Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ionisierer ?

Frage: Was bewirkt es, wenn man den „Ionisierer“ auf „An“ stellt?

Siehe de.wikipedia.org/wiki/Ionisator#Luftreiniger

@Guillaume
Sehr interessant dieser Link von Dir. Wieder was dazu gelernt.

Ich habe zur Zeit mein Schalter zum ionisieren ausgeschaltet um zu testen ob es mir dabei besser geht oder nicht.
Da es aber wahrscheinlich eine Langzeitstudie wird kann ich im Moment noch nichts darüber berichten.

Ich habe im Haus Klimaanlagen mit einer Ionisierungsfunktion. Anfangs habe ich das intensiv genutzt. Nach wenigen Tagen hatte ich jedoch Atemprobleme und Schlafstörungen. Nachdem ich die Ionisierung abgeschaltet hatte, waren diese Probleme schlagartig verschwunden. Ich habe es dann noch einmal getestet, um sicher zu stellen, dass es von der Ionisierung kam. Es war so.

Ich stehe seitdem dieser Sache sehr skeptisch gegenüber und habe die Funktion kurz nach der Auslieferung meines MS deaktiviert.

Deine Probleme rühren wahrscheinlich daher:

Was uns bei der Frage, was es bei den anderen Fahrern hier so bewirkt, leider nicht wirklich einen Schritt weiter bringt.

Der Ionisierer bzw. dessen Auswirkungen werden auch in https://tff-forum.de/t/allergie-im-model-s/8503/1 diskutiert, ggfs. könnte ein Moderator die Beiträge zusammenführen.

Bei mir Atemwegserkrankungen. SOFORT ausgeschaltet…

Wirklich? Also wenn Model S Fahrer nicht irgendwelche „Übermenschen“ :wink: sind, dann wohl folgendes:

Oh, da haben wir ja schon das erste Beispiel:

Wird dann wohl bei vielen so ähnlich wirken.

Bei mir ist jetzt nach grob einem Monat (in dem ich allerdings erst grob 1000km gefahren bin) der typische Neuwagengeruch verschwunden.
Dafür gibt es jetzt einen Geruch als hätte jemand einen Duftbaum aufgehangen.
Ich würde sagen es geht in Richtung Kokus.

Ich kann damit leben. Aber die Gattin flippt aus.
Heute hab ich versuchsweise den Ionisierer ausgeschaltet.

Verursacht der Ionisierer den Geruch? Werde berichten - bin aber Neugierig.

Gruß
Christian

Ja er erzeugt einen Geruch!
Aber „Duft“ würde ich das nicht nennen. Es riecht nach Ozon. Das ist eher ein unangenehmer beißender Geruch.

Wieso baut man sowas in ein Auto ein, wenn es zwar Bakterien tötet und Staub einfängt, dafür aber Ozon freisetzt? Pest gegen Cholera getauscht? :confused:

Eben. Vielleicht ein Schachzug, damit wir Model X mit Hepa Filter und Biowaffen Abwehr Modus kaufen? :wink:

Cheers Frank

Ja - 100km später…
Definitiv. Es war der Ionisierer.
Bleibt jetzt aus.

Gruß
Christian

Kokos? Vielleicht schmilzt ja was an deinem Ionisierer… :unamused: Also bei uns riecht nichts.

Ich habe die meisten Beiträge zum Ionisierer gelesen und immer noch nicht verstanden, was das Ding tut.
Was ist der Vorteil davon? Bis jetzt lese ich nur von denen, die ihn abschalten, weil er „schädlich“ ist?

Ionisierer = Staubbindung durch elektrostatische Aufladung = weniger Staub / Ozonbildung, wobei das Ozon Geruchsstoffe in der Luft wie auch Keime oxidiert und damit mehr oder weniger eliminiert.
Aber (!)

  1. durch die Oxidation von Stoffen können immer Reaktionsprodukte entstehen, die nicht unbedingt unschädlich sind!
  2. Ozon wirkt auf die Atemorgane. Das kann bei empfindlichen Menschen zu Atemwegsreizungen führen.

Ozon ist also nicht giftig, wie oft behauptet wird, sondern „nur“ hochreaktiv, da es leicht ein Sauerstoffatom (von den dreien - es ist ein 3-atomiges Sauerstoffmolekül vs. zu dem 2-atomigen, das wir gerne einatmen :wink: ) abgibt. Atomarer Sauerstoff ist jedoch extrem reaktiv - verbindet sich also mit allem, was es kriegen kann!

Muss jeder testen, ob er einen Ionisierer verträgt. Wenn nicht, einfach abschalten.

Der Ionisierer ist sicher ganz praktisch, um im Stand - ohne Personen im Auto - den Innenraum von Gerüchen zu befreien. Das machen Geruchsentfernprofis schliesslich auch mit Ozongeneratoren. Nachher die Fenster einen Moment lang offen lassen und das Ozon ist wieder weg. Auch bei geschlossenen Fenstern ist es nach kurzer Zeit wieder weg, da es eine Halbwärtszeit von ca. 20 min hat. Der Ionisierer im Auto wird eine relativ kleine Menge Ozon produzieren, sodass bei geringer Konzentration schon eine Sättigung eintritt.

Aber ganz klar: während der Fahrt ist das nix :exclamation:

Wäre es in Corona-Pandemiezeiten nicht sinnvoll den Ionisierer wieder aktivieren zu können?

Könnte ein Twitter-Nutzer nicht mal bei Elon anfragen, ob der Ionisierer wieder bedienbar gemacht wird? :wink: