer bei 166Wh/km

Allerdings, dem Wundern schliesse ich mich an. Ich dachte auch, dass das M3 wesentlich effizienter wĂ€re. Da liege ich ja mit meinem Oldtimer S70D gar nicht schlecht: Im Schnitt ĂŒber das Jahr (also 19 Toll Sommer-/Winterreifen) komme ich auf 198 - 203 kWh/100km. Und das bei sehr viel Autobahn, auch wenn es zumeist in der Schweiz ist. Und zwar ohne Reichweitenmodus, ohne Teslafi.

??? Das hat mein oller 75D „praktisch“ momentan auch. Etwa 1% fĂŒr 3km. Dann wĂ€re der kolportierte besser Wirkungsgrad der 3er reine LĂŒge?

Meine Aussage bezog sich auf den TO der fand das sein M3P zuviel verbraucht. Wenn man da Energie sparen möchte sollte man halt zum Renault greifen.

??? Das hat mein oller 75D „praktisch“ momentan auch. Etwa 1% fĂŒr 3km. Dann wĂ€re der kolportierte besser Wirkungsgrad der 3er reine LĂŒge?
[/quote]
Wir beide wissen wie man fahren muss dass das im Display steht, dazu habe ich an zu vielen Tests mit meinem MS mitgemacht. Jeder fĂ€hrt so wie er will. Auf dem Weg nach MĂŒnchen habe ich ein MS ĂŒberholt das wirklich ein extremes Verkehrshindernis war. Klar kann man so auch unter 200Wh fahren. Wer aber normal fĂ€hrt mit Heizung kommt beim M3 so um die 200-220Wh raus wenn es viel BAB ist. Auf der Landstraße gehen so um die 180Wh. Mir fehlt noch der knackige Winter mit WR und Co um hier eine genaue Aussage zu treffen.

Lasst uns jetzt bitte nicht an ein paar Wh hin oder her diskutieren. Ich finde die Reichweite und das Laden mit dem M3 sehr geil.

Über „ein paar“ Wh wĂŒrde ich nicht diskutieren. Fakt ist, meine 65k km haben zu einem 211Wh Schnitt gefĂŒhrt, das waren eine Menge fahrten quer durch die Republik, wenn’s die Strecke/Verkehr hergibt, AP mit 150, Klima an, langsam (120) nur, wenn in Ladenot. Wenn Deine 200 Wh stimmen, hĂ€tte dein 3er 'nen 60kWh Akku als Longrange?

Die bessere Effizienz ist sicher keine LĂŒge, ich fahre (M3 LR AWD) jeden Tag 2x 41km mit ca. 10% vom Akku, da sind aber 2 Autobahnauffahrten dabei die mit viel Spaß gefahren werden :laughing:
AT Autobahn ca. 20km 130-150km/h
CH Autobahn ca. 15km 123km/h

Verbrauch ist glaube ich bei 17.5-19.5 Wh/km, je nachdem wie gemĂŒtlich oder verkehrsbehindert ich fahre(n muss).

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man mit normaler Fahrweise und nicht immer Vollgas oder hoher Geschwindigkeit im M3P nur 250km kommt. Ich rechne bei mir mit 350-400km locker, bei 130km/h.

Mein Model 3 braucht auf der Autobahn etwa 10-15 % weniger als mein Model S85 mit 21 Zöllern und auf der Landstraße/Stadt/Stau 25 % mit gleicher Fahrweise.

Ich komme schon auf der Autobahn theoretisch Richtung 380-400 km bei 100-0 %. (zumindest unter den aktuellen Verkehrsbedingungen auf der A7/A2 und Tempomat 130-150 und schönem Wetter).

@OSE: kann der Heckspoiler und die 20 Zöller bei Dir soviel Mehrverbrauch erzeugen? Bin gerade am Zweifeln, ob ich mir den anbauen lasse. Was ich eigentlich wollte 


Ich benötige mit meinem M3P auf 20" (inkl. Spoiler) bisher rund 10 Wh/km weniger als mit meinem ehemaligen S75D auf 19". Dies als Vergleich.

Das Wichtigste wurde bereits gesagt. Hier nochmal eine Aufstellung meiner VerbrÀuche:

Model 3 LR RWD: Im Sommer kann man damit locker unter 130Wh/km auf der Kurzstrecken und unter 150Wh/km auf der AB fahren. Bisher bin ich seit 21 Mai 2019 einen Schnitt von 147Wh/km gefahren, sehr viel Langstrecke. Klima und LĂŒftung im Sommer sollten soweit wie möglich ausbleiben, da sie deutlich ineffizienter sind als im Model S/X (Siehe Messung von Björn). Klima LĂŒftung/ können im Sommer ca. 10Wh/km oder ĂŒber 20% ausmachen. Sommerreichweite auf der AB liegt somit mit dem LR RWD bei echten 500km. WLTP liegt bei 600km, TR bei 524km.

Model 3 Performance: Verbrauch ist ca. 15% höher als beim LR RWD. Mein Verbrauch seit 16 Feb. 2019 liegt bei 178Wh/km. 10%-12% des Mehrverbrauchs sind den Reifen geschuldet (Michelin P4S sind Rennsportreifen, bspw. auf Ferraris zu finden). Die Reifen kleben an der Strasse, kann man sehr gut beobachten, wenn man einen Hang runtersegelt. Die Endgeschwindigkeit liegt beim LR RWD deutlich ĂŒber der beim P3D. Die anderen 3%-5% sind dem ineffizienteren Frontmotor geschuldet, der auch ab und zu zum Einsatz kommt und natĂŒrlich dem Mehrgewicht von 130kg. Insgesamt kann man den P3D im Sommer unter 150Wh/km auf Kurzstrecke und 180Wh/km auf AB bewegen. Somit hat der P3D eine AB Sommerreichweite von 415km. WLTP liegt bei 530km, TR bei 500km.

Model S90D: Verbrauch ist ca. 20% höher als bei LR RWD, also 5% höher als beim P3D. War deswegen vom Verbrauch des 300kg leichteren und mit deutlich effizienteren Motor ausgestatteten P3D extrem enttÀuscht.

Winterreichweite ist nochmals was anderes. Garage vs. Laternenparker auch. In meiner Garage hat es min. 15° auch bei -10° Aussentemperatur. Die Heizung/LĂŒftung mus auf meinem Weg zur Arbeit dennoch laufen, sonst beschlĂ€gt die Scheibe. Der Verbrauch auf Kurzstrecke ist somit bei -10° fast 40% höher als im Sommer. Dieser Verbrauch ist im ĂŒbrigen vergleichbar mit Starkregen bei +10°. Den höchsten Verbrauch hat man also bei Regen im Herbst/Winter. Also nicht wundern, wenn dein Verbrauch momentan deutlich ĂŒber 200Wh/km liegt. Mit 19" Winterreifen (darauf hoffe ich auch noch fĂŒr diesen Winter) kann es sogar sein, dass der Winterverbrauch etwas unter deinem momentanen Verbrauch liegen wird. Als Laternenparker wirst du allerdings an den kalten Tagen sehr viel fĂŒr Vorheizen bzw. Batterieheizung verbrauchen. Dein Realverbrauch inkl. Standverbrauch wird dadurch ĂŒber 300Wh/km auf Kurzstrecke liegen und deine theoretische Reichweite bei 85% Aufladung eher bei 200km. Der Unterschied zwischen Sommer und Winter wird deswegen fĂŒr mich relativ hoch sein.

Ich bewundere Eure VerbrĂ€uche. GlĂŒckwunsch.