Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kaufberatung Österreich mit bestimmten Kriterien

Ich benötige eine Kaufberatung zu einem Model S oder X.

Die Kriterien:
mind. 5 Jahre alt, Mwst ausweisbar, Free Supercharching.

Ich lasse mir gerade eine PV Anlage auf meinem Haus installieren mit aktueller Wallbox mit der man gut Überschuss laden kann. Ich möchte das Fahrzeug als österr. Unternehmer kaufen, d.h. mind 5 Jahre alt (sodass ich die Mwst zurück bekomme (zumindest die 6667 Euro) und dass keine Luxustangente zum Einsatz kommt - somit kann ich den Wagen auch innerhalb von 3 Jahren komplett abschreiben).
Als Privatperson würde ich mir auch ein möglichst junges Fahrzeug holen, aber das ist aufgrund der oben genannten Kriterien nicht sinnvoll (Preise von 2015-2017er Modelle haben ja keinen großen Unterschied.

Ich habe derzeit noch einige Verbrenner und diese behalte ich auch. Mir geht es nun darum zu sehen, ob diese Elektroauto Geschichte etwas für mich ist. Als Daily Driver ahre ich einen Audi A8 4,2 TDI - ein tolles und höchst effizientes Fahrzeug.

Ich möchte sehen, ob ich mit diesen E-Autos zurechtkomme und irgendwie reizt es mich mit möglichst wenig laufenden Kosten zu fahren (deshalb PV-Überschuss Laden und Free SuC).

Nun meine Fragen:
Ich habe auch die AWS Förderung beantragt, sodass ich 7% zurückbekomme. Durch die oben genannten Kritierien darf der Wagen nicht jünger als 05/2016 sein.

Idel wäre für mich ein Model X, da ich gerne einen BMW X5 damit austauschen würde und ich auch auf meiner AHK gerne mein MTB transportieren möchte. Diese gibt es aber erst ab 06-07/2016 - ginge nur mit dem Umweg über bis Mai 2021 bestellen und erst kaufen wenn er 5 Jahre alt ist.

Als Budget habe ich an 30k-60k gedacht, je nach Modell (60 nur für ein X).

Die Modell S P85D 2015-2016 kosten ca. 45-50.000 Euro, ein S85D ca. 40.000 Euro (jeweils mit ca. 100k km) und AP1.
Jedoch ein 2014er ist schon sehr viel günstiger! ein 2013er sowieso. Da bekomme ich ein Fahrzeug mit gleich vielen KM und zu meinen Kriterien um 30.000 Euro.

AP1 hätte ich gerne, Netflix und Youtube und LTE auch. Ich mag auch gerne voll ausgestattete Fahrzeuge. Soweit ich gesehen habe, geht Netflix und Youtube erst ab MCU 2, und das kam erst nach 2016, oder?

Zahlt es sich also aus an die 50.000 Euro für einen Ende 2015er/ Anfang 2016er zu bezahlen oder reicht auch ein 2014er für etwas über 30.000 Euro?

Wenn kein weltbewegender Unterschied ist, würde ich lieber etwas älter/ mehr km und dafür in 3 Jahren wenn das Ding abgeschrieben ist um das gleiche Geld ein Model X Performance holen.
Wie gesagt, ich komme vom Verbrenner ich kenne die neuen Gimnicks der neueren Modelle sowieso nicht.

Ich habe gesehen, dass es in diesem BJ auch schon einen 90D gibt, der hat den Vorteil, dass er beim SuC etwas schneller laden kann, oder?

Was halten die Spezialisten davon, ist jemand hier, der die ähnlichen Gedanken wie ich verfolgt und mich beraten kann, bzw gibt es Erfahrungsberichte? Auf was soll man achten? Was muss das Auto dringen haben usw.

Danke im Voraus!

Hallo ich habe die fast idenden Voraussetzungen wie du und mir vor 3 Wochen einen P90D aus 03 2016 organisiert. Ich werde das Auto ebenfalls gewerblich auf 3 Jahre abschreiben. Kilometer hat meiner 80.000 drauf. Fotos siehst du hier und auch meine Vorstellung.

https://tff-forum.de/t/zuwachs-in-der-e-auto-familie-mit-p90-d-aus-niederoesterreich/111015/16

Servus!

Die wichtige Frage ist, wie dein Fahrprofil aussieht. Wie hast du dir vorgestellt, deine Strecken mit Elektroauto zu fahren?
Man kann aber mal davon ausgehen, dass ein Tesla günstiger zu bewegen ist als ein A8 :grin: Erst recht mit PV.

MCU2 kam erst ab 2018

MCU2 kann man nachrüsten lassen

das klingt wirklich nach meinen Vorraussetzungen!
Darf ich fragen was dich der Wagen gekostet hat? Wie und wo hast du ihn gefunden?

Servus! Danke!
Mein Fahrprofil ist unterschiedlich! Normalerweise können es am Tag schonmal 250-300 km sein, derzeit in Corona seit einem Jahr schaffe ich das in der Woche…

Vorgestellt habe ich mir das so, dass ich das einfach mal ausprobiere. Es muss ein konfortables, verspieltes, zuverlässiges Auto sein, das 300km am Stück kann. Und mit passender Ladeinfrastruktur.
Ich möchte den Tesla nicht primär aus einem Umweltgedanken raus, sondern weil es mich einfach reizt mit selbsterzeugtem Strom zu fahren - oder eben an SuC kostenlos lade. Auch viele meine Kunden haben Lademöglichkeiten… außerdem werden in Österreich einige Anreizge geboten, keine Nova, keine Motorsteuer, zumindest 6667 Euro Mwst kann man sich wieder holen usw.
Ich habe keinen Druck, da ich den A8 ja behalte… ich weiß nicht wie es sich auf Langstrecken verhält usw.

hat man dann in jedem Model S Netflix und Youtube? Zu welchen Kosten?

Dann vergiss den P85D.
Im Winter wird sich das nicht ausgehen (in der Praxis fährst du eher 90-10%) und im Sommer musst du schon eher zurückhaltend fahren, dass du das von 90-10% SoC schaffst. Der P85D hat einen Normverbrauch von etwa 22-23 kWh/100 km, und der 85er Akku bei dem Alter in der Gegend von 69 kWh usable.

Da kommt eher ein S90 in Frage. Der hat auch den Vorteil weniger von Beschränkungen im Ladeverhalten betroffen zu sein.

Mit MCU2 hast du beides, YouTube und Netflix.
Glaube das kostet etwa 1500 (?) und ist nicht nur deswegen ratsam.

ist der P85D soviel schlechter? der 85D auch?
ist der Akku vom 90er soviel besser und das Auto sparsamer? Also ein Dual Motor sollte es immer sein, ich bin aus Tirol :wink:

Also das mit dem MCU2 kann man ja dann immer machen, 1500 ist zwar viel, aber erträglich…

Was heißt schlechter?
Ein P verbraucht nun mal mehr als ein non P. Ein D auch.
Der 85er hat relativ weniger usable als der 90er.
(Wimre so 76 zu 69 usable)
Mit allen Parametern zusammen wirst du mit einem P85D im Alltagsbetrieb mit üblicherweise benutzten 80%SoC (das war dein Kriterium das ich zitiert habe) keine 300 km kommen, außer du fährst 80 auf der Autobahn.
Vielleicht im Sommer, bei zügiger Fahrweise (130 km/h und schneller) wird’s schon eng und im Winter sehe ich da keine Chance.

Sparsamer sind die Raven Modelle, die fallen aber wegen deiner 5 Jahres Klausel raus.

du gehst also bei 5-6 Jahren von 10% Degradation aus? lt. den Youtube Vidos verlieren die im ersten Jahr an die 5%, dann pro Jahr 1%… stimmt oder?

genau, ich gehe davon aus, dass ich mit 70-80 SoC ca. 250-300km komme… damit wäre ich wunderbar zufrieden. Wenn es aber nur 250 sind und ich dafür wesentlich weniger bezahle, wäre das auch wieder i.O.

Etwas anderes: gerade interessiere mich mich beispielsweise für einen 90D, 03.2016, Mwst ausweisbar, 1 Hand, meist AC geladen, Free Suc, AP1, Reichweiten Upgrade (was auch immer das heißt), Premium Innenraum, Sitze der neuen Generation, aktive Luftfederund, schwarz, 157 tkm. Was dürfte so einer kosten?

Nein. Das ist Unsinn… 5% in 5, 6 Jahren; im ersten Jahr zwischen 2 und 2,5%.

Es gibt die Bezeichnung des Akkus, den nominal full pack und den usable full pack.

Hier findest du die nominal Werte der einzelnen Modelle.

D.h. ein 85er Akku mit 69 kWh usable besitzt 4,8% Degradation und nicht 10. Das dürfte im Schnitt hinkommen.

Es gibt jetzt hier gelegentlich die Meinung, dass es gar keinen usable Wert gibt, sondern nur den nominal. Diese Ansicht teile ich nach vielen Beobachtungen des Verbrauchs und der angezeigten Restreichweite nicht.
Und die Frage ob du alles an Reichweite unter 0% zu Gunsten deiner täglichen Fahrstrecke mitberücksichtigen kannst dürfte eher akademischer Natur sein.

Zum 90D: Je nach sonstiger Ausstattung (Kaltwetter, EAP,…), durchgeführten Arbeiten am Fahrwerk, MCU1 oder 2 und Zustand wird das Auto zwischen 50.000 und 55.000 Euro liegen. Bei Tesla habe ich einen 90er 2016 schon über 60.000 gesichtet.

Das heißt, dass es ursprünglich ein 85D war.

Wann hast du das gesehen? Vor zwei Jahren?
Ein Pre-Facelift 90D mit über 150k wird wohl selten um mehr als knappe 50.000€ gehen. Eher eine Ecke darunter.
Das beschriebene Fahrzeug ist um 45.900€ inseriert. Ich find den ok. Sieht gepflegt aus, Rücksitze quasi unbenutzt. 8-fach bereift auch noch.

Das mit den durchführten Arbeiten stimmt aber. Der kann auch mit einigem am Ende sein… Fahrwerk… Naja, 157tkm eben

Nein, im Jänner/Februar

Ich werde mich nicht ohne Kenntnis der ganzen Ausstattung auf 1000 Euro genau heran schätzen können.
Deshalb habe ich auch gesagt, abhängig von der Ausstattung.
Knapp 46.000 klingt für mich eher nach „jede Menge zu tun…“

1 Like

Mich haben nur die immer größer werdenden Zahlen so geschreckt. Wenn ich PreFL 90D und 60k lese, dann kommt sofort der Nörgler in mir durch :sweat_smile:

1 Like

Das war ein FL
Ich hätte mir eingebildet dass es ein 2016er war…
Hab grad gesehen dass es um einen aus 03.2016 geht. Da kannst du 5000 abziehen.
Hast recht.

1 Like

Also denkst du, dass es ursprünglich ein 85D war? Ist das sicher? Was wurde dann verändert? Der Akku getauscht? Ladet er dann auch gleich „langsam“ wie der 85D oder wie der 90D? Ich habe ja gelesen, da gibt es Unterschiede?

Na ich seh mir den Wagen morgen auf jeden Fall mal an. Du hast ja dann auch gesehen, dass er 12 Monate Gewährleistung hat!

Sorry, aber das ist leider Unsinn:

Der P85D hat einen Normverbrauch von ~ 16 kWh/100 km, der Typische Verbrauch (aus dem sich auch der „Typical Range“ errechnet, den man beim 85er ja glücklicherweise noch anzeigen lassen kann) liegt bei ~ 20 kWh/100 km.
Während Normverbrauch und Normreichweite bekanntlich bei allen Autos rein theoretische und praxisferne Werte sind, ist der „Typical Range“ recht praxisnah - denn kann man sehr gut als Grundlage für eigene Reichweiten / Verbrauchsberechnungen hernehmen.
Ein non P / non D ist geringfügig sparsamer, ob das den geringeren Fahrspaß / Fahrsicherheit wettmacht ist reine Ansichtssache.

Folgendes ist ebenfalls falsch:

Der 85er hat eine Desigh Capacity von 81,5 kWh, die des 90er beträgt 85,8 kWh.
Brick Reserve / Buffer sind bei beiden Akkus gleich, daher geht der 90er im Neuzustand mit 4,3 kWh mehr Kapazitäzt ins Rennen, woraus sich ein theoretischer Reichweitenvorteil von ~ 20 km Typical Range ergibt - im NEUZUSTAND wohlgemerkt!
Allerdings neigen die 90er Akkus meist zu etwas höherer Degradation als die 85er.
Der anfängliche, theoretische Reichweitenvorteil ggü. dem 85er schmilzt daher im Laufe der zeit immer weiter zusammen.

Zum ersten: gemeint hatte ich nicht den per definitionem „Normverbrauch“, sondern den Normalverbrauch, resp. Praxisverbrauch. War schlecht ausgedrückt. Ich glaub nicht dass man einen P85D mit 20 über das Jahr bewegt. Aber da werden 5 Leute zu 5 unterschiedlichen Meinungen kommen.

Zum zweiten: Ich hab die Degradation bereits berücksichtigt. 69 passt, 76 nicht, das wären eher 73 beim 90er Akku. Von der Design Capacity musst ja 8 kWh abziehen.