Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Jaguar I-PACE

Deswegen sind ja auch Fahrzeuge mit hoher Leistung viel günstiger in der Versicherung. :unamused:

Ihr seit irgendwo total abgehoben und habt anscheinend überhaupt keine Ahnung mehr wie die Mehrheit der Autofahrer unterwegs ist.

Ich bin 100.000te km mit Fahrzeugen dieser Leistungsklasse gefahren und habe damit LKWs auf der Landstraße überholt und bin mindestens ein paar 100 Mal im Jahr ohne Probleme und ohne Unfall auf Autobahnen aufgefahren. Wer zum Auffahren 400 PS braucht kann das Autofahren nicht.

Du schreibst wie üblich Unsinn. :unamused:

Zudem hast Du anscheinend auch keine Ahnung von den für LKW geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen. Oder gibt es auf der Autobahn Kreisverkehre? :unamused:

3 h Zeitersparnis nur weil ein LKW etwas schneller beschleunigt ist völliger Quatsch.

Halte doch einfach mal die Finger ruhig bevor Du Dich lächerlich nächst.

Das einzige, was ich nun weiss, ist, dass du dir mal wieder gern selbst zuhörst und Posts lieferst, die bezüglich Informationsgehalt vom ungefallenen Sack Reis in China geschlagen werden. Und, dass deine Physikkenntnisse etwas angerostet sind, denn sonst würdest du nicht so einen Unsinn behaupten, mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass 40-Tönner eher selten durch 100 Kreisverkehre am Tag fahren.

schaun mer mal wie sie mit den Pouchzellen hinkommen.
Boeing und die Rollerfahrer können ein Lied davon singen.
Es hat einen Grund, warum sie seit den Polaroid Kameras nicht mehr „en Vogue“ waren.

Hm, die Dinger fahren seit 6 Jahren in Leafs und Co rum und mir sind da jetzt keine aus dem Formfaktor heraus kommenden Nachteile bekannt.
Von daher rechne ich jetzt nicht mit vielen brennenden BEVs…

taugt das was?

youtu.be/gpyh-4q661g?t=51m38s

Was meinst Du?

Ich vermute OSE möchte wissen, ob der Luftstrom durch den „Grill“ und durch die Fronthaube aerodynamisch wirklich etwas bringt bzw. somit die Reichweite signifikant erhöht.

Danke! Das reichte als Hinweis, den Beitrag nicht in Tapatalk zu lesen. Da funktionieren nämlich keine Links auf eine bestimmte Zeit in einem Video.
Also für alle Tapatalk-Nutzer: OSE meint ab Minute 51:38

Moin!
Die Form und Höhe der Front wird zum Teil auch durch den Fußgängerschutz vorgegeben. Von daher ist es nicht ganz dumm, die Front durchlässig zu machen und den Wind dann vor der Scheibe wieder anströmen zu lassen.
Dadurch geht natürlich auch massiv Platz für den Frunk verloren.

In dem Fall wollte man mMn den typischen Jaguargrill haben. Aerodynamisch abgemildert durch den Schlitz in der Motorhaube.
CW 0.29 zeigt aber, dass es besser gegangen wäre.

Ich habe meine Reservierung für den Jaguar rückgängig gemacht, weil ich mir ein bisschen mehr erhofft hatte. Vor allem die Ladetechnik ist für mich ein Kriterium. Der Jaguar ist optisch für mich ok, aber nicht aufregend. Allerdings finde ich es wirklich richtig gut, dass Jaguar, eine in meinen Augen sympatische Marke, ein BEV am Start hat. Ein richtiger Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller, dass der i-Pace auf dem Markt ist, lange bevor von denen was kommt. Somit fallen die Deutschen hinter die Amis, die Koreaner, die Inder und die Chinesen zurück. Das ist doch eine Leistung, für die man am Ende des Jahres einen Bonus verdient hat.

Ich hoffe Jaguer setzt von ihrem i-Pace viele Einheiten ab. Nur so kommen andere BEV auf die Straße und noch mehr Personen kommen mal dazu, ein BEV zu fahren. Denn für mich steht fest, nur ausprobieren und selbst erleben hat wirklich einen Effekt.

