Kapazität und Verbrauch Model X

Vollgeladen zeigt mein Model X P90DL aktuell 377 km Typical und 472 km Rated Range an. Dabei war der Ladebalken vermutlich aufgrund des Balancings nach dem Vollladen nicht ganz bei 100%.

IMG_3781.JPG

Auf unserem Wochenendtrip nach Texel habe ich den Verbrauch des Model X unter verschiedenen Geschwindigkeiten gemessen. Hier die Rahmenbedingungen:

  • Model X beladen mit zwei Erwachsenen, zwei Kindern und Gepäck.
  • 22’’ Felgen mit 265er Sommerreifen vorne und 285er hinten.
  • Range Mode an, Ludicrous Mode aus.
  • Klimaanlage auf 21 Grad.

Hier die per Verbrauchsanzeige gemessenen Durchschnittsverbräuche:

  • Autobahn bei 100 km/h: ca. 200-210 Wh/km
  • Autobahn bei 120 km/h: ca. 230-240 Wh/km
  • Autobahn bei 130 km/h: ca. 280-290 Wh/km
  • Autobahn bei 160 km/h: ca. 400 Wh/km
  • über die gesamte Strecke mit überwiegend Tempo 100-120 und nur sehr selten schneller: 230 Wh/km

Hier ein Foto vom Abschnitt Supercharger Zevenaar zur Fähre:

IMG_3831.JPG

Für die Typical Range setzt das Model X 230 Wh/km an, so dass man diese bei ca. 110 km/h auf der Autobahn erreicht. D.h. bei diesem Tempo passt die Reichweitenschätzung gemäß Typical Range.

Der angesetzte Verbrauch bei Rated Rage liegt unter 200 Wh/km und ist daher nur mit Geschwindigkeiten unter 100 km/h zu erreichen.

Auf der Rückfahrt ist mir aufgefallen, dass Gegenwind einen erheblichen Einfluss auf den Verbrauch hat. Wir hatten bei starkem seitlichen Gegenwind sicher 30-40 Wh/km mehr Verbrauch.

Hier mal in diesem Thread exemplarisch:
Danke, Thorsten, für Deine vielen Infos zum Model X.
So macht das Forum Spaß ! :smiley:

Da bestätigt die Praxis zweierlei aus der Theorie:

  • die größere Stirnfläche schlägt umso gnadenloser zu, je höher die Geschwindigkeit ist
  • die Effizienz des Elektromotors - der Verbrauch nimmt nahezu linear mit dem Windwiderstand zu

Hi,

ich habe noch etwas seltsame Verbrauchsdaten mit meinem Model X Signature P90D, 20" Räder.

Am 18.08. 136 km von Vancouver, BC (20 Höhenmeter) nach Whistler (680 Höhenmeter gefahren) mit 7 Personen (4 Erwachsene, 2 Teenager, ein Kind) und leichtem Gepäck. Außentemperatur im Schnitt 30 Grad, Innentemperatur erst auf 21 Grad AC gestellt, dann wurde das X immer wärmer (zu viel Glasdach) und wir gingen runter auf 19 Grad AC. Erst Stadtverkehr, dann max 90 km/h, dann max. 105-110 km/h (inkl. 5-10 km/h Geschwindigkeitsübertretung). Immer bergauf auf dem „Sea to Sky Highway“. Losgefahren mit 90 % Ladestand.

Verbrauch auf dieser Strecke: 287 Wh/km.

Vor Fahrtantritt zeigte das Navi an, dass Whistler hin und zurück mit Ladestand 27 % zurück in Vancouver machbar sei.
Kinder und Großeltern wurden am 19.08. per Float Plane zurück von Whistker nach Vancouver verfrachtet, um Whistler herum fuhren wir 16 km (Green Lake) und nach einem Tag nur mit meiner Frau in Whistler fuhren wir am 20.08. wieder „runter“ nach Vancouver. Temperatur etc alles gleich nur umgekehrt und eben mit nur 2 Leuten im Auto und sogar Klimaanlage für den hinteren Fahrzeugteil ausgeschalten…

Der Verbrauch schaute sofort gar nicht gut aus und nach kurzer Strecke zeigte der Trip Planner „Stay below 65 km/h to reach destination“. Erst nach langer Bergabfahrt zeigte der Trip Planner ab und zu „1 % am Ziel“ an… Also dann nach 51 km von Green Lake aus in Squamish mit 20 % Rest angekommen und mal das Superchargen probiert. Auf dieser Strecke bergab einen Verbrauch von 144 Wh/km gehabt, was einen Gesamtverbrauch bis dorthin von 234 Wh/km auf 212 km ergab.

Auf 62 % aufgeladen, dann sollten wir mit 42 % Ladestand ankommen. Kurz bevor wir auf die Lions Gate Bridge kamen (ab der es Stau durch Downtown gab) zeigte der Tripplanner 41 % Ladestand am Ziel an. Nach dem Stau kamen wir mit 39 % am Ziel an.

[b]Insofern hat der Tripplanner auf der Rückfahrt schon recht gehabt mit dem knapp über/unter 0 % ankommen (wir hatten in Squamish 20 % und brauchten aber noch 23 % bis nach Hause).

Was mich wundert ist, warum der Tripplanner so daneben lag.[/b] OK, das eine oder andere Prozent hätten wir sicher mit den restlichen Passagieren bergab gutmachen können und der Stau bei 31 Grad hat auch 1-2 % gekostet - aber ca. 20 % bei der Planung daneben zu liegen ist schon happig.

Verbrauch auf der Gesamtstrecke war somit 71 kWh auf 287 km bzw. 247 Wh/km. Mal sehen wie sich das die nächsten Tage so darstellt, wir fahren ja auch noch rüber nach Vancouver Island und das ist nicht so bergig und dauerhaft mit 7 Personen, also etwas genauer.

Eine Erklärung könnte natürlich sein, dass in meinem[/color] Model X Typical Range mit 200 Wh/km angezeigt wirdund das wohl die Berechnungsgrundlage zu sein scheint, obwohl das Model X nach meinen bisherigen Erfahrungen 20-25 % mehr verbraucht als das Model S (es wird bei mir ja auch mit 7 Personen an Bord bewegt).
EDIT:
Habe nochmals nachgeschaut: die Verbrauchslinie liegt tatsächlich ganz knapp über 200 Wh/km, könnten also 230 sein. Trotzdem seltsam.

Cheers Frank

Danke für die vielen Eindrücke. Ich werde dann wohl mit meinem Model X wohl mindestens auf den 100er warten, denn das Model S ist für mich auf der Langstrecke schon eine Mindestanforderung.

Nun noch eine Frage zur Ladung… Björn hatte mal gezeigt dass man selbst mit 70% noch über 70kW laden könne. Kann jemand mal schauen wie schnell das Model X lädt und das mit einem Model S85 vergleichen?

Das wäre wirklich super…

Vielleicht wird der höhere Verbrauch ja durch schnelleres Laden wieder deutlich kompensiert.

Also bei mir waren es (alter nordamerikanischer SuC mit 106 kW maximal) bei 60 % noch 70 kW.

Wenn ich die 290 Wh/km bei 130 km/h mal umrechne auf ein Model S mit 225 Wh/km bei 130 kmh, ist das Model X mit einem 70er Akku vergleichbar in etwa. Das sind dann zwar immer noch 290 km bei optimalen Bedingungen aber ist doch schon etwas ernüchternd. Mal sehen, wie sich die X90D mit 20 Zoll Reifen schlagen.

Es ist sehr erfreulich wie genau diese Verbrauchswerte mit den theoretischen Berechnungen übereinstimmen.

Bei mir waren es gestern bei 60% noch 82 KW

Ich hatte bei 60% beim letzten Laden am Supercharger Zevenaar 91 kW. Bei 70% waren es dann immer noch 67 kW und bei 77% 50 kW.

Ist das vergleichbar mit einem aktuellen Model S 90 oder liegen die Werte höher?

Hat jemand für die Werte von Thorstens X - Vergleichswerte zum S?

Hey Thorsten, dann bin ich ja mit 66 KW bei 70% nicht schlechter :smiley: Na, gut 1 KW… Bei 80% waren es noch 41KW, also es macht definitiv Sinn, bei ca. 65% weiterzufahren denn wie man auf dem Bild sieht sinkt die Ladegeschwindigkeit ab 60% stark ab, vorher pro 10% etwa 12-13 KW weniger, dann aber schon 21 KW und zu 80% nochmal 25 KW weniger.

Aber somit läd Dein Model X ja kaum schneller.

