Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Karosserie

nichts neues zu dem Regen Problem.
die Abdeckung kann man hier noch gut sehen.
youtu.be/yKWl_4EYaKo?t=543

es gibt noch ein Handyvideo von schlechter Qualität, das
zeigte wie nach der Regenfahrt Wasser von der Filzabdeckung
aus einem Loch lief.
Es gelangt also bei Regen immer Wasser in die Verkleidung,
aber keiner hat bislang genauer nachgeforscht.

master of engineers Munro äußert sich zur Karosserie
und Motor.
Vom Motor ist er begeistert, von der Karosse weniger,
weil zu aufwendig und komplex.
youtu.be/Lj1a8rdX6DU

Stichwort Hohlraumversiegelung?

ein Heckschaden wird repariert.
Das Abschlussblech (Alu) wird erneuert.
Kosten 16k
youtu.be/IpUQCQvyPFU




neues Teil eingebaut


16k …wow. Schon recht nah am wirtschaftlichen Totalschaden?
Wie teilen sich die Kosten auf in Material und Arbeitszeit?

2:1-Verhältnis von Arbeit zu Material. youtu.be/IpUQCQvyPFU?t=880

Was sind denn das für Preise?

Also ca. 5.300,-- Material und 10.700,-- Arbeit? Was machen die die ganze Zeit? Bei 100,-- Stundenlohn macht das 107 Stunden, bei 2 Leuten jeweils 53 Stunden, also 7 Tage (knapp 1,5 Wochen) den ganzen Tag an der Karre arbeiten. Da haben die die Trocknungszeit des Lackes aber locker auch als Arbeitszeit gerechnet, oder?

Oder war das ein Versicherungsschaden, dann war es eher günstig…
:smiley:

Ich empfinde die Materialkosten noch offensichtlicher als zu hoch. Über 5000$ für ein dummes Blech und eine Stoßstange mit ein paar Ultraschallsensoren. :open_mouth: :question:

Wenn das stimmt werden die VK Prämien astronomisch.
Also das würde mich schon auch vom Kauf abschrecken.

Ich denke wir sollten uns nicht verrückt machen.
Der mit dem Video und Heckschaden ist doch glaube ich der, der früher wegen diesem „Heckstupser“ herumposaunt hat, dass nur sein neuer Tesla seiner gesamten Familie das Leben gerettet hat. Oder so ähnlich. :unamused:
Ich denke dem seinen Angaben sollte man nicht trauen.

wenn das Heck wenig nachgibt, dann kommt einen der Einschlag
recht heftig vor. Und das sagt der auch. Ob er nun übertreibt, bleibt
jeden selbst überlassen.

Über die Rechnung gibt es keinen Zweifel, weil er das auch zeigt.
Das sind keine Fantasiezahlen.
Die einzelnen Positionen über mehrere Blätter hat er leider verschwommen,
also unkenntlich gezeigt.

Ich war heute bei VW und der sagte mir was von 140 Euro Stundenlohn :mrgreen:
Jo, für das Bremsenentlüften per VCDS wegen Luft in dem ABS Block
wollte er mindestens 300 Euro sehen.
Ein freie Werkstatt hat mir 40 Euro abgenommen :smiley:

Mal sehen, ob die Aussage von Musk mit den 20% günstiger in der
Versicherung als die Mitbewerber, bestand haben wird.

und mal wieder ein Unfall…zufälligerweise wieder hinten, aber
nur ein Parkschaden mit Unfallflucht.
youtu.be/JEPPq5E_NmY

Erinnert mich an letztes Jahr.
Meine Werkstattgebundene Versicherung wollte für das Reparieren einer
aufgerissen A-Säule und Motorhaube weit über 3000 Euro sehen.

Eine Lackiertwerkstatt meiner Wahl 1 km weiter entfernt hat es für die Hälfte gemacht.

Reparaturfachbetriebe die mit den Versicherungen zusammenarbeiten
sind unglaublich Teuer und die blöden Versicherungen spielen das Spiel mit
und reichen das an die Verbraucher weiter.

Im übrigen finde ich das ersetzen der Rückwand beim ersteren Unfall völlig
übertrieben und steht in keinem Verhältnis zum einfachen.
raus biegen. Ist nur die untere Ecke verbogen und deshalb steht die Schraube
so schief. Die Aufnahme, direkt am Träger, wurde nicht beschädigt,
da hier nichts erneuert wurde.



Unterm LKW gelandet?

war ein Kleinlaster mit Stahlträger die herausragten.
Keine Polizei, kein schaden am anderen Fahrzeug und
bei dem Lackierer ohne Versicherungsaufschlag repariert ohne Neuteile,
außer der Gummi vom Dreiecksfenster.

Die heftigen kerben in der Aluhaube hat er anstandslos ausgedrückt.
Hatte ich nicht erwartet.

Und die A-Säule wurde dann gespachtelt?

Bye Thomas

Das hat sich wohl um eine Zeitwertreparatur gehandelt, denn mit Austausch der Teile wär der wirtschaftliche Totalschaden gewiss gewesen.

Bei einem neuen 7er könnte der Schaden an der A-Säule schon in die Richtung Totalschaden führen…wegen des Carbonteils im Inneren das sich von A- über´s Dach bis hin zur C-Säule zieht.

Bei obigem Model 3 Heckschaden wurde scheint´s ins Volle gegriffen und die Versicherung durfte blechen.

[/quote]
Es war nur die Außenhaut beschädigt, ein raus trennen wäre genauso
sinnlos wie vom Model 3 die Rückwand zu ersetzen :mrgreen:
Da wird gnadenlos abkassiert und macht es zum Teil auch nicht besser.

Bei der A-Säule wurde ein Stück Alublech angenietet und verspachtelt.
Nur in bestimmten Lichtverhältnissen und bestimmten Winkel ist noch was zu erahnen.
Wenn man dagegen klopft ist es vom Klang immer gleich. Er muss also wenig Spachtel
benutzt haben.

Zum Thema Model 3

Gibt es neue Erkenntnisse auf Hohlraumversiegelung usw?