Ich finde es klasse, dass der i-Pace bald ausgeliefert wird. Ist damit wohl nach dem X das zweite rein elektrische SUV, kurz vor dem etron und dem Kona. Ist in meinen Augen eine große Leistung, auch wenn mir der Wagen (wie eigentlich alle SUVs) optisch überhaupt nicht zusagt.

Welches chinesische SUV meinst Du? Habe da gerade keines auf dem Radar, welches nach Europa kommen könnte.

Aber weshalb das ganze ein Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller sein soll erschließt sich mir nicht.

Gruß Mathie

P.S. Übrigens ist Jaguar Land Rover immer noch eine britische Firma mit deutschem CEO (ein „Überbleibsel“ aus der Rover-Übernahme durch BMW), lediglich die Eigentümergesellschaft ist indisch, das Management ist fast komplett britisch mit ein paar Deutschen dazwischen jaguarlandrover.com/people-listing
Produziert wird immer noch weitgehend in U.K. und der i-Pace in Graz.

Ja, 0,29 ist dann doch deutlich schlechter als die 0,24 des MX und wenn der etron quattro die kolportierten 0,25 schafft, wäre der auch deutlich besser, dann dafür noch den Frunk zu opfern, dass nur ein Froot übrig bleibt …

Selbst der Kona könnte mit dem i-Pace ungefähr gleichziehen, der Verbrenner hat 0,33, das BEV sollte da wegen der anderen Kühlung ein paar Hundertstel besser sein können.

Gruß Mathie

Die DC Ladekurve von ipace ist ja noch nicht bekannt, sollten sie nahe der 100kw bleiben ist das doch auch nicht schlechter als bei Tesla !?

Die Frage ist wie schnell er den Strom wieder verbraucht mit dem CW, da steht man auf Langstrecke deutlich länger am Lader, in der Disziplin dürfte das model3 LR derzeit die Messlatte setzen. (Mit 110kw laden und mit 15kwh/100 verbrauchen.)

4-7 kW AC zu Hause sollte auch genügen, nur unterwegs könnte man je nach Nutzungsprofil Mal mehr brauchen.

Ich denke, der Mehrheit der Leute erschließet sich das aber schon.

Dann erklär das doch bitte mal der Minderheit!

Danke Mathie

Also äusserlich finde ich die Form noch ok, obwohl man den Kofferraum nicht wirklich durch die Dachschräge gebrauchen kann.
Aber Innen geht ja mal garnicht. Da passt ja nichts zusammen, nicht die drei Bilschirme, die seltsam geteilte Mittelkonsole, oder die Inneren und Äusseren Lüftungsgitter und auch gesamthaft. (Sind die anderen Raubkatzen genauso?)
IN einem Auto muss man sich wohlfühlen, dass sehe ich hier für mich nicht.
Auch der Preis. Habe mal Probekonfiguriert mit der Normalen Ausführung und komme auf sage und schreibe knapp 120K.CHF :astonished:
Ein Tesla X mit Superchargernetzwerk auf 125K.
Und den einzigen Mehrwert den der Jag gegen das MX im meinen Augen hat ist das HeadUp Display das man ja bei Tesla nicht für Geld und gute Worte bekommt.
Habe da nicht das Gefühl das Tesla X interessierte in Scharen zu Jaguar wechseln.

Ich muss lernen meine Beiträge präziser zu formulieren.

Ich habe nichts von einem chinesischen SUV geschrieben. Aber die Chinesen Produzieren BEV und Akkus (auch Zellen).

Jaguar gehört zum indischen Tata-Konzern. Wer nun die treibende Kraft ist, kann ich natürlich nicht sagen. Einigen wir uns darauf, dass die deutschen Hersteller dann auch hinter die Briten zurückgefallen sind.

Das muss doch bezweifelt werden.
Schließlich haben die deutschen Hersteller schon seit Jahrzehnten fertige Elektroautos in der berühmten Schublade. Sie haben sie nur noch nicht rausgeholt weil der ganze Elektro-Kram Blödsinn ist. :mrgreen: