Ionity aus Navi verschwunden

Ja, ist bei mir genauso. Wobei die Säule bei mehrfachen Zoomen und Suchen erneut erscheinen.

Auf mich wirkt es als wäre IONITY keine Präferenz und entsprechend nachrangig aufgelistet. Zumindest hatte ich erheblich mehr Aufwand meine Standard-IONITY auf dem Web zum Schwiegermonster einzuplanen als üblich :wink:

Die für die Planung relevanten Ladepunkte werden nicht aus den Kartendaten kommen, sondern dynamisch aktualisiert werden.
Tesla hat ja geschrieben wie ihre Logik ist Fremdlader in der Planung zu berücksichtigen.

1 „Gefällt mir“

Ja genau, wenn man zoomt findet man die Säule… das stimmt. Aber was mich so stört, ist dass die Ionity nicht mehr als Ladesäule erkannt werden und das Auto nicht mehr vorkonditioniert.

Ich habe eine Ladesäule am Heimweg von der Arbeit und lade dort sehr häufig, dass mein MY jetzt nicht mehr vorkonditioniert ist halt schon nervig :smirk:

Konnte mir auch nicht vorstellen, dass Tesla die Ionity gestrichen haben, da ja jetzt generell mehr Ladesäulen drinnen sind. Man könnte fast vermuten, dass es ein taktischer Zug von Tesla war und Ionity zu schwächen :thinking:

Ich finde IONITY nach mehrfachen Suchanfragen / Zoomen im Tesla Navi als Schnellladesäule, sodass vorkonfiguriert wird.

—> bei mir klappt es mit etwas (mehr) Geduld :wink:

Meines Wissens werden bei Tesla die angezeigte „Partner“-Ladesäulen nach den folgenden Prinzipien ein- bzw. ausgetragen.

Eintragung:

Innerhalb der letzten 60 Tagen sollen folgende stimmen:

  • es muss mit einem passenden Anschluss (CCS) ausgerüstet sein,
  • die (mit Tesla) erfolgte Ladungen müssen über 90% erfolgreich sein,
  • soll mindestens alle 4 Tagen ein Tesla dort geladen sein.

Austragung:

Innerhalb der letzten 14 Tagen trifft eine von diesen zu:

  • kein Tesla wurde am Ladepunkt aufgeladen,
  • die erfolgreichen Ladungen sind unter 70%.
5 „Gefällt mir“

So wird es wohl sein. Alternative: @Holzinator85 hat den falschen Filter in der Ladestationsübersicht ausgewählt. Bei Ionity müssten das drei Blitze sein, :zap::zap::zap:.

1 „Gefällt mir“

Ich finde die Stationen auch, aber es wird nicht vorgeheizt. Wieder ein super Update das alles verschlimmbessert hat.

Nein Filter ist definitiv keiner gesetzt - fahre seit ca. 150k km Tesla, da ist mir schon einiges klar. :sweat_smile: aber trotzdem Danke für den Input - hätte ja sein können, stimmt natürlich.

Aber es ist so, wie es auch Luca90 geschrieben hat, die Ionity Ladesäulen sind zwar zu finden, aber nicht als Ladesäule sondern nur als normaler POI wie alle anderen Geschäfte, Sehenswürdigkeiten usw. Aber eben nicht mehr als Ladesäule.

Da ich mich vor ca. einem Jahr sehr gefreut habe, dass endlich die IONITY als Ladesäulen gespeichert sind, ist jetzt der Frust um so größer, dass sie wieder gelöscht wurden. :face_vomiting:

1 „Gefällt mir“

Das ist doch wohl ein Witz, dass Ionity nicht mehr in der Liste ist.

1 „Gefällt mir“

Aus Interesse: Welcher Ionity Standort ist rausgeflogen?

Also Ionity Dammer Berger ist noch drin im Navi

Ionity Hochleiten in Österreich
Ionity St. Valentin in Österreich

und auch sonst finde ich keine Ionity mehr wenn ich Ladesäulen suche.

Ich finde auch diese Ionity Ladesäulen aber nicht als, Ladesläulen sondern als POI, daher konditioniert er eben den Akku nicht vor und das hat sich definitiv verändert, nach dem Update.

Wobei ich nicht weiß ob das was mit dem Weihnachtsupdate zutun hat oder mit dem Kartenupdate was danach gekommen ist.

Weder aus den Kartendaten noch aus der Firmware kommen diese Daten.

Die Logik nach der Tesla vorgeht ist doch bekannt und hier beschrieben:

Das passt zu dem was Light_bringer81 schon geschrieben hat… ich verstehe zwar den Sinn nicht 100% ig, aber das passt auf jeden Fall dazu, dass evlt. manche Ionity drinnen sind und mache nicht.

Lonetal, Giengen an der Brenz

Lonetal Ost? Laut Ionity ist dort 1 von 4 Säulen offline. Falls Tesla Fahrer zufällig diese Säule etwas häufiger probieren, könnte das erklären, warum Tesla die Zuverlässigkeit des Standortes als unter 70% deutet.

Edit: Zahlen korrigiert :slight_smile:

Konnte vorhin ganz normal Ionity Neckarburg an der A81 als Ladepunkt auswählen und hat vorgeheizt.

Daneben war dann ein Taycan, bei dem der Bordlader gezickt hat.
Als ich fragte, ob ich helfen kann: Nein Danke, es ist ein Entwicklungsfahrzeug…
Bei der dritten Säule hat es dann doch auch bei ihm geklappt.

Wenn die Ionity Stationen nunmal unzuverlässig sind (ist ja nix neues) entfernt die Tesla zurecht. Auf das was im Navi steht soll man sich halt verlassen können.

2 „Gefällt mir“

Wäre auch zuviel für den Teslafahrer wen da einfach nur ein Vermerk beigefügt wäre. Da nehm ich die Säule lieber auf unbestimmte Zeit raus und nehm ihm noch jede Möglichkeit den Akku vorzuheizen. Man kann ja die 60km Umweg zum SuC fahren und dann dort super zuverlässig für das doppelte an Geld laden. Man kann sich natürlich auch mit kaltem Lfp Akku und 30kwh Ladeleistung den Abend auf der Raststätte mit einer Lightshow versüßen.

Sorry, auch wen ich Tesla echt mag/mochte wen da nicht bald mal was in die richtige Richtung passiert war es mein Letzter. An jeder Stelle wird man mit unfertigen Sachen bevormundet.

Tesla bevormundet hier nichts und gibt allen Betreibern und jedem Ladepark die gleichen Möglichkeiten. Schwer zu erreichen sind die Ziele von Tesla definitiv nicht, fast jeder dritte Ladevorgang darf fehlschlagen bevor die entfernt werden.
Wenn das ein Betreiber in einem Ladepark nichtmal erreichen kann dann ist er selbst Schuld. Wenn die Zuverlässigkeit wieder steigt sind die Säulen bei Tesla auch wieder zurecht gelistet. Aber so würde ich als Sparfuchs da auch nicht hinfahren, da ich von vornherein weiß das das mit hoher Wahrscheinlichkeit eh nicht funktioniert.

2 „Gefällt mir“