Ist das Fahrrad eine Alternative zum E-Auto?

Ich fahre täglich morgen mit meinem 7 Jahre alten HP Scorpion Dreirad mit BIONX Antrieb zum Bäcker. Einfach weil es Spass macht und mich fit hält. Die Steigungen sind wohl heftig bei uns, aber ich bin mit dem Rad fast so schnell wie mit dem Tesla. :smiley:

:smiley: :smiley: :sunglasses:

(Welchen Radplaner hast Du verwendet?)

Fetziges Teil! :arrow_right: google.de/search?q=HP+Scorp … d&tbm=isch

Zum Glück ist es bei Euch im tiefen Westerwald weder hügelig noch kurvig oder unübersichtlich, sonst wäre das echt viel zu gefährlich… :stuck_out_tongue:

radroutenplaner.nrw.de/
Der navigiert ähnlich wie der naviki, zeigt zusätzlich aber noch die Radwege mit Farben direkt an.
Sind leider nicht alle Wege, die z.B. neben Straßen hergehen drin, weswegen man ihn manchmal ein wenig überreden muss.
Aber das funktioniert überraschend gut, besonders wenn man schon Navigationssoftwareerfahrung vom Moppedfahren hat…:wink:

Danke. Ich habe den Link in meiner kleinen Sammlung weiter oben im Thread ergänzt.

gibt so was auch für Hessen: radroutenplaner.hessen.de/
Auch als App verfügbar.

Ja stimmt. Hier ist die Ober-Website. Ich korrigiere den Link in meiner Liste:
radroutenplaner-deutschland.de/veraRoute.asp

eigentlich fehlt tesla ein kleines e-faltrad im programm. passend inden kofferraum (eventuell sogar 2 stück) und im tesla nachladbar. gern im großstadtbereich für die „letzte meile“ vom tesla an der ladesäule zum termin.
(das dreirad von vw ist nicht so wirklich erwachsenen-tauglich)

:arrow_right: Model S Mobilität auf den letzten 3 Km
:arrow_right: Ich brauch das für meinen Frunk
:arrow_right: URB-E Scooter für den Frunc

jo! lösungen gibts da einige
von tesla halt (noch) nicht.

.

Jetzt wirst Du aber polemisch. :stuck_out_tongue:

Auch infiziert :wink:


Ist ja jedem selbst überlassen. Dann würde ich aber an deiner Stelle konsequent sein und auch nicht mehr laufen, wo es doch bereits technologischen Ersatz für diese primitivste aller Fortbewegungsmittel gibt:

Ich habe ohne Tuningmodul 1 KW Motorleistung und 45 Km/h, mit aktiverem Modul 60 Km/h und knapp 2 KW :sunglasses:

In der Stadt fahre ich viel lieber Fahrrad, man ist einfach viel schneller. 12 km, naja, das geht schon noch. Außer man ist Anzugträger und sollte sich nicht vollschwitzen :wink:

Als Anzugträger deponiert man Anzüge/Hemden im Büro. Einfach in Rad-Funktionskleidung fahren, dann schwitzt man auch nicht und zieht sich im Büro um. So mache ich es jedenfalls.

Mache ich bis aufs „nicht schwitzen“ auch so. Ich bin im Gegenteil froh, wenn meine Fahrradsachen zum Feierabend wieder trocken sind :laughing:

Ich liebe mein E-Fully…[emoji851], aber seit ich Tesla fahre ist es seltener im Einsatz…[emoji22]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ganz klar Ergänzung, nicht Alternative. Aber bei mir alles nur noch mit E-Motor:2 Faltpedelecs und mein gutes altes HP Scorpion, für das ich mir jetzt einen Träger auf die Kupplung machen lasse. :smiley: