Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Jim Keller: Prozessorkoryphäe heuert bei Tesla Motors an

Da ich hier noch nichts dazu gelesen habe:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Jim-Keller-Prozessorkoryphaee-heuert-bei-Tesla-Motors-an-3088069.html

Gruß Mathie

Jim Keller hat die legendäre ALPHA CPU für Digital Equipment entwickelt. Ist allerdings schon 20 Jahre her…

Dann wirds wohl in diesem Jahrzehnt nix mehr mit AP 2.0 :frowning: für zügige Entwicklung ist er nicht unbedingt bekannt. Und wenn Tesla jetzt nen neuen „Chef“ einkauft, läuft es da wohl nicht so rund im Moment.

Übrigens… alle Firmen (bis auf AMD, denen es ja bekanntlich nicht so gut geht) für die er in letzter Zeit arbeitete wurden von anderen Firmen übernommen…

Elon wird ihn schon antreiben. :smiling_imp:

das lag aber sicher nicht an ihm…

Wieso? Bis jetzt und auch in der kommenden Generation setzt Tesla Chips von MobilEye ein. Musk möchte aber eigene Chips haben, um sich von der Konkurrenz absetzen und volle Kontrolle über das von ihm angenommene Herzstück künftiger Fahrzeuge zu haben. Bislang brauchte man also einen Software-Entwickler als Chef. Jetzt kommt jemand dazu, der sich mit Hardware auskennt.

O.K, das betrifft die Zukunft.
Schön wäre es gewesen, Tesla hätte früher mal jemanden angeheuert der z.B. die Produktion in einem Toyotawerk in den USA geplant hat. Und jemanden von z.B. Mercedes der dort die unüberschaubare Zahl von verschiedenen Karosserien ermöglicht hat. :wink:
Ich meine der Start vom Model S kam zwar auch leicht verspätet und hätte Tesla fast das Genick gebrochen aber, dass sie das als bisherige Bastelbude überhaupt geschafft haben war eine Glanzleistung.
Aber das Debakel nun mit dem X mit seinen ewigen Verzögerungen ist … :angry:

Wie kommst du drauf, dass er eigene Chips produzieren möchte? Quelle?
Fände ich nicht clever. Sowas kauft man zu, das ist nicht Kerngeschäft, würde auch zu lange dauern und müsste ständig erweitert werden…

Es geht nicht ums selber produzieren!
Es ist aber absolut üblich „Chips“ selbst zu designen. Produziert werden sie dann als Auftragsarbeit irgendwo.

electrek.co/2015/12/16/elon-musk … for-tesla/

Elon Musk: „Frankly, I think you should just work at Tesla. I’m happy to work out a multimillion-dollar bonus with a longer time horizon that pays out as soon as we discontinue Mobileye.”

Das ist schon total spannend… Es gibt die zwei ‚etablierten‘ Player MobileEye und NVIDIA die HW und SW für „autonomes Fahren“ anbieten. Wirklich beurteilen, was bei TESLA und anderen OEMs wirklich von der Stange ist und was ‚in-house‘ gebaut wird ist nicht klar erkennbar. Für mich scheint es aber sicher zu sein, dass TESLA versucht möglichst viel eigene Entwicklungskapazität in-house zu haben. Hier einen ausgewiesenen HW Design Spezialisten an Bord zu haben scheint mir kein Fehler zu sein. VW hat gerade auf der CES ein Abkommen mit MobileEye geschlossen. Ich glaube MB und BMW haben das schon vorher getan. Nutzen VW, BMW und MB auch NVIDIA???
Wer immer hier im Forum mehr Informationen zu diesem Themenkomplex hat - her damit. Ich finde das total spannend - auch unter Investment Gesichtspunkten. Die NVIDIA Aktien sind in den letzten Tagen / Wochen gestiegen, MobileEye ist auf einem seit Monaten stabilen Abwärtstrend. Was immer das bedeuten mag…

Getestet haben BMW und MB Drive PX schon, ob es in der Form aber je ins Auto kommt ist völlig offen.

Klar ist aber, dass es einen Trend zur Nutzung von Deep Neural Networks gibt. Mobile Eye nutzt nVidia Chips und nVidia baut Drive PX immer weiter aus. Drive PX2 ist schon wesentlich leistungsfähiger als Drive PX. Und sie wollen eine Komplettlösung für die Entwicklung, Nutzung im Auto und auch ein Referenznetzwerk bereitstellen.

Ich denke dass hier nVidia das Rennen machen wird, oder zumindest einen hohen Anteil des Hardwaremarktes beherrschen wird. Dies schon alleine deswegen weil auch die Algorithmen heute überwiegend mit CUDA programmiert sind.

Hier ist etwas Hintergrund zu Mobileye.

Zu nVidia kann man sich die Videos auf Youtube von der CES ansehen:
youtube.com/watch?v=C_8MZZ2TZUk
youtube.com/watch?v=Q_aBNxzNeJs
youtube.com/watch?v=F2ZcE5TRvWk
youtube.com/watch?v=e-2St_P46ms
youtube.com/watch?v=HJ58dbd5g8g
youtube.com/watch?v=jBbZnIU5LRE
youtube.com/watch?v=iIcCyxN_RC0
youtube.com/watch?v=j2rq_8yV0p8
youtube.com/watch?v=2ZHxGyQqQw4

Ende des Monats bin ich auf einer Konferenz zum Autonomen Fahren in Berlin. Dort werden wie im lettzen Jahr sicher auch wieder Mobileye und nVidia vertreten sein. Ich bin gespannt wie sie sich letztendlich differenzieren. Aber vermutlich wird Mobileye weiterhin eine Komplettlösung als Blackbox anbieten, während nVidia ein Framework für die Eigenentwicklung durch die Hersteller und andere Zulieferer anbietet.

@egn: super danke! Ist das die tech.ad Konferenz?

Ja!