Kaufberatung Model 3 Neuwagen

Viel Spaß mit dem M3H und die Kofferaumklappe nimm einfach beim beladen als Fitnessstudio Besuch​:joy::+1:

bevor du wirklich vom Performance auf einen SR umsteigst, würde ich empfehlen mal ein paar Tage auf „lässig“ zu fahren.

Wenn du damit keine Probleme hast kann der Umstieg auf den Higland eigentlich nur gut gehen.

Ich bin in der Vergangenheit bereits schon 2 SR gefahren und war sehr zufrieden.
Mir geht es auch ein stückweit um die Wirtschaftlichkeit. Pendelt sich der Preis von M3P ein oder fällt weiter oder wird das SR highland schneller fallen von preis als ein P aus 2022 und und und…

Das ist schwer einzuschätzen.

Nach 4-5 Jahren haben die Performance aktuell um die 50% verloren.

Wie es mit dem SR weitergeht, hängt auch stark davon ab, wie schnell sich die Akkus deutlich verbessern und wie sich die Neuwagenpreise entwickeln.

Die traumhaften Wert"verluste" der letzten Jahre sind jedenfalls vorbei.

Generell erwarte ich bei sparsameren Fahrzeugen aber eher einen geringeren Wertverlust.

Ich benötige Hilfe bei der Entscheidung, mein jetziges M3P 2020 für das neue M3P 2024 bei Tesla in Zahlung zu geben. Tesla bietet hier rund 28.000€.

  • ich habe privat eine 1% Finanzierung für mein jetziges M3P erhalten und kriege diese auch beim Kauf des Neuen
  • Noch offene Kreditsumme ist in etwa so hoch, wie der Wert des Autos bei Verkauf (ca. 28k€) Ich würde das Auto also verkaufen und zusätzlich wieder ca. 33k € zu 1% aufnehmen
  • Klar hat man mit dem neuen Model wieder einen Wertverlust der höher ist als der, als wenn ich mein jetziges Auto behalte. Jedoch werde ich nächstes Jahr wieder neue Reifen kaufen müssen was allein schon ca. 1500€ ausmacht. Dazu könnten andere Reparaturarbeiten kommen wie Bremsen, Batterie etc. Einige Schönheitsreparaturen an Felgen und Sitze würde jetzt schon anstehen
  • Versicherungssumme wird dieselbe sein, Vorteil beim Neuen ist die Neupreisversicherung für 2 Jahre
  • Ich zahle aktuell und auch bei Aufnahme des neuen Kredits stets 500€ monatliche Rate + 1x im Jahr Zinsen (1% der noch offenen Summe). Das heißt bis auf 2-300€ mehr pro Jahr an Zinsen wird sich an den laufenden Kosten nichts ändern

Wie seht ihr das? Rechne ich mir das ganze zu schön? Wo habe ich eventuelle Denkfehler? Ich bin das neue M3P die Wochen Probegefahren und empfinde es im Gesamtpaket als ein deutliches Upgrade.

Mein Teslaberater hat mir versichert, dass ich nicht von eventuellen Zoll-Erhöhungen betroffen sein werde wenn ich im Juni noch kaufe.

Solange Du noch einen Kredit aufnehmen musst, um Dir ein Auto zu kaufen, solltest Du besser noch das alte weiter fahren. Andererseits sind 1% natürlich sehr gute Konditionen, und wenn Du das Geld hast, aber parallel anlegst, würde es ja passen.

Jetzt mal die emotionale Seite: Aus Deinem Post spricht, dass Du das Auto haben willst. Wenn Du es Dir so wie beschrieben leisten kannst - go for it!

3 „Gefällt mir“

Jetzt hast du noch einen Darlehen von 28k. Tauschst du das Auto, erhöht sich dein Darlehen auf üppige 61k für ein Auto …bei 500€ monatlicher Zahlung wären es über 10 Jahre…würde ich nicht machen

1 „Gefällt mir“

Zumal es ja ein Ballondarlehen ist. Das heißt nach 4-5 Jahren wird eine üppige Rate fällig.
Ich persönliche finde deine abzahlsumme etwas gering. Ich hätte bei dem Fahrzeugwert 800€/m erwartet.

Also aktuell hast Du eine offene Kreditsumme von etwa 28t€ für Dein M3P aus 2020?
Tesla bietet Dir ungefähr ziemlich genau diese Summe für die Inzahlungnahme an?
Dann reden wir hier ja nur von einer Differenz von 33t€ statt diesen 28t€, vulgo von 5t€ mehr.
Und dafür bekommst Du dann (zu den selben Konditionen! Also 1%?!) ein nagelneues M3P?!?
Sorry, das ist doch ein No-Brainer par excellence…!
Selbe Rate (500€/Monat) und lediglich 1% von 5000€ jährlich mehr, ergo 50€ im Jahr mehr als zuvor.

Seine Kreditsumme erhöht sich natürlich um 33k…
Wieso sollte ihm Tesla 28k verrechnen, wenn er ihnen noch 28k schuldet? Das alte MP3 hat ja keinen Restwert von 56k…:sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Oh ja, stimmt natürlich! Klassischer Denkfehler… :rofl:

Wenn er es in Zahlung gibt, reduziert sich der Rechnungsbetrag

Wie man es dreht und wendet, es bleibt bei ca. 61k …

2 „Gefällt mir“

Äh ja, hast recht

Er schreibt doch eindeutig von den Performance Modellen…was bringst du denn unnötigerweise SR Preise ins Spiel :thinking::person_shrugging:

Ich bin zur Zeit „Autolos“ und hab mir eine Probefahrt im Modell 3 Highland gebucht.

Und hier lese ich schon einige Zeit mit!

Folgende Sachen gehen mir durch den Kopf:

  1. Ist die Qualität der Neufahrzeuge nun besser?
    (Allgemein liest man das, aber bei Videos (owe) sieht man trotzdem noch falsch eingepasste Heckklappen)

  2. Man ließt immer wieder Greulsachen von verschobenen Terminen, mangelhaften Arbeiten und abgelehnten Garantieansprüchen bei den SC’s. Wie ist es nach eurer Erfahrung?
    (Arbeite 9 km von SC Mannheim weg)

  3. Wie ist es mit dem Rostschutz?
    ( Welche Erfahrungen gibt es mit dem frühen Modell 3, was ist besser geworden? Die einen sagen Hohlraumversiegelung ist ein muss, die anderen sagen Blödsinn und Garantieverlust)

  4. Wie gut ist der Autopilot.
    (Komme von einem Ioniq5, bei dem der Highway Assistant sehr gut funktioniert hat, aber die automatische Geschwindigkeitsanpassung nicht genutzt werden konnte wegen fehlender Toleranzeinstellung und nicht variabler Einstellung der Geschwindigkeit bei unbegrenzt.)

Die ganzen Forumseinträge sind oft sehr wiedersprülchlich.

Danke für eure Erfahrungen.

Gruß
Andreas

1 „Gefällt mir“

Er hält schön die Mitte, aber das wars auch schon mit dem Positiven.

Ohne EAP muss man ihn nach jedem Spurwechsel neu aktivieren und er piept beim Ein- und Ausschalten, was schnell nervt. Zudem hat das M3 kein induktives Lenkrad, sodass man immer leichten Drohmoment aufs Lenkrad geben muss, dass keine Warnung kommt weil man die Händle nicht am Lenkrad hat. Was auch nervt, ist dass er sehr abrupt bremst, wenn der Abstand zum Vorausfahrenden kleiner wird und dann nur zögerlich wieder beschleunigt, das machen andere Autos um Welten besser.

Ich benutzte den AP daher extrem sollten, obwohl ich mich sehr darauf gefreut habe.

Abgesehen vom AP bin ich aber sehr zufrieden mit meinem M3HSR und ich freue mich über jede Fahrt mit ihm.

1 „Gefällt mir“

[quote=„Andi9, post:323, topic:320339“]

  • Ist die Qualität der Neufahrzeuge nun besser?
    (Allgemein liest man das, aber bei Videos (owe) sieht man trotzdem noch falsch eingepasste Heckklappen)
  • Wie ist es mit dem Rostschutz?

Ich war auch verunsichert, nach vielem Lesen hier im Forum. Bin dann mit der Checkliste zur Abholung meines HL 12/23.
Ich hatte absolut nichts zu beanstanden!

Zum Rost: Mein Kollege hat einen Spengler- Autolackierer Betrieb. Er ist seit bald zwei Jahren auch als Tesla Bodyshop zertifiziert. Er hat bei meinem HL die früher kritischen Stellen angeschaut. Er kam zum Schluss, dass da Einiges verbessert worden ist. Das stimmt mich positiv für die Zukunft.

OT: Um als Tesla Bodyshop zertifiziert zu werden, benötigt es einen nicht unerheblichen Aufwand. Da gibt es x Besuche etc. von Tesla. Auch externe Kurse. Und nicht zuletzt wird ein nicht unerheblicher Betrag fällig… über diese Höhe habe ich gestaunt :flushed:

3 „Gefällt mir“

Qualität und Verarbeitung der Autos aus China und Berlin kann locker mit anderen „Premium“ Herstellern mithalten.
Die Fehler, die sehr selten mal auftauchen, gibt es bei fast allen Herstellern, nur sind die so klever, die Fehler zu beheben, bevor der Kunde das Auto sieht.

In Mannheim haben wir die meisten unserer Teslas abgeholt und 1x war ich dort zum Service.
Läuft alles gut so weit.
Das Problem ist wohl eher, dass die jenigen die mit dem Service zufrieden sind, hier nur sehr selten was schreiben.

Was viele noch nicht gemerkt haben, ist dass Tesla überwiegen rostfreie oder annähernd rostfreie Stähle einsetzt.
Ich sehe da kein Problem, so lange man sich um Steinschläge und abgeplatzen Lack kümmert.

der aktuelle Autopilot taugt nicht viel.
Er hält zuverlässig die Spur und Lenkt sehr gut.
Die unnötigen Bremsungen sind schon weniger geworden.
Die Verkehrszeichenerkennung ist unbrauchbar.

Was man jedoch berücksichtigen sollte, wenn man etwas weiter denkt, ist das FSD, dass in USA schon läuft.

Das ist allen anderen weit voraus und wird früher oder später auch bei uns kommen.

Er hat dazu einige ungeschnittene Videos:

https://www.youtube.com/@WholeMars

So wie hier nur gegen Aufpreis, jedoch mit weniger Funktionen auch im Autopilot.

1 „Gefällt mir“