Hi,

das Model X kann auch normalen Verbrauch - siehe meinen Post zu meiner Fahrt von Revelstoke, BC durch die Berge nach Canmore, AB und zurück im „Mein Model X“ Unterforum:

619,2 km, 123,7 kWh, 199 Wh/km

Cheers Frank

Hier will ich mal anknüpfen:
Ein Vergleich unseres ex-X P90DL mit Thorstens Werten und
ein Direktvergleich mit unserem pre-facelift MS 90D


Zeigt Verbrauch von Bonn nach Paderborn mit Messpunkten bei km 32, 75,5… etc.
Die ersten beiden Zeilen waren schwerer Feierabendverkehr um Köln mit Vmax 120km aber Durchschnitt um 60kmh wg Stau und zähem Verkehr. In Zeile zwei schlägt zusätzlich der Anstieg ins Bergische Land zu Buche (plus 209 Höhen-m).
Zeile 3 und 4 waren flüssiger Verkehr mit Vmax 150km/h. Gefahren wurde nicht-digital, überwiegend mit Autopilot. MS mit 19er alte Standard-Felgen und 245er Michelin Pilot Sport. MX mit 22er Felgen mit 265/285er Goodyear Eagle. Aussentemperatur 30 Grad, Klima auf 22 Grad. Popo-Kühlung auf Stufe 2 (Nur MX). Das MX nicht beladen, das MS voll mit Urlaubsgeraffel.

Der Vergleich mit Thorsten: Ein direkter Vergleich der Tabellen geht nicht, aber aus dem Bauch heraus: Seine Werte passen!

Der Direktvergleich MS/MX liefert bergauf-bergab konstante Unterschiede: MX braucht 25% mehr im „Landstraßenbetrieb“ oder auf Autobahn „rechte Spur“. Beim „linke Spur“ Betrieb (Vmax 150km/h, Durchschnitt 110km/h wg Elefantenrennen etc) allderdings sind es ca 35%.

Das Heisst: Alle Autobahnstrecken über 300km werden wegen längerer Ladeweilen und kürzerer Fahrsegmente mit dem MX P90DL länger dauern als mit dem MS 90D, wenn man 130km/h auf Autobahn zu Grunde legt.

Sehr gespannt wäre ich auf Vergleichswerte P90DL auf 22ern vs 90D auf 20er Felgen.

Aua, 25% bis 34% Mehrverbrauch, das haut ganz schön auf die Reichweite. Ich hätte weniger vermutet. Vergleich ist in einem Punkt vielleicht nicht ganz fair weil das Model X mit P-Heckmotor wohl automatisch mehr verbraucht. Aber wenn wir hierfür großzügig 10% abziehen, bleiben immer noch 15% bis 24% Mehrverbrauch.

Aber 15-25% sind doch okay. Dabei ist der Akku zum 85er auch nochmals etwas größer UND er lädt deutlich schneller als meiner. Ich denke dass man mit einem normalen Model X fast gleich schnell unterwegs ist wie mit dem Model S, solange man nicht ganz zu schnell fahren will.

Ja das stimmt. Ich hatte im Schnitt mit 15% gerechnet. Ich bleibe ohnehin dem Model S treu (evtl. mal upgraden), stehe mehr auf sportliche Limousinen und nicht auf SUV. Meine Frau (SUV) bearbeite ich noch wg. Model X. Aber mit Anhänger auf längerer Strecke braucht man da einen 100er. Also warten auf irgendwann X100D (ohne P).

das dachte ich auch und dann bin ich das X gefahren… seit dem bin ich SUV Fan

Bin das X ja auch schon gefahren, tolles Fahrzeug zweifellos und die Falcon Wing Doors sind schon beeindruckend. Aber ich sitze ja vorne …

Ich hätte gern noch die automatisch öffnenden/schließenden Türen vom X für das S und die neuen Sitze (letztere gibt’s wohl schon im P100D). Und ich warte auf AP 2.0. Ich vermute das Model 3 wird die AP 2.0-Hardware haben, mit dem 2. Event wird das vorgestellt. Dann bekommen das also auch S+X. Der Event ist geplant für Ende 2016, jetzt verkauft Elon Musk alles was verkauft werden kann. Warum wohl, weil Im 4. Quartal AP 2.0 vorgestellt wird und bis dahin die vorhandenen Fahrzeuge verkauft sein sollen. Ich halte das mit „wir brauchen ein gutes 3. Quartal“ für vorgeschoben.

schöne These :sunglasses:

ich dachte mir schon das du ihn probe gefahren bist. Mir gefiel der X sehr gut. Nur der Verbrauch ist doch arg hoch. Abgesehen davon das ich Autos nicht wie Iphones wechseln kann :sunglasses: