Kaufberatung M3

So habe ich das auch gemacht!
Im Forum direkt eine angeschriebene ob ich mir sein Model 3 mal anschauen kann?!
Der sagte kein Problem, er ist sogar zu mir gekommen!! Wir habe uns 2h unterhalten besser als im jedem Autohaus👍🏼

3 „Gefällt mir“

Gib mal „Westerwald“ oder Orte in Deiner Nähe in der Suche des Forums ein.
Da gibt es einige Tesla Fahrer. Schreibe ihnen eine nette PM, bring ein paar Weihnachtskekse mit und alle sind glücklich. (Aber ja nicht im Wagen krümeln!!! :wink: )

4 „Gefällt mir“

Danke, werde ich sofort machen.

Gruß
Micha

Ja genau so meine ich das!

1 „Gefällt mir“

Smartphones haben auch keine Knöpfe mehr. Den Tasten weint wohl niemand nach, ganz im Gegenteil. Wer steckt freiwillig einen Tastatur an das Smartphone ?
Man stellt schnell fest das diese Änderung sehr viele Vorteile hat und vor allem besser zu bedienen ist.

Da das Auto nicht mehr in die Werkstatt zur Wartung muß, braucht man keine Werkstatt mehr. Nur im Falle von Defekten, das ist aber nicht so oft als es die Foren vermeindlich widergeben.

Warum Tesla ? Das Ladenetz ! Nach wie vor und noch für lange Zeit DER Faktor ein EAuto von Tesla zu kaufen. Man kann garantiert jederzeit durch ganz Europa fahren ohne Planung.
Absolut so nicht machbar mit allen anderen Marken aus mehreren Gründen.
Ich habe keine Lust eine Reise vorab planen zu müssen und mit Ladekarten zu spielen.

Ja das stimmt. Die Überfrachtung der derzeitigen Verbrenner mit Knöpfen, Schaltern etc. hilft manchmal auch nicht und verwirrt nur. Die komplette Bedienung über ein 15 Zoll Display kann nach einer Eingewöhnungsphase viele Dinge erleichtern. Der wegfallende Inspektionszwang und das Tesla Ladenetz würden meine Entscheidung auf alle Fälle positiv in Richtung Tesla beeinflussen.

Die derzeitige Komfortzone mit 1 x 10 min Tanken und dann 1000 km Ruhe haben, die muss ich verlassen, aber das wird auch nur eine Gewöhnungssache werden, vor allem mit einer Wallbox wird vieles leichter. Meinen Touareg kann ich zuhause nicht tanken.

Würde mich ernsthaft freuen wenn das alles klappt. Natürlich ist meine Frau skeptisch und fragte mich wie mein plötzlicher Sinneswandel in Richtung E-Mobilität zustande kommt, wo ich doch vor gar nicht allzu langer Zeit eher negativ dazu eingestellt war.

Dazu kann ich dann nur sagen, dass man auch mit über 50 noch lernfähig und Neuerungen gegenüber aufgeschlossen sein sollte.

Gruß
Micha

Warum machst du keine Probefahrt?
Hab ich über die Tesla Seite ganz problemlos gebucht und ist auch – trotz des Virus – möglich…

… aber sei gewarnt, du wirst dann SICHER einen bestellen.

Ging mir auch so – obwohl ich nur mal testen wollte, da eh schon genug Autos im Stall :man_shrugging:

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Im Winter könnte es bei 200km etwas knapp werden (Pausen, Wächtermodus, Vorheizen). Vermutlich musst Du öfter auf 95% laden. Ansonsten ist es bei einer Wallbox am Haus wie Handy aufladen. Supercharger braucht man nur auf Langstrecken.

Wegen Groesse und Gewicht: Ich bin 1.93m lang und habe auch deutlich mehr als 100kg :slight_smile:

Mit dem Platz habe ich kein Problem im Model 3, allerdings bin ich mit dem Fahrersitz recht weit hinten, damit es bequem ist. Wenn hinter mir jemand sitzen will, muss das entweder ein Kind mit kurzen Beinen sein sein oder ich muss den Sitz weiter nach vorne bewegen, was fuer 50-100km ok ist, fuer weitere Strecken dann aber laestig wird.

Wenn Du es mit dem Kreuz hast: Ein/Aussteigen ist schon etwas beschwerlicher, weil man sehr tief unten sitzt. Aber daran gewoehnt man sich schnell.

Das uebliche Gemecker ueber den Sitz kann ich nicht nachvollziehehen. Mein Kreuz ist durch den Sitz sogar deutlich besser geworden. Wenn ich gezwungenermassen in den alten Seat Alhambra einsteigen muss, kriege ich dafuer aber jetzt nach 15 Minuten Kreuzweh :wink:

1 „Gefällt mir“

Da kann ich Dich beruhigen: Meine Frau war total gegen eAuto. Nachdem sie ein paar mal mitgefahren ist, war sie begeistert.
Sie ist im Außendienst und fährt 50 - 60Tsd Kilometer im Jahr mit einem Passat. Gerade hat sie den neuen Dienstwagen bestellt: Skoda Enyaq80! (Tesla gibt es nicht).
Da sie täglich rund 200km fährt, muss sie nahezu nie mehr zwischendurch tanken, da sie zu Hause eine Wallbox bekommt. Das spart somit sogar Zeit! :slight_smile:
Netter Nebeneffekt: Da man nur noch 0,25% versteuert, wird der Wagen trotz 10TsD Euro höherem Listenpreis für sie deutlich billiger!

1 „Gefällt mir“

Wenn Du keine Testfahrt über Tesla bekommst, dann fahre doch nach Oberhonnefeld. Da sind 40 Säulen und da triffst Du selbst in Pandemie Zeiten immer einen Model 3 Fahrer.

1 „Gefällt mir“

grüsse aus dem anderen ende des westerwalds(driedorf). wenn ich mal wieder nach mogendorf zu meinem lieblingsinder stromere liegt höhr-grenzhausen ja nur noch nen katzensprung entfernt. also melde dich bei mir wenn du magst - blau mit innen weiss LR AWD mit knapp 12000 km nach 4,5 monaten :heart_eyes:

1 „Gefällt mir“

Deine Frau ist skeptisch?
Meine durfte gerade zum ersten Mal unseren Flash Black (ein P Model am Montag abgeholt) fahren. Spätestens jetzt ist jeder Zweifel ausgelöscht :grin:.
Zum Thema Platz, ich (190cm) hatte vorher eine A4 Avant und finde mein M3 etwas geräumiger.
Ich liebe das Cockpit, ganz nüchtern :smiling_face_with_three_hearts:, so wie ich, Meistens​:wink:.
Du hast oben etwas von einem Vergleich zu den etablierten geschrieben. Ich bin den Etron von Audi und den EQC von Mercedes Probe gefahren, beide sind im Grundpreis schon deutlich teurer als mein P Model, der Mercedes sieht aussen groß aus, Innen bekommt man Platzangst.
Viel Spaß hier im Forum und bei deiner Entscheidung :wave:

5 „Gefällt mir“

Ja dachte ich auch, hatte auch eine Probefahrt gebucht. Die wurde leider seitens Tesla wegen des Lockdowns abgesagt, Habe vorbehaltlich einer Lockdownverlängerung einen Termin Ende Januar bekommen, der bei Lockdownverlängerung wieder abgesagt werden würde.

Gruß
Micha

Komisch – in Düsseldorf kein Problem – mein Sohn fährt Sa auch einen zur Probe :man_shrugging:

Meine Frau wollte als Zweitauto unbedingt zwecks Reichweite einen Verbrenner haben.
Ich habe ihr eine Probefahrt im Tesla gebucht.
Ihr Auto ist ein Peugot E208.
Nach der Probefahrt war sie von Tesla überzeugt, obwohl ihre Eltern 500km entfernt wohnen und meine 400km hinter bzw in den Bergen.
Laden Zuhause beide Autos abwechselnd an EINER 230V Steckdose per JuiceBooster mit 10/13 A also 2-3kW.

Du musst noch auf einen Punkt aufpassen: hier reden einige vom „aktuellen SR+ mit LFP-Akkus“.
Es ist keineswegs sicher, dass Du den auch bekommst.
Das sind China-Modelle, die Tesla erstmal nur als Aktion hier verkauft hat, davon gibt es auf der Webseite aktuell noch genau 3 Stück, alle rot.
Der ist etwas unempfindlicher gegenüber 100%-Laden.

Wenn Du jetzt einen neu bestellst ist aber nicht wirklich klar, was Du bekommst, vermutlich ein SR+ aus Fremont mit NMC-Akku, zumindest ist es das, was die Daten im Konfigurator versprechen. Der hat 10km weniger nominelle Reichweite - geschenkt, aber er ist sensibler was das Laden auf 100% angeht.

Wenn Du regelmäßig die Reichweite ausnutzen musst… nimm den LR.

Ansonsten mag Geduld beim SR+ helfen, langfristig will Tesla da auf die LFP-Akkus wechseln, aber evtl. passiert das erst, wenn die Akku-Fertigung in Grünheide auch angelaufen ist, aber nichts genaues weiß man nicht, vielleicht machen sie auch nochmal eine China-Export-Aktion im nächsten Quartal.

Ich persönlich bin inzwischen sehr froh, den LR zu haben, die höheren Laderaten sind halt auch auf der Langstrecke Gold wert.

2 „Gefällt mir“

Wo wurde das seitens Tesla gesagt? Ich glaube das nicht, denn LFP hat zu viele Nachteile.

Bitte benenne Deine Quelle, damit man das nachvollziehen kann. Danke!

Tesla Battery Day. Wenn es Dich WIRKLICH interessiert, dann ab diesem Zeitmarker bei 1:09:59 weiterschauen :wink:

Danke für den Link. Ich höre aber keine Ablösung durch LFP heraus. LFP wird nur in den leistungsschwächeren Modellen eingesetzt. Hier steht der Preis im Vordergrund.
LFP ist in meinen Augen nur ein Zwischenschritt bei Tesla, bis die neuen Zellen verfügbar sind. Dann verschwindet LFP wieder sang- und klanglos. Die Nachteile (Kälteprobleme und Gewicht sind und bleiben zu groß)