Kaufberatung M3

Hallo liebe Tesla Gemeinde,

Lese schon ein wenig in den einzelnen Foren und Threads rum und habe bereits unzählige Videos zum Thema Tesla M3 auf YT gesehen.

Mein Interesse am Kauf eines M3 ist mehr als nur geweckt.

Da in der momentanen Situation leider die Möglichkeit nicht gegeben ist in einem Teslacenter reinzuschauen und sich das M3 mal genauer anzusehen oder sogar eine Probefahrt zu machen, bin ich auf die Eure Erfahrungswerte angewiesen.

Meine Neugier trieb mich auch schon an eine Ladestation mit 12 Tesla Superchargern in meiner Nähe , in der Hoffnung dort vielleicht M3 Fahrer zu treffen und deren persönliche Erfahrungen abzugreifen. Das hat leider nciht geklappt, da ich dort nur Model S Fahrer traf. Alles sehr nette und aufgeschlossene Leute, die bereitwillig Auskunft gegeben haben, aber leider beim Thema M3 nicht helfen konnten,

Ich konnte sogarr mal im Model S sitzen und die Platzverhältnisse begutachten. Das hat gerade so gepasst. Nun wurde ich aber skeptisch ob der doch etwas kleinere M3 für mich überhaupt ausreichend ist.

Zudem kommt die Problematik meines Fahrprofils, welche Variante es werden sollte wenn ich in den M3 doch reinpassen würde.

Ich fahre an 2 Tagen hintereinander in der Woche beruflich ca. 200 km pro Tag, Rest der Woche ist im Idealfall Home Office. Auch nach all den Videos bin ich mir nicht sicher ob ein M3 SR+ das bei extremeren Bedingungen schafft bzw. die richtige Wahl wäre, oder ob doch ein LR die entspanntere Variante ist.

Eine Lademöglichkeit zuhause habe ich derzeit noch nicht, plane aber eine Wallbox installieren zu lassen.

Wäre sehr hilfreich für mich Eure Erfahrungen und Empfehlungen zu hören/lesen.

Ich fahre derzeit noch das Feindbild der Elektromobilität, einen Touareg 3.0 TDI mit 262 PS.
Tolles Auto mit ausreichend Platz und absoluter Vollausstattung.

Aber für ein für mich funktionierendes E-Auto wäre ich bereit mich davon zu trennen.

Jetzt habe ich aber genug geschrieben und hoffe auf Euer geballtes Wissen.

Gruß
Micha

Reichweite sollte für 200km kein Problem sein wenn Du 100% lädst. Reserve hast Du dann halt keine mehr. Hatte ähnliches Problem mit meinem Ioniq, jede Extrafahrt war mit Laden verbunden. Der SR+ ist auch deutlich schwächer als der LR (weil Motor nur hinten). Gehts finanziell, nimm den LR. Platzprobleme hab ich mit 186cm wirklich nicht im M3.

1 „Gefällt mir“

Ja ergänzend muss ich erwähnen das ich 1,92m groß bin und deutlich über 100 Kg habe.
Da ich auch in den Videos gesehen und erfahren habe, dass es dauerhaft nicht so toll wäre den Akku ständig auf 100% aufzuladen und dann fast komplett leer zu fahren (ohne Zwischenladung), bin ich unsicher welche Variante da sicherer für mich wäre.

Gruß
Micha

Wenn Du vom Tourareg kommst und die Platzverhältnisse angemessen sind, würde ich an Deiner Stelle eher zum Model Y LR tendieren, auch wegen dem höheren Einstiegsvorteil.

1 „Gefällt mir“

Erstmal eine sehr gute Idee, dir einen Tesla zu kaufen.
Wie schon gesagt, wenn die Kohle reicht, würde ich auch zum Longe Range raten.
Ich habe mich auch umentschieden, genau aus diesem Grund.
Reichweite und Allrad.

Beim aktuellen SR+ mit LFP ist das 100% laden eher kein Problem. Sollte man eh einmal die Woche machen. :wink: Reichweite ist im Winter auch möglich mit deinem Profil bei einem SR+.

