Ionity aus Navi verschwunden

Wenn die Ionity Stationen nunmal unzuverlässig sind (ist ja nix neues) entfernt die Tesla zurecht. Auf das was im Navi steht soll man sich halt verlassen können.

2 „Gefällt mir“

Wäre auch zuviel für den Teslafahrer wen da einfach nur ein Vermerk beigefügt wäre. Da nehm ich die Säule lieber auf unbestimmte Zeit raus und nehm ihm noch jede Möglichkeit den Akku vorzuheizen. Man kann ja die 60km Umweg zum SuC fahren und dann dort super zuverlässig für das doppelte an Geld laden. Man kann sich natürlich auch mit kaltem Lfp Akku und 30kwh Ladeleistung den Abend auf der Raststätte mit einer Lightshow versüßen.

Sorry, auch wen ich Tesla echt mag/mochte wen da nicht bald mal was in die richtige Richtung passiert war es mein Letzter. An jeder Stelle wird man mit unfertigen Sachen bevormundet.

Tesla bevormundet hier nichts und gibt allen Betreibern und jedem Ladepark die gleichen Möglichkeiten. Schwer zu erreichen sind die Ziele von Tesla definitiv nicht, fast jeder dritte Ladevorgang darf fehlschlagen bevor die entfernt werden.
Wenn das ein Betreiber in einem Ladepark nichtmal erreichen kann dann ist er selbst Schuld. Wenn die Zuverlässigkeit wieder steigt sind die Säulen bei Tesla auch wieder zurecht gelistet. Aber so würde ich als Sparfuchs da auch nicht hinfahren, da ich von vornherein weiß das das mit hoher Wahrscheinlichkeit eh nicht funktioniert.

2 „Gefällt mir“

Ja ist klar, sie nehmen mir nur jede Möglichkeit die Säule zum normalen Laden anzufahren, für mich ist das eine Bevormundung. Und immer dieses Sparfuchsgesabbel, wen man viel auswärts lädt, hat man nunmal einen Tarif bei einem Ladebetreiber, schon allein wegen dem AC Laden. Warum sollte ich dann einen Umweg für den SuC nehmen wen ich auf meiner Strecke an Ionity für 35ct laden kann. An der von mir gewählten Stelle gibt es auf beiden Seiten der Autobahn Ionity und EnBw Ladestationen und alle vier hat man gestrichen. Das ist einfach nur komplett Schwachsinnig und hat nichts mit dem Schutz des Users zu tun.

1 „Gefällt mir“

Also vielleicht sehe ich das als Österreicher anders, weil bei uns das SuC Netzt noch nicht so gut ausgebaut ist wie in Deutschland. Aber ich fahre eben seit 2 Jahren Tesla, hatte zwischen durch als Zweitfahrzeug einen Mach E und jetzt als Zweitfahrzeug einen Ioniq 5. Insgesamt fahre ich pro Jahr ca. 100.000 - davon ca. 75k mit dem Tesla und 25k mit dem anderen Fahrzeugen (ich habe die Fahrzeuge in meiner Firma und es fahren auch andere Personen damit, daher kann ich wechseln)

Bis dato hatte ich es noch NIE dass eine Ionity, Smatrics oder SuC nicht funktioniert hat. Manchmal evlt. eine Ladesäule von 4 oder 5 oder 6 oder was weiß ich. Aber es war noch nie ein Problem. Nur bin ich da absolut bei Luca90, dass ich die Bevormundung von Tesla was die Ladesäulen anbelangt nicht nachvollziehen kann.

Weiters kann ich diese Sparfuchsaussage auch absolut nicht nachvollziehen, weil wenn man sehr viel auswärts lädt und viel Fährt macht es einen gewaltigen unterschied ob ich bei den teuren SuC lade oder bei den günstigen Ladern von Ionity. Aber vielleicht überschreitet das so manchen Horizont, wenn man das Auto nur zum Einkaufen fahren hat.

1 „Gefällt mir“

Ionity Eisentratten ist auch weg.
Kann es gar ned glauben dass dort kein Tesla geladen gaben soll.
Naja als Zwischenziel und hoffen dass der Akku nicht zu kalt ist.

Ein Betreiber kann aber nicht beeinflussen, wie oft ein Tesla zum Laden vorbeikommt. Gerade Ionity ist adhoc preislich nicht interessant gegenüber SuC. D.h. es kommen maximal Leute mit einem passenden Abo, das dürfte aber die absolute Minderheit sein.

Also im Elli Highway Tarif kostet die kWh 0,35 €… finde ich jetzt nicht komplett uninteressant, vor allem wenn man Strecke macht.

1 „Gefällt mir“

Über JuicePass bist bei 31 Cent

1 „Gefällt mir“

Adhoc heißt ohne Abo sondern eher spontan :wink:
Dabei bist Du dann bei aktuellen 81 Cent pro Kw?
Das es günstiger geht, steht außer Frage. Jedoch war die Aussage, dass vermutlich nur eine Minderheit der Teslafahrer ein solches Abo nutzen.

1 „Gefällt mir“

zuzüglich 15€ pro Monat, die man erstmal wieder einspielen muss. Was sich für viele Heimlader nicht lohnt. Ich komme z.B. auch mal einen Monat ohne externes Laden aus.

Adhoc … hab ich wohl überlesen :see_no_evil:!
Wer viel unterwegs ist kann mit dem Tarif vor der Erhöhung noch mal Geld sparen, insbesondere natürlich bei Ionity und wenn zu Hause keine eigene Lademöglichkeit besteht. Denn auch im AC Bereich ist Elli günstiger nachdem auch viele Stadtwerke die Preise zu Anfang des Jahres erhöht haben. Nachdem hier im Forum aber viele vor der Preissteigerung bei Elli noch ein Abo bestellt haben, wird die Minderheit vielleicht kleiner.

Viele Mitleser in diesem Thread haben ja noch vor der Preiserhöhung im Dezember ein Abo abgeschlossen. Und wer noch dazu keine Wallbox sein eigen nennt, der kann dann u.U. öffentlich mit Elli günstig AC laden. Mit eigener Lademöglichkeit zu Hause müsste man schon viel unterwegs sein, damit sich der Tarif dann rechnet.

Kurzes Update von mir.
Gestern hat er mir eine Ionity (Pilsting) perfekt ins Navi übernommen und auch die Konditionierung gestartet.
Lustig: einziges weitere Auto war ebenfalls ein Tesla Y

1 „Gefällt mir“

Ionity nähe Poznan, Polen ist auch raus. Wagen konditioniert nicht, Karte zeigt keinen Lader an. Nur als POI drin.