Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kalter Fußraum, es zieht...

Ich habe ein Model S 75D aus 2018 und habe schon vom ersten Tag an kalte Füße bei längeren Fahrten im Winter. Gestern ist es mir wieder besonders aufgefallen. Es kommt aus den Düsen für den Fußraum warme Luft. Wenn ich meine Hand jedoch mittig zwischen Fußmatte und Luftdüse bewegen ist dort ein richtig kalter Luftzug, auch vollkommen unabhängig vom Softwarestand

Ich möchte dies demnächst als Mangel in der App einstellen und hoffe auf Nachbesserung.

Weiß eventuell jemand ob es dafür eine Lösung gibt? Ich würde zur Not auch selbst Hand anlegen wenn jemand weiß an welcher Stelle dort die Luft eindringt oder wo vermutlich der Schwachpunkt liegt.

Ich musste aufgrund meines geringen Akkustandes bei einer Fahrt für die letzten Kilometer die Heizung deaktivieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass es innerhalb von wenigen Minuten sofort merkbar kalt wurde, bei einer vernünftig isolierten Karroserie sollte die warme doch etwas länger im Fahrzeug bleiben, oder?

Kalte Füße habe ich ebenfalls.
Einen kalten Luftzug habe ich noch nicht geprüft.
Das Problem ist, das die Fenster rahmenlos sind, da kann bei unkalibrierten Fenstern schnell ein Spalt entstehen.
Kalibrieren kann man die Fenster selber.
Ich glaube!? dreimal komplett runter und wieder rauf fahren lassen!?
Ein Verbrenner hat bei Betrieb immer einen heißen Motor (nach einer gewissen Aufwärmphase).
Der hält die Wärme länger.
Obwohl es in meinen vorherigen Fahrzeugen bei kalter Witterung auch recht schnell kalt wurde.
Zu der Wärmeisolation der verschiedenen PKW-Typen kann ich leider nichts beisteuern.

Gruß

Beim mir zog es beim neuen Raven auch an den Fenstern rein. Da konnte man gar nicht gegen anheizen.
Leider erst auf der ersten langen Fahrt in den Skiurlaub festgestellt. Mit Skisachen und langer Unterwäsche war es auszuhalten bei 24°C Heizungseinstellung.

SeC hat sie dann gleich nachjustiert (Anpressdruck erhöht) seit dem ist er wärmer auf der Autobahn und es zieht nicht mehr.
Leiser ist er auch geworden. Allerdings muss man die Türen etwas fester zuhauen.
Fahre jetzt immer mit 20° nach einiger Zeit drehe ich auf 21° hoch.
Warme Luft nur nach unten und AC aus ist für mich am angenehmsten.

Das habe ich auch bei meinem MS75D. War 2 Mal im SeC, der nette Herr meinte ich soll manuell nachstellen (nach unten). Fenster und Türen wurden geprüft.
Ich habe dann aus dem Internet Tür-Gummis (12*15mm) bestellt und rund um die Türe nachgeklebt. Die Heizung wurde nicht besser, allerdings dringt das schmutzige Spritzwasser nicht mehr in die Türschwellen. Im Tunnel ist er auch leiser. Viel Voodoo, keine Lösung.

Schau mal ob da nicht eine Kabel Durchführung ist bzw ob da ne Abdeckung fehlt bzw die lenksäule abgedeckt ist

Vielleicht hilft das hier? teslatap.com/footwarmer/

Ich meine so ein Teil auf Thingiverse mal gesehen zu haben. Dann steht dem selber herstellen nur noch der 3D Drucker im weg.
Ich schau mal ob ich die Datei finde …

Nicht ganz identisch, aber für den gleichen Zweck entworfen:

thingiverse.com/thing:3383056

Kalte Füsse im MS während kalten Tagen kenne ich auch.
Hat nichts mit undichten Fenster zu tun. Der Fussraum ist beim S immer sehr kühl und die Heizung reicht nicht damit man warme Füsse bekommt.
Ich bin sehr sensibel an den Füssen und Händen. Hatte mir schon mal überlegt eine Isolationsmatte unter den Teppich zu legen.
Beim M3 ist das Problem nicht vorhanden.

Aktuell ziehe ich im Winter mit dem MS wärmere Schuhe an. Dann ist es ganz ok.
Ich vermute dies ist eine Designschwäche und kann vom SeC nicht behoben werden.

T3SLArati Vorschlag +1

Ein generelles Problem mit der Heizung im Fußraum gibt es nicht. Es gibt bei einigen Autos aus unterschiedlichen Gründen Probleme (Sensor, Dreiecksfenster,…)

Wenn Riggo dasselbe Problem hat wie ich, dann ist es keine Undichtigkeit oder defekte Heizung.
Bei mir wird warme Luft in den Fussraum geblasen, was absolut ok ist.
Jedoch wird vom Fussboden eine Kälte abgestrahlt, was zu unangenehmen kalten Füssen führt, vor allem wenn man Schuhe mit dünnen Sohlen trägt.

Je dicker die Schuhsohle, desto besser.

Kann auch eine Undichtkeit sein. Wärmebildkamera würde hier helfen.

Hi, ich habe das gleiche Problem. Model S 75D aus März 2018. Im Winter kalte Füße. Ich stelle die Leistung auf 24 Grad und nur unten. SeC hatte da letztes Jahr mal nach geschaut und keinen Fehler gefunden. Die nette Damen am Empfang hat ir geraten die Heizung nach unten blasen zu lassen…

Wie gesagt, am Besten mit einer Wärmebildkamera arbeiten. Da sind die Temperaturen jetzt gerade ideal.

Hi, ich habe das 3D Teil bei einem Dienstleister für 15 € drucken lassen. Passt gut, nur bringt leider nicht viel bis gar nix… Ich hab nach wie vor bei kalten Temperaturen auch kalte Füße… Ich sehe das so, dass einfach zu wenig warme Luft nach unten gesteuert wird. Das müsste Softwareseitig geändert werden. Im Model 3 habe ich das Problem nicht…

Es gibt einen anderen Fred dazu hier, der das Thema schon lange behandelt, denn die Probleme sind erst ab einer bestimmten Software-Version entstanden. habe jetzt keine Lust zu suchen :slight_smile: denn eine Lösung gab es nie. Auch ich bin im Winter dauernd mit kalten Füssen unterwegs, allerdings nur, wenn er auch kalt Draussen stand. Dann wird es nie warm. Stand er aber in der wärmeren Garage, dann ist es einigermassen ok.

Um zu sehen wie kalt es Unten rum ist, dann fasst mal während dem Fahren Vorne unter den Sitz. Da kann man ein Sorbet-Eis schön kalt stellen ! Unter dem Sitz hat es eine Öffnung vom Boden nach Hinten, was ich bislang als Fussheizung für die Passagiere interpretiert habe. Kann das jemand bestätigen ? Wenn dem so ist, kann man die Öffnung ev. so umbauen, dass sie auch nach Vorne die warme Luft bläst ?

Alternativ könnte man auch den Raum direkt unter dem Sitz mal mit einer Wolldecke oder so „verschliessen“, um zu sehen, ob es so Vorne wärmer wird. Auch wäre interessant herauszufinden, ob die Kälte über die Türschweller reinkommt. Leider kann ich das alles wegen HomeOffice nicht testen, denn er schläft in der Garage. Aber vielleicht hat jemand der betroffenen, Lust mal das eine/andere auszuprobieren.

Ein FLIR Aufsatz für mein Handy hat wenig gebracht. Man sieht einfach, dass es dort Unten vorallem bei den Fersen blau ist und vom den warmen Farben wenig bei den Zehen ankommt. Wenn man die Hand unter das Armaturenbrett hält, spürt man den warmen Luftzug schon, also kommen tut da schon genug, aber es reicht nicht nach Unten.

Hier ist der Thread, der oben beschrieben wurde:

Es gibt leider keine Lösung, da die Mängel leider nicht eindeutig feststellbar sind und man daher relativ viel Energie investieren müsste, um Tesla zu zwingen den Mangel zu beheben oder zu wandeln. Bisher hat sich das scheinbar keiner angetan (mir ist es auch zu viel Aufwand - auch wenn es relativ peinlich in der Fahrzeugklasse ist). Im EQC und im e-Golf funktionieren die Heizungen jedenfalls tadellos, daher ist die Ausrede, dass der wärmende Verbrennungsmotor fehle, nicht zulässig.

Mir ist aber aufgefallen, dass bei meinem Raven aus 12/2019 die Mittelkonsole unglaublich kalt ist - wie ein Kühlschrank. Man merkt es sofort, wenn die Abdeckung geöffnet ist und die Hand in das Ablagevolumen bewegt wird.

Seit der letzten Updates ist mein Fußraum merklich wärmer. Teilweise heiß :fire:
Habe aber noch keine Langstrecke getestet.

2021 LR+

Ich habe es glaub ich schon mal geschrieben - wenn es in den Fußraum oder in die Konsole reinzieht, dann ist irgendwas zum vorderen Bereich des Autos undicht. Das kann sich jeder selbst ansehen, oder einen Mechaniker machen lassen. Auch eine Wärmebildkamera hilft dabei gut. Natürlich kann es auch sein, dass ein Sensor, Stellmotor oder andere Dinge defekt sind. Ein generelles Problem scheint es aber nicht zu geben.

Moin, ich vermute aber eher es ist ein SW Problem. Es ist ja so dass nach einiger Zeit einfach keine warme Luft mehr unten rauskommt, außer man stellt die Düsen nur auf Fußraum und regelt nach uns nach die Temperatur hoch.

Gestern habe ich die 2021.4.11 Bekommen und bin damit bei 3-6° Außentemperatur über 1000 km gefahren. Es ist jetzt deutlich besser geworden und ich kann die Temperatur auf 20,5° stehen lassen.

Wenn die Soll Temperatur erreicht wird, wird weniger warme Luft zugeführt. Das merkt man auch deutlich im gesamten Innenraum. Die Luft selbst ist nicht kalt, aber weniger warm und unser Organismus empfindet das als kalt.