Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Interesse an Ladestation in Hannover an der A2?

vielleicht kennt ihr diesen Beitrag schon
vectrix-forum.de/images/fbfi … Schuko.pdf
aber das ist eine Gute Anleitung um in entsprechender Abwandlung der Kabelstärken und Bauteile
Anschlüsse für auch andere Stecker zu bauen
so wie es aussieht kommt das Model S mit einem Lader (240/ max 16A) und auf Wunsch einem zweiten Lader
mit Drehstrom (400A/ max32A) der sich nur mit dem von Tesla verkauften Wandanschluss betreiben lässt

so meine Überlegung den HPC flexibel auf einem 400V/32A Stecker als Zugang zu betreiben ?

eure Meinung bitte
geht das technisch

Die Standard-DSK ist hochwertiger als sie auf Bildern aussieht. Sie macht keine Rostflecken an der Wand, da braucht der Vermieter keine Bedenken haben. Meine ist auch an einer Außenwand und sieht top aus. Hauptsache die Installation ist sauber (gute Dübbel, Kabelzuleitung sauber verlegen etc.), dann gibt es bei der Optik keine Probleme.
Die Kiste zeigt sich relativ klein und unauffällig, sieht ein wenig wie ein Schlüsselkasten aus. Ein Edelstahlkasten in größerer Ausführung ist nicht unbedingt hübscher => Vieleicht hilft das zur Argumentation :wink:

Wenn Du langfristig planen willst: Lege die Verkabelung für dreiphasige 64A aus, vieleicht soll die Kiste gegen eine größere Variante oder einen Tesla-HPC getauscht werden.

Das Problem bei der Anleitung ist das oben liegende Schloß zum Freischalten. Bei öffentlichen Ladesäulen würde bei Regen Wasser eindringen, deshalb hat Herr Bettermann einen Magnetschalter für ein ähnlichen Adapter verwendet.

Wie die Ladeoptionen der EU-Modelle aussehen werden ist noch unklar. Es wird wahrscheinlich ein anderes Format als das von Dir beschriebene. Max 16A paßt nicht zu Tesla (höchstens als Notladekabel mit Schukostecker/max 13A)

Ich habe jetzt eine DSK in Edelstahl bekommen und sie wird am Montag installiert! :slight_smile:

So! Die Drehstromkiste ist installiert und einsatzbereit!

Wie geht es jetzt weiter? Wo sollte ich den Ladehalt überall eintragen?

Hier findet ihr alle Infos zu der Ladestation: dl.dropboxusercontent.com/u/683 … 0ViCon.pdf

Super, danke! Ich komme voraussichtlich im September mal vorbei… :slight_smile:

Hast Du mal Holger Keser oder Ralf Caasen vom Drehstromnetz kontaktiert?
drehstromnetz.de/kontakt.html

Ja habe ich. Wird bald eingetragen.

Hierzu bräuchte ich jetzt noch eure Hilfe!

Was sind denn die gängigsten Verzeichnisse, in die ich die DSK eintragen muss, damit sie auch gefunden wird?

Bisher habe ich die Ladestation hier gemeldet:

Wo noch?

http://openchargemap.org habe ich anhand dieser Anleitung (viewtopic.php?f=9&t=674) versucht aber erhalte - nachdem ich alles ausgefüllt habe und die Daten abschicken will - eine Fehlermeldung, dass die Daten nicht übermittelt werden konnten :frowning: Habe es 2x an 2 verschiedenen Rechnern versucht!

http://www.lemnet.org ist nicht mehr aktiv, oder?

Sorry scheint ein Fehler auf dem Server zu sein, ich kann Deine Eintragversuche sehen, es ist aber nur eine Fehlermeldung hinterlegt. Du kannst mir gerne Deine Daten, die eingetragen werden sollen, per PN schicken, ich versuche es dann mal. Parallel werde ich den Betreiber anmailen, damit der Fehler gesucht und beseitigt wird.

doch, Email an editors@lemnet.org. Da die Eintragung aber vermutlich Ralf Zimmermann macht kannst Du ihm über die Anmeldung im DSN gleich bitten Deine DSK auch ins Lemnet einzutragen.

Und will kommen im DSN :slight_smile:

Ist ja interessant wie das alles zusammenhängt und dass man immer auf die selben Menschen trifft :wink:

Alle Daten müsstest Du aus der o.g. PDF entnehmen können.
Wenn noch was fehlt, dann frag gerne.
Wäre toll, wenn Du das einträgst!

Am Freitag, den 18.10.2013, hat jemand zum ersten Mal(!) an unserer DSK geladen!

Eigentlich traurig, dass es das erste Mal war :frowning:
Dabei ist die Lage der DSK doch gut und sie kann 22kW …
