Kaufberatung Model 3 Highland oder Y

Hallo zusammen

Ich benötige ein neues Auto.
Es soll ein Model 3 Highland oder ein Occasion Model Y werden.

Am liebsten hätte ich ein Model Y mit den Updates im Model 3, also ein Juniper.

Da es vermutlich doch noch eine Weile dauert, bis der Juniper vorgestellt wird, suche ich eine Übergangslösung.

Was kann die Community mir empfehlen?

  • Model 3 Highland RWD
  • Model Y Long Range 1 Jahr alt
  • X oder S

Mit jedem Auto verliert man Geld.

Der Verlust soll so klein wie möglich gehalten werden. Das Auto wird bar bezahlt. Zinsnachteile sind somit nicht vorhanden.

Was könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank

1 „Gefällt mir“

wir haben M3(P) und MYLR. Sind beides gute Autos. Was willst du hören?

Entweder du willst/brauchst den Platz vom Model Y oder eben nicht.

Mit einem Neuwagen verbrennst du massiv Geld. Ich würde als Übergang ein günstiges 2-3 jähriges M3 kaufen und irgendwann auf ein MY Juniper upgraden, wenn dir die Upgrades des Highland wichtig sind und du den Platz vom MY benötigst. Mir wäre es egal, da es für mich kaum Vorteile hat.

X und S wären mir zu teuer und zu viel Wertverlust. Wenn Geld keine Rolle spielt Go for it.

Der Pro-Tipp ist: Fahr beide Autos Probe, schaue sie dir selber an und dann triff deine eigene Entscheidung was du brauchst und was du willst.

2 „Gefällt mir“

Ein billiges Übergangsauto und sich auf Juniper freuen?

Immer das mit der Freude realisieren - sofern realistisch und möglich.

Ein Verlust von 10’000 CHF könnte ich verschmerzen. Bekomme auch eine Pauschale vom Arbeitgeber. Aktuell fahre ich mit der Bahn und profitiere nicht von der Pauschale.

Aus diesem Grund bin ich überhaupt auf einen neuen Higland aufmerksam geworden.

Das M3 Highland hat mir sehr gefallen bei der mehrtägigen Probefahrt. Insbesondere die Innenlautstärke sowie der Seitenwarner fand ich super.

Dann würde ich auch nur den Neuesten nehmen. Der hat am wenigsten Wertverlustund Du hast am meisten Spass daran. Gerade Model Y wird mit Erscheinen des Juniper massiv an Wert verlieren.
Das M3H ist ein super Auto, bis auf die Scheibenwischerautomatik (aber das Manko haben ja noch alle)

1 „Gefällt mir“

Hi, wie konntest du den Highland mehrere Tage probefahren?

LG

1 „Gefällt mir“

Der neueste hat immer am meisten Wertverlust meintest du wohl :joy:

Entweder ein M3 aus 2022/2023 für 30k oder ein MYLR für unter 40k…

Ich hab angefragt, ob es möglich sei das Auto mehr wie 30 Minuten zu testen. Konnte ihn dann am Samstag Nachmittag abholen und musste ihn bis Dienstag um 9 Uhr wieder zurückbringen.

1 „Gefällt mir“

Das war ja sehr kulant vom SC :slight_smile: Da musst jetzt aber schon einen TESLA kaufen :slight_smile:

Ich fahre einen Highland SR und bin sehr zufrieden. Das Auto macht jeden Tag fast noch mehr Spass. Bin davor jahrzende Audi, BMW, VW gefahren.

2 „Gefällt mir“

Die Überlegung hatte ich auch lange, bis ich das M3H fuhr und der Komfort so gut ist, dass das MY derzeit nicht mehr in Frage kommt, egal ob neu oder gebraucht. Fahrwerk wechseln mag ich nicht, da dann dort die Garantie futsch ist.

2 „Gefällt mir“

Ist das so mit der Garantie? Für 1500 kann halt das Fahrwerk doch sehr komfortabel gemacht werden, indem die Dämpfer getauscht werdenn.

2 „Gefällt mir“

Da der Wertverlust bei ggf. frühen Verkauf bei dir keine Rolle spielt auf jeden Fall den Highland. Ich hatte die Tage mal den Y von einem Kumpel gesehen und so neben meinem sind die Unterschiede schon groß. Klar - abhängig von dem auf was man wert legt.

Ich habe mir auch überlegt ein Auto für eine gewisse Zeit zu mieten. Steht aber in keinem Verhältnis zum Wertverlust. Hinzu kommt, dass ich doch knapp 2500 fahre im Monat.

Hallo,
den geringsten Wertverlust wirst Du m. E. mit einem neuen Model 3 SR Highland haben, da neuestes und günstigstes Model. Hab ich selbst im Dezember noch mit der Förderung mir angeschafft als Übergang. Wollte mir ursprünglich dann Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres einen neuen E-Macan holen. Das überlege ich mir allerdings gerade wieder, da teure BEV derzeit einen kräftigen Wertverlust haben und man für einen gut ausgestatteten Macan nahezu 2 Model Y P, zumindest Model Y LR bekommen kann.

1 „Gefällt mir“

Ich würde auch den neuesten M3 nehmen. MY wäre mir zu groß und zu hässlich.
Beim Gebrauchtwagen Kauf weiß man ja auch nicht, wie sich die Preise entwickeln, ist dann auch ein Halter mehr, fraglich ob man dan 4-5 Jahre alte aus 2. Hand überhaupt verkauft bekommt, bzw. wird der Wertverlust vermutlich linear sein, also 1 Jahr 10k, 2.J 20 k 3 Jahr 30k, das will zwar keiner hören, aber es stehen vieeel mehr zum Verkauf als Interessenten von Gebrauchten am Markt sind.

:thinking: Vorteil Model Y —> mehr Platz
Vorteil Model 3 —> geringere Stirnfläche, geringerer Verbrauch bessere Reichweite.

Was ist Dir wichtiger?
Auf jedenfall würde ich einen mit Blinkstock nehmen.

Bin mit meinem M3 SR aus 8/23 sehr zufrieden. Vorher immer VW und Seat Kombis als Firmenwagen gehabt, Platz im M3 für mich mehr als ausreichend im Vergleich zu den Kisten vorher.

Y käme für mich nur in Frage wenn man ums verrecken so einen Kastenwagen wirklich braucht :smiley:

1 „Gefällt mir“

Das Y hat den Vorteil, das auch das SR die Volle Ausstattung hat.
Außerdem hat es Aktivkohle - und HEPA Filter.
Damit bleiben alle Gerüche und sämtlicher Dreck draussen.
Nie wieder Dieselgestank, nie wieder Zweitakter, keine Landwirtschaft.

Die Geräuschdämmung ist besser als im M3, auch wenn ich nochmal 2 Stunden Dämmaktion in meines investiert habe.
Die Türen sind bei Tesla aufwendig zu dämmen, und beim Y sind die an Werk Top gedämmt.

Das Y brauchte ich wegen der Anhängerlast.

Abgesehen von 10% Mehrverbrauch…

1 „Gefällt mir“

:information_source: Titel und Kategorie angepasst und damit in die Übersicht wichtiger Sammelthreads aufgenommen.