Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kauf eines gebrauchtes Tesla Model S

Möchte mir morgen ein gebrauchtes MS 85 Kw anschauen, worauf muss ich achten? Problem könnte sein das es ein Import aus den USA ist,viele werden jetzt sagen
kannst du wegessen…….nur wenn der Preis stimmt ew. ja doch eine Alternative um kurzfristig ein Model S zu bekommen.

Denk beim Import aus USA dran:
-kein 3Phasen-Lader
-keine SuperCharger in D/EU (falscher Stecker)
-kein Service in D/EU

Allein das wären für mich Ausschlusskriterien…

frag mal ob das Auto überhaupt fährt, oder von Tesla remote still gelegt wurde.

Auf jedem Fall die Finger davon weg. Besser bei Tesla nach einem Loaner fragen oder nach einer Retour bzw. Nichtabnahme.

lg

Eberhard

Wie der Besitzer sagt benutzt er den Tesla Model S, ich bin gespannt :smiley:

kein Supercharger, nur einphasig AC wie die Roadster von HPC zu HPC.

würde ich mir gut überlegen

lg

Eberhard

Unabhängig von den ganzen bereits genannten Nachteilen: Die Frage ist wie hoch der Preisnachlass ist, der muss schon ganz gewaltig sein. Ich würde sagen 30-50% vom Listenneupreis, weil so ein Fahrzeug sich in der Zukunft nicht oder nur sehr schlecht verkaufen lässt. In der Zukunft wird es ein viel größeres Gebrauchtwagenangebot Tesla Model S geben, da wird dieses Fahrzeug niemand kaufen wollen, höchstens mit ebenso erheblichem Preisnachlass. Im Vergleich zu Verbrenner-Importen wird der Preis noch deutlich niedriger ausfallen aufgrund der genannten Nachteile beim Laden (keine 3-Phasen, kein Typ2, kein Supercharger etc.).

Du wirst Dich also damit anfreunden müssen das Fahrzeug für die nächsten 10 (?) Jahre zu fahren, oder Du musst es wieder in die USA exportieren (und zurückrüsten). Deshalb auch meine persönliche Meinung: Finger weg !

Der jetzige Verkäufer weiß schon warum er das Fahrzeug verkaufen will … bestimmt nicht weil er mit dem Fahrzeug unzufrieden ist oder das Geld braucht …

Das hört sich ja sehr negativer an! Erinnert mich an damalige Segway Importe, auf alle Fälle eine gute Argumentationshilfe den Preis zu reduzieren. :wink:

Da fällt mir ein: Gibt es ja kaum noch: US Soldaten bzw. US Botschaftsangehörige usw. die ihr geliebtes Tesla Model S mit nach Deutschland nehmen,
ob Tesla Deutschland sie bei diesen Personen ebenfalls quer Stellt ihnen die Umrüstung und Support verweigert?

dass tesla support und umbau verweigert, glaube ich nichtmal - nur…
das wird dermassen teuer, dass du besser gleich einen eu-wagen kaufst

überlege mal z.b. das ladesystem:
1-2 eu-lader, verm. neue verkabelung
die buchse muss getauscht werden + das rücklicht (bei der eu-version sind die lade-led´s im rücklicht)

oder du lädst eben nur an ausgewählten plätzen (us-style)
:sunglasses:

Siehe dazu auch: Modell S aus USA importieren oder ein Importiertes in D

Wie war die Besichtung bzw. wie hast du dich entschieden?