Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Die 350 kW des Steckers spezifizieren sich über 350A x 1000 V. Porsche spricht auf seiner Homepage von 800 V. Die Ladeleistung wären 800V +/ - x 350 A = 280 kW. Die Leistung von 280 kW bis über 50% Ladestand in einen 100 kWh Akku reinbekommen ist eine spannende Aufgabe.

Naja… Tesla wirbt auch mit viel auf der Webseite… 80% sollen laut Webseite in 40 Minuten geladen sein… das wären beim 90er doch glatt rund 60kWh in der Batterie also müssen so 65kWh vorne rein… Würde bedeuteten dass es mit 97kW im Schnitt vorwärts geht…

Kann jemand mit einem 90er hier mal bitte eine Ladekurve einstellen die das belegt? Meine persönliche Erfahrung ist, dass es ab 50% echt zäh wird… ist ja nicht so schlimm, ich bin mit dem SUC soweit zufrieden aber versprochen wird viel :slight_smile:

Der 90D FL lädt bis ca 52% mit >100kW

Er müsste aber bis 80% so laden…

Nein, natürlich nicht.
Er muss bis 80 % mit einer mittleren Leistung von knapp 100 kW laden. Lädt er unter 50 % schneller, darf er über 50 % langsamer werden.
Es geht ja nur um den Schnitt.

Dann stell doch mal eine Ladekurve ein… Bei meinem Model S war es zuletzt so dass er am letzen SUC bei 55kW @50% geladen hat…

Bis 80% durchschnittlich 100kW halte ich für ausgeschlossen.

Das wäre extremst schnell. Und weit schneller als mein alter 85

Ja der S90D FL lädt deutlich schneller als der alte 85. Interessant ist im Vergleich, dass mein alter 85 bei SOC unter 10% gleich auf >100kW ging und dann zwischen 35 und 49% SOC wieder unter die 100kW abfiel. Der 90D lädt zu Beginn relativ lange mit deutlich weniger als 100kW und geht dann rauf um dann bei ca 52% SOC wieder unter die 100kW abzufallen. Eine genaue Ladekurve habe ich nicht… Aber insgesamt sind gerade beim SUC Hopping auf langen Strecken die Ladehalte deutlich kürzer. Und ich kann den S90D FL ca 10km/h schneller fahren bei gleichem bzw etwasniedrigeren Verbrauch als mein alter S85 Hecktriebler. Insgesamt schon ein deutlicher Fortschritt :slight_smile:

Ich wollte ja nur verdeutlichen dass Tesla schon lange mit den 80% in 40 Minuten wirbt und das bei MEINEM MS85 VIN 16xxx eben nicht geht. Das ist ja auch nicht schlimm, jeder stellt sich gerne ins beste Licht :slight_smile:

Das stimmt - und vermutlich steht deshlab jetzt auch der Webseite der Hinweis, dass diese Aussage für das Model S90 gilt… Der 85er braucht definitv länger

Hmm,

gibt es hier eigentlich etwas neues, von den deutschen Ankuendigungsweltmeistern :stuck_out_tongue:

LG
W

Siehe hier Geplantes Ladenetz zu 25 Prozent fertig
Damit sind die ersten 100 der vom Verkehrsministerium geplanten 400 Schnelllade-Stationen gemeint, wobei es um 50kW Ladepunkte geht.

Das 350kW Ladenetzwerk wird in dem Artikel auch erwähnt

Es werden aber überall schon dickere Kabel verlegt.

Danke fuer die Info :sunglasses:

Da tut sich etwas und das ist gut.

LG
W

Hm, seid Oktober waren außer Wiederholungen nichts mehr zu hören, öde hat jemand neue Infos welche über ein Gerücht hinausgehen?!

VDI Nachrichten hat dieses Thema aufgefrischt:

vdi-nachrichten.com/Technik/ … ststaetten

Wieder mal ein relativ unprofessioneller, technisch mangelhafter Artikel mit der üblichen schrägen Darstellung von Tesla und SuC. Die Tabelle am Schluss sagt alles.

Und neue Steckertypen haben sie auch gleich definiert: „Erweiteter Schukostecker“ und „modifizierte Form des Typ-2-Steckers“.

Damit ist dann wohl auch diese Joint Venture nichts weiter als eine peinliche Nullnummer.

Es fällt auch diesem Autor wahnsinnig schwer, beim Blick in die Zukunft sich vorzustellen, dass es nicht nur mehr Ladesäulen geben wird, sondern dass diese durchweg von Autos mit größeren Batterien genutzt werden.
Mit einem NEFZ 200km Auto regelmäßig größere Autobahnstrecken fahren wird ein Sport für wenige bleiben.

Der Ladezeitvergleich in der Tabelle ist ja echt ein Witz. Und das soll „VDI“-Niveau sein? :wink:

Der Artikel ist ein wenig „schräg“ für den VDI, es gibt VDI Mitglieder die es besser wissen :wink:. Ich war 2014/2015 an der Planung einer Musterraststätte beteiligt und habe darüber bei Electrify BW ja auch einen Vortrag gehalten. 350 kW war damals im Gegensatz zu heute noch Zukunftsmusik.

Offiziell gibt es die Pressemitteilung des Konsortiums und die Aussage, dass dieses Jahr noch etwas zu sehen sein wird.