Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Jetzt hat Tesla erstmal was zu tun ;-)

youtube.com/watch?v=8v4DMG5C74o

Mein Beileid! Das ist natürlich Mist, ich wünsche dass alles wird wie vorher. Rote Ampel überfahren wird auch nicht günstig für Deinen Unfallgegner.

Was liegt da vorne bei Dir auf dem Armaturenbrett?

Lüftung funktioniert nicht mehr, Kühlmittelpumpe läuft die ganze Zeit, Einparksystem defekt, Unterboden aufgerissen, Motorhaube verzogen, Schweller offenbar verzogen, Windschutzscheibe meine ich sitzt auch nicht mehr ganz gerade…





Schaden am gegnerischen Fahrzeug: eine gebrochene Radkappe :smiley:

Kracht es schon, bevor Du an der Kreuzung warst?

Hat der andere Fahrer zugegeben, dass der bei rot drüber ist?

Sieht ja so aus, dass zum Glück kein Personenschaden entstanden ist.

:blush:

Hätte man meiner Meinung nach aber ahnen müssen?
Wie dem auch sei, nachher ist man immer schlauer. Dumm gelaufen und hoffe, Du musst nicht allzu lange auf die Ersatzteile warten.

Der Schaden ist sicherlich beträchtlich, von der Summe her. Wie hoch war schätzungsweise die Aufprallgeschwindigkeit?

Bitte share hier mal die Lieferzeit der Ersatzteile.
Hatte gerade ein ähnliches Thema und die Werkstatt sagte mir das man aktuell mit bis zu 8 Wochen rechnen muss. Sehr nervig…

Nein, das war ich als ich die Gefahrenbremsung eingeleitet habe.
Naja, was heißt „Hätte man meiner Meinung nach aber ahnen müssen?“ - ich hatte meine Reaktionssekunde als ich gesehen habe er geht da drüber obwohl er nicht sollte. Wäre ich 1m vorher zum stehen gekommen wäre nix passiert.
Er hat nicht gesehen dass rot war, aber es auch nicht abgestritten, sondern direkt zugegeben. Waren auch zwei Zeugen dabei.

Das wäre ja dann ja quasi ein verschobener Vorderwagen. Wenn dem so ist müsste man ja um die Reparaturwürdigkeit bangen. :unamused:

Die Aufprallgeschwindigkeit war wirklich gering. Ich denke mal vielleicht noch so 15-20km/h. Aber sein Hinterrad hat sich in meine Front „gebohrt“ und das Auto mitgerissen.

Jo, das können leicht 30-40k werden, und damit ein Fall für den Verwerter. Hoffentlich gibts noch Neuwertentschädigung.

Bei 30 bis 40k wäre die Reparatur ja kein Problem. Wenn bei seinem Model S der Vorderwagen wirklich verschoben wäre, gäbe es aber keine Reparatur. Der Rahmen wird nicht gerichtet.

Der ist nicht mal ein Jahr alt, sollte also noch gut im Rahmen sein :wink:

Mein Beileid, bin gespannt was da rauskommt. Eventuell solltest Du das Fahrzeug stromlos machen, damit der nicht durchgehend läuft…

Grüße

Sven

frage: hat das S eine notfallbremsung selbst eingeleitet?
und: auch von mir mein beileid. gott sei dank nichts schlimmeres passiert :exclamation:

Das tut schon beim Zusehen weh.

Wirklich nur eine gebrochene Radkappe beim Ducato? Wenn da mal nicht noch ein Schaden an der Achse kommt.

mein Beileid - hoffentlich wird das schnell, sauber und unkompliziert erledigt. Gut hast Du alles aufgenommen, so ist der Fall eindeutig. Grüner gehts ja nicht…

Nein, zu dem Zeitpunkt stand ich schon voll auf der Bremse. Hört man im Video vor dem Aufprall.

So ein Mist. Ich drücke Dir die Daumen, dass die Abwicklung sauber und für Dich erträglich abläuft.
Dass der Unfallgegner nicht abgehauen ist und die Schuld soweit zugegeben hat, ist ja schon mal ein (kleiner) Lichtblick.
Immerhin sind alle unverletzt.

Alles Gute!

Herzliches Beileid!

Schönes Beispiel für die Wichtigkeit einer Dashcam - auch ohne Zeugen hättest Du eindeutig einen Beweis, dass Du grün hattest.
Auf der anderen Seite: man sieht, dass Du nochmal gut beschleunigt hast - das waren keine 50 km/h, oder?

Mich würde interessieren, wie hoch der Schaden am Ende tatsächlich beziffert wird.

Wenn Tesla die vielen verbauten Kameras für einen Kreuzungsassistenten (so wie andere "Premium"hersteller) nutzen würde und dann frühzeitig eine Notbremsung eingeleitet hätte…wäre Dir das vielleicht erspart geblieben. :imp:

Daumendrück, dass es nicht zu schlimm wird :blush: