Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Jaguar I-PACE

@Leto
Jetzt wird es aber langsam lächerlich. Dein Test besteht also darin uns aufzuklären dass man eigentlich gar keine Reichweite braucht und Schuko immer ausreicht.

Im Gegenzug ist Dir warm sitzen, ein sportliches Fahrwerk und abhören deines riesen FLAC Mediums sehr wichtig. Wozu, wenn Du doch nie länger im Auto bist.
CCS Lademöglichkeiten, was hier Alle mit Sicherheit sehr interessiert hast Du, weil eh unwichtig nicht getestet.
Warum bist Du nicht wenigstens mal nach z.B. 200km an eine CCS- Säule gefahren um den tatsächliche Verbrauch ablesen zu können.

So wi Du getestet hast wäre es besser im Sofa-Forum aufgehoben :frowning:

@Leto, jahrelang hattest Du Angst vor zugeparkten Superchargern. Nun interessieren Dich CCS Ladestationen nicht. Das soll verstehen wer will.
LGH

Ich habe jetzt keine Lust hier alle Posts durchzulesen, ob das schon Thema war, aber mich wundert die Reichweitendiskussion hier etwas. Es gibt ja von Tesla-Börn eine Verbrauchstestfahrt mit dem iPace. Laut seinem Video ist er mit einer Ladung 350 km weit gekommen und laut seiner Aussage wäre er unter gleichen Bedingungen mit seinem MX nur wenig weiter gekommen.

Ich habe mir auch mal das Video mit der angeblichen Reichweite von unter 200 km angesehen. Mag sein, dass die nur so wenig geschafft haben. Die Erklärung sieht man vermutlich auch im Video. Da fährt ständig ein Kamerafahrzeug voraus. Offensichtlich entstand das YouTube-Video als Abfallprodukt bei der Produktion eines Fernsehbeitrags. Die werden für optimale Filmsequenzen ständig angehalten haben und die Sequenz wieder neu gedreht haben, bis alles perfekt war (keine anderen Fahrzeuge im Bild, keine Passanten, gute Lichtverhältnisse, …) Das wird ein ständiger Stop-and-Go-Verkehr gewesen sein und weit entfernt von einer „normalen“ Fahrweise, noch dazu werden sie ständig ein- und ausgestiegen sein, um sich die letzte Aufnahme anzusehen, mit entsprechender Auswirkung auf den Verbrauch der Heizung.

Bisher gibt es nur erste Erfahrungsberichte von Probefahrten etc.
Vielen Dank an alle Beteiligten!

Ich denke, dass es müßig ist, darüber noch viel zu diskutieren. Nun sollte der Fokus auf die Erfahrungsberichte von Owner liegen, die 1000e von km gefahren sind.

Dazu meine Frage, wann glaubt ihr sind die ersten Owner mit 10 tkm in der Lage zu berichten?

Die Tests im langsam-fahrenden Norwegen lassen sich nicht auf andere Länder übertragen.

Es gibt doch hier im Forum einen User (J_W), der ist mit seinem I-Pace doch schon 7500 km gefahren. @J_W: Bitte poste hier weiterhin deine Erfahrungen :exclamation:

Keine Angst, ich brauche die nicht. Sorge um Tesla. Hat sich mit der Abkehr von den SuC zugunsten CCS ohnehin erledigt. Wir haben ja eine völlig andere Situation heute:, kostenfreies SuC laden für M3 und Zugang zu CCS. Tesla will (kann?) offensichtlich nicht mehr alleine das Netz bauen.

Entschuldigung das ich keinen Test für Euch gemacht habe sondern für mich. Mit meinem Ergebnis könnt ihr machen was ihr wollt. Ihr habt keinen Anspruch darauf das ich Dinge an Fahrzeugen teste die euch wichtig sind.

Mir ist wichtig wie das Auto sich bei meiner Nutzung anstellt. Und da halte ich fest:

  • bessere Lenkung
  • bessere Assistenten (360° Kameras, …)
  • HUD
  • etwas kürzer
  • hochwertigere Haptik
  • kein Klappern irgendwo in der B Säule, etc.
  • deutlich billiger > 30%
  • Infotainment (Showstopper)
  • AC Ladung
  • noch breiter
  • etwas Ruckeln beim Anfahren
  • Frontscheibenheizung störend

Aktuell nicht für mich kaufbar, was nützt mir eine Rückfahrkamera mit Verzögerung, das ist gefährlich. Aber ohne das eine wirklich gute Alternative für MEINE Anforderungen. Was macht Euch glauben es interessiert mich die Bohne ob ihr mit meinen Anforderungen einverstanden seit?

Es sind die ersten DC-Wallboxen mit CCS auf dem Markt, wenn auch recht teuer - wenn der Jaguar sonst passt, wäre das doch eine Abhilfe?

Wer den IPace heute bestellt bekommt ohnehin 3 Phasen Ladung, ich würde den Punkt abhaken. Ich würde ihn nicht in Erwägung ziehen solange das Infotainment mit 1 Sekunde Verzögerung bei Eingaben arbeit, eben auch fast bei den Kamerabildern wo es nicht nur nervt. Wäre beim ersten rückwärts Einparken fast gegen eine Wand gefahren weil im Kamerabild das Auto nach Anhalten noch weitergefahren ist :astonished: Vieleicht lösbar in Zukunft aber das glaube ich erst wenn ich es sehe nach den Erfahrungen mit der kontinuierlichen Verschlimmbesserung der SW bei Tesla durch OTA…

Hier ein schönes Beispiel dafür, weshalb Du zu Recht kritisiert wirst:

Wenn Tesla im Spiel ist, verbreitest Du viel zu oft ein negatives Bild.

Hätte ein anderer Hersteller ein Supercharger Netz aufgebaut, und würde jetzt CCS zusätzlich anbieten, hättest Du wahrscheinlich geschrieben, daß es eine sehr kluge, großartige Entscheidung war, die diesem Wettbewerber auf sehr lange Zeit einen kaum einholbaren Wettbewerbsvorteil sichern wird.
Machst Du aber nicht, und deshalb eckst Du hier bisweilen an. Aber das Jahr ist ja noch jung…

Warum negativ? Ich habe immer gesagt Tesla kann nicht weltweit eine zuverlässig verfügbare Infrastruktur allein aufbauen, irgendwann würden überlastete SuCs beginnen am Image der Alltagstauglichkeit zu kratzen. Daher ist CCS auch gut als Standard, die Bezahlhürden müssen noch weg (Zahlung überall ohne Anmeldung mit gängigen Zahlungsmitteln wie EC/CC). Der Schritt zu CCS und das Ende der SuC Flat Rate waren wichtig für das M3 und Tesla. Zusätzlich noch eine Auslastungssteuerung um zuverlässig laden zu können und wir sind weiter. Dazu noch das Ende der AC Leistungsmanie welche Menschen abschreckt die auch mit einem 7kW / 40 kWh Elektroauto das billiger und umweltfreundlicher ist ihren Alltag bewältigen könnten. Mir geht es in der Tat nicht um Tesla. Es geht um das Ende der Entschuldigungen weiter Verbrenner zu fahren. Tesla ist ein Teil dieses Endes. Aber nicht für alle erschwinglich, akzeptabel, etc. Nun müssen noch viel mehr Optionen her und eine zuverlässige Infrastruktur, zuerst für 90%+ Kurzstrecken.

Tesla ist nicht für alle das richtige, jedes andere alltagstaugliche EV ist mir sehr recht wenn es mehr Menschen die Entschuldigung raubt. Auch das CCS M3. Und der IPace.

Ich habe schon Tesla gefahren und Veranstaltungen organisiert, da haben die allermeisten hier noch nicht im Traum an EVs gedacht, bitte nicht vergessen.

Ich hätte wirklich erwartet, dass der i-Pace am SuC laden kann, keine Ahnung woran das letztendlich gescheitert ist oder ob es überhaupt Anfragen seitens Tata gab.

Dass Tesla nun in Europa auf CCS geht ist doch völlig logisch und konsequent. Da jetzt irgendetwas hinein interpretieren zu wollen halte ich für gewagt. Aber aus Sicht eines klassischen Autoherstellers, der einzig auf seine aktuellen Zahlen und nicht auf die Zukunft oder gar das große Ganze schaut, ist dieser Schritt von Tesla wahrscheinlich nicht nachvollziehbar.
Ich bin jedenfalls froh, dass es das SuC-Netz gibt, denn ohne dieses würde ich mich nicht mit einem Elektroauto und der Familie auf Langstrecke begeben wollen.
Und wenn man sich die Preisgestaltung und die vielen defekten CCS-Lader ansieht, dann scheinen auch Ionity & Co. daran in nächster Zeit nichts ändern zu können.

Die Jaguar-Batterie hat eine Ladeschlussspannung von ca. 450V, die SuC von Tesla können aber nur max. 410V. Das hätte sowieso nicht gepasst.

Meinst du das wäre ein Showstopper gewesen? Am CCS-SuC sollte der I-Pace doch rein technisch gesehen auch laden können!

Es wird aktuell nur ein zusätzliches CCS-Kabel an den Stall getackert aber der Lader-Schrank selbst nicht geändert. Und der kann lt. Typenschild max. 410V. Der i-Pace ist aber erst bei 450V voll! Macht daher keinen Sinn. Jaguar hätte den Akku anders auslegen müssen.

Und wie identifiziert sich ein Nicht-Tesla mit CCS-Anschluß am SuC?

Grundsätzlich kann es genauso funktionieren wie bei Fastned, wo man einmalig die Ladung in der App starten muß und danach wird das Fahrzeug automatisch erkannt und man muss nur noch einstöpseln.
Für die LSV braucht es auch noch Adhoc-Ladung, aber das kann man mit QR-Codes und der Tesla App machen und danach dann wieder automatisch.

Es steht doch noch gar nicht fest, ob Tesla die Kommunikation Auto-Lader auf CCS-Standard umstellt. Sie können auch mit ihrem proprietären System weitermachen was sowieso schon in allen Modellen (auch dem M3) implementiert ist.

Ganz interessante Statistik für die Niederlande: Jaguar hat im Dezember mehr I-PACE verkauft (2621) als Toyota und Volkswagen zusammen insgesamt Fahrzeuge verkauft haben (2339):

bovag.nl/getattachment/78a6 … L&ext=.pdf

Hängt mit der Reduktion der Förderung zusammen, finde es aber dennoch beeindruckend. 99% aller verkauften Jaguar waren I-PACE.

Hab ich heute morgen auch hier gelesen:
deraktionaer.de/aktie/ipace-427700.htm
Tesla hat 2210 S&X verkauft (ich vermute mal, die haben vom Umsatz her mehr gemacht als Jaguar).
Schön zu sehen, daß man sich nicht die Kunden gegenseitig wegklaut, sondern daß es vorran geht mit der Emobilität und hoffentlich irgendwann mal zuende mit den Verbrennern :slight_smile: