Juice Booster für Tesla Fahrer?

Der Vorteil des JB liegt für mich darin, dass ich eben nicht x Kabel mit dabei haben muss, sondern nur die jeweiligen Adapter, die viel weniger Platz benötigen.

1 „Gefällt mir“

Ja, und genau das ist es was so genial ist, was kann die APP, mir sagen wieviel ich geladen habe, kann der Wagen auch, und aus dem Hotelzimmer bringt es auch nichts da zu weit weg.

Klar geht immer Billiger, und schöne Adapter dran machen. Blöd nur wenn irgend ein Arsch dir die Verlängerung raus zieht und der Wagen nicht mehr Lädt, Du schläfst im Hotel oder in einem Meeting bist, glaube mir, bei einem Vortrag den Du hällst willst Du nicht raus gehen und schauen was wieder los ist weil irgend ein volldepp das Kabel rausgezogen hat an der Verlängerung.

Aber OK, jeder wie er mag.

Und CEE ROT gibt es nicht mehr, der Aktuelle Ladeziegel von Tesla ist nur noch ein Phasig, also Langsam und ohne passende Adapter, die muss man selber basteln.

1 „Gefällt mir“

Beim Tesla Lader sind es ja auch Adapter, kein weiteres Kabel

Ok das macht Sinn, vermutlich erkenne ich das Problem nicht weil ich einen dreiphasigen Tesla Lader mit den relevanten Adaptern mit dem Auto bekommen habe. War mir nicht bewusst dass es den heute nicht mehr gibt.

Erinnert mich an eine andere Diskussion: „Hab mega geiles Motorrad für 20k gekauf, soll ich jetzt die Jacke für 200€ nehmen oder die bessere für 1000€?“

1 „Gefällt mir“

Ja, irgendwie verstehe ich seine Argumentation auch nicht.
Wenn ich eine Verlängerung brauche, dann brauche ich eine Verlängerung -> zusätzliches Kabel.
Brauche ich die Verlängerung nicht, reicht ein Adapter…

In beiden Fällen ist das zusätzliche Kabel mitzuführen.

Es geht nicht um den Preis, sondern nur um den Mehrwert gegenüber dem dreiphasigen Tesla Lader mit Adaptern.
Sorry aber der Kommentar entspricht nicht meiner Vorstellung einer angenehmen Gesprächskultur.
Abgesehen davon kann man auch den Preis diskutieren, das ist sicher legitim, egal was das Auto gekostet hat.

1 „Gefällt mir“

Was bitte ist das denn für eine Argumentation? Weil das eine Teil teuer war, muss es das andere auch sein?

kopfkratz

2 „Gefällt mir“

Ich versuche es noch ein mal.

Ich habe einen JB mit 2 x 10 m Verlängerung im Auto. Nicht ein drei verschiedene 20 m Kabel (32 A, 16 A, Typ 2).

Damit kann ich an 16A, 32 A und Typ 2 Dose sowie normalen Steckdosen (sofern technisch geeignet und Ladestrom angepasst) laden. Hatte ich zwar erst ein mal, aber zwei zugeparkte öffentliche Charger Typ 2, zwei Parkplätze daneben war einer frei.

Ist das immer noch unverständlich?

Du hast völlig Recht! Für Typ 2 ist die Verlängerung der JB absolut alternativlos.

Für alles andere braucht man aber trotzdem nur ein Kabel mit den passenden Adaptern. Das kommt aufs selbe raus.

1 „Gefällt mir“

Ja für solche Anforderungen verstehe ich das. Oder wenn man kein 3-Phasiges mobiles Ladegerät mit dem Auto bekommen hat.

1 „Gefällt mir“

Sorry, wollte keinen mit meiner Aussage angreifen. Von meiner Warte aus, bringt es so auf den Punkt. Aber wie wir sehen, lässt es sich kontrovers diskutieren.

Zentralschweizer hat eigentlich schon alles gesagt. Ich zielte darauf hin, das wenn ich schon sehr viel Geld für das beste Elektroauto der Welt ausgegeben habe (auch Debattierbar) sehe ichs nicht einen vergleichsweise geringen Aufpreis für das beste mobile Ladegerät zu bezahlen. Klar, wers nicht braucht, der brauchsts nicht.

Die Typ2 Verlängerung vom JB2 ist sehr interessant. Warscheinlich wird der Bedarf in Zukunft steigen, wenn es zukünftig mehr Ladestationen gibt und entsprechend mehr Verbrenner darauf parkieren :wink: (Achtung kleiner Sarkasmus!)

Hier wird ja man ja langsam müde bei den immer gleichen Diskussionen. :sleeping:

3 „Gefällt mir“

JB ist bei jedem Wetter verwendbar. UMC nicht (Regen,…)

Habe trotzdem nur den UMC dabei :slight_smile:

Mir reicht das.

1 „Gefällt mir“

Quatsch… Wenn man ihn zum Betrieb nicht gerade in der Regentonne versenk!

Der UMC 2 hat IP55 Eignung. Da ist Regen überhaupt kein Problem. So lange man das Ding nicht in eine tiefere Pfütze wirft, passiert da nichts…

Huch @R2D2 war eine Nanosekunde schneller :wink:

Wir alle hier sind unserer Zeit weit voraus …:grin:

Ich habe mir für das Model 3 einen UMC1 vom Model S gekauft. Hat 1/3 vom Preis eines JuiceBoosters gekostet und kommt immer an der Küste zum Einsatz, wo ich auch nur CEE16 zur Verfügung habe. In Italien bin ich mit dem UMC1 auch ohne Probleme zurechtgekommen.

1 „Gefällt mir“

Dann schaut mal ins Handbuch, was da zum Thema Regen so steht beim UMC 2 :slight_smile:

Wer eine Weltreise plant und in Einzelfällen ist das Ding bestimmt gut. Ich schätze mal in 95% hat dieses Set wie in einem Hybrid noch nie das Licht der Welt erblickt. Hype: Verkaufsprämie mit Bonuscode KomerzTeslaDok

1 „Gefällt mir“