Wenn du kein Allrad und die nochmals mehr PS bzw. Reichweite des LR brauchst passt der SR+. Preislich ist der Aufpreis sonst halt ca. 9000€…

Es gab hier im Forum auch welche >2m mit Model 3. Wohlfühlen solltest du dich trotzdem natürlich im Sitz, daher würde ich es auf jeden Fall ausprobieren und nicht blind kaufen. :wink:

Ja preislich wäre ein LR gerade noch so drin. Möchte ja auch nicht mit der Angst unterwegs sein, bei extremen Bedingungen und ewigen Staus (kommt leider öfter vor auf der Strecke), nicht ans Ziel zu kommen und auf der Strecke liegen zu bleiben.

Ein Model Y wird mir leider zu teuer, da wir noch mehrere Autos und Motorräder haben, sollte das E-Auto noch ins Budget passen.

Gruß
Micha

Eine garantierte eigene Lademöglichkeit macht das SR+ in Deinem Fall möglich.
Der Akku ist nicht immer 100% gefüllt wenn man es braucht und man fährt nie auf 0% leer. Unvorhergesehenes passiert.
Eine eigene Steckdose kann vieles kompensieren und ist wichtiger als ein großer Akku.

Das LR kann etwas kompensieren, es braucht aber auch eine eigene Steckdose.

Mein M3 hat den großen Akku weil wir viel Langstrecke >800km fahren und weil ich bequem bin. Das Model S zuvor hatte die Fahrleistung wie ein M3SR+ und ich wollte einfach mal mehr. Aber man kam auch mit dem S85 durch ganz Europa.

Ja ich habe mich auch deshalb dazu entschieden die Wallbox zu nehmen, da diese Anschaffung mich doch erheblich unabhängiger macht.

Möchte den Akku im M3 aber natürlich auch nicht jedes mal ausnudeln bis zum Ende nur um mir zu beweisen das er in der Lage ist die Entferung zu absolvieren, der in den Videos angesprochene ideale Bereich für die Nutzung von ca. 20% - knapp über 90% wäre schon eine sichere Sache. Bei ständigem Fahrpfofil den Akku von 100% auf fast 0% auszupressen, da hätte ich kein gutes Gefühl. Möchte aber auch nicht bei den 200 km immer wieder mal zwischenladen müssen, falls es mal extremer wird.

Gruß
Micha

Bevor ich es vergesse, es sollte auf alle Fälle ein Tesla sein, da Tesla für mich die Speerspitze in der E-Mobilität darstellt. Da hinken die „normalen“ und bekannten Marken um Lichtjahre hinterher.
In den Punkten Software, Akkutechnik und Leistungsmanagement ist Tesla für mich führend.
Ja auch bei Tesla ist nicht alles Gold was glänzt und man muss evtl. in den Punkten Qualität und Verarbeitung Abstriche machen, aber in den entscheidenden Punkten (Software, Support, Akkutechnik) steht es für mich außer Frage, dass Tesla allen anderen weit voraus ist.

Das möchte ich unterstützen und lehne es ab andere Hersteller zu unterstützen die jahrelang nur geschlafen haben und jetzt erst langsam wach werden um einen Fuß in die Tür der E-Mobilität zu bekommen.

Da ich kein Tesla Fanboy bin, noch nichtmal einen habe, aber mich das Konzept bei Tesla völlig überzeugt hat, aus diesem Grund soll es für mich ein Tesla werden.

Gruß
Micha

1 „Gefällt mir“

Hallo @gnimo!
In Deinem Kopf ist die Entscheidung doch schon lange gefallen: Du willst einen LR, dann gönne ihn Dir auch (da es finanziell ja geht). Man darf auch nicht vergessen, dass die Akkus mit der Zeit Leistung verlieren und wenn Du schon am Anfang am Limit bist, wirst Du in 3 Jahren unglücklich sein. Ich nutze im Winter auch gern das Vorheizen und da kann ich im Büro nicht an der Ladesäule hängen, so dass es auf die Kilometer geht.

Allerdings solltest Du vorher doch die Innenraumgröße checken, denn wenn Du vom Touareg kommst, dann bist Du anderes gewöhnt. Mir reicht der M3 und der MS ist mir persönlich zu breit auf der Straße, aber das ist wie so oft im Leben alles Ansichtssache. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Nur zur Info: Beim SR+ ist 0 nicht 0 :wink: Aktuell ist hier ein Buffer von 5,10kWh verfügbar unter 0%.

Natürlich möchte man den nicht die ganze Zeit benutzen. Somit sollte dein Profil wie von dir geschrieben zwischen die 10-90% passen. :+1:

Hängt auch von der Topographie ab mit deinen angepeilten 200km.
Zwischenladen ist auch nicht wild, da es bei dir ja nur ein kurzer Ladestopps werden sollte um auch wirklich Reserve zu haben.

Berechne aber nicht zu knapp deine für dich OK-Reserve nur um dein Profil noch reinzuquetschen. Dann lieber den Aufpreis zahlen, nen LR nehmen und daran erfreuen mir der Mehrleistung und Allrad. :yum:

Hast du die Route schon mal unter verschiedenen Bedingungen in A better Routeplanner durchprobiert? Die Berechnung ist eigentlich ziemlich gut und vergleichbar mit dem was im Tesla rauskommt.

Ja grundsätzlich hast Du schon Recht, die Tendenz zum LR ist bei mir schon da. Ich muss auch dazu sagen das die Größe vom Touareg nicht hilfreich wäre, da sie mir aufgrund der Platzverhältnisse (lademöglichkeit unter Carport vor der Garage nehmen würde), da es dort recht beengt zugeht. Mit einem Auto in Touareggröße hätte ich da keine Chance.
Deswegen denke ich, dass ein M3 ideal wäre, wenn ich reinpasse.
Ich hatte vor 4 Jahren auch noch einen BMW 320 d Kombi, da waren die Platzverhältnisse nicht so üppig, aber es ging ja auch. Wenn der M3 ähnlich ist, dann wäre ich sehr beruhigt.

Gruß
Micha

Da muss ich Dich enttäuschen: Die Platzverhältnisse sind im Model 3 leider großzügiger. - So musst Du den wohl kaufen und hast keine Ausrede mehr. :smiley:

2 „Gefällt mir“

Das ist schonmal eine wichtige Info, vielen Dank dafür.
Es hilft wohl nichts, ich muss nochmal zur Supercharger Ladestation in der Hoffnung diesmal einen M3 zu erwischen.

Danke Euch auf jeden Falll für die bisherigen Beiträge, die haben mir schon etwas weiter geholfen.

Gruß
Micha

Tesla hat aber auch Nachteile, die man nicht auf dem Schirm hat, weil es eigentlich Stand der Technik ist… Und dann im Alltag nerven… aber auch darüber kannst dich hier informieren und dann entscheiden

1 „Gefällt mir“

Da mache ich mir natürlich auch Gedanken drum. Mein derzeitiger Vertragshändler ist 3 km von mir entfernt, sollte das Auto ein Wehwehchen haben bin ich in 3 min dort und es wird einem geholfen oder auch nicht wenn mal wieder keine Termine frei sind.
Das System bei Tesla läuft ja anders, mit Hotlines, vielleicht schlechteren Erreichbarkeiten und evtl. keiner unmittelbar zur Verfügung stehenden direkter Hilfe.
Das wird für mich auch gewöhnungsbedürftig, weil man es einfach nicht kennt.
Das extrem aufgeräumte Cockpit und nahezu keine direkten Schalter für die verschiedenen Funktionen sind auch gewöhnungsbedürftig, aber sollten für mich keinen Hinderungsgrund darstellen. Vielleicht weiß ich auch derzeit mangels Erfahrung nicht worauf ich mich am Ende einlasse, aber der Reiz das alles auszuprobieren ist ja ungalubich stark, hätte ich bis vor wenigen Wochen auch selbst nicht gedacht.

Gruß
Micha

Wenn Du in einem 320d gepasst hast dann ist das M3 locker groß genug. Viel engere Mittelklasseautos als 3er BMW gibts nicht. Mein Tesla Servicecenter ist ca 80km von mir entfernt, ich geh einfach davon aus dass ich das so gut wie nie brauchen werde.

1 „Gefällt mir“

Aus welcher Gegend kommst du?
Du könntest bei mir probesitzen und evtl. auch ne Runde mitfahren.

1 „Gefällt mir“

Ich komme aus dem Westerwald, genauer gesagt aus Höhr-Grenzhausen. Natürlich wäre es super wenn jemand in der Nähe wäre, der mir vielleicht direkt weiterhelfen könnte.

Gruß
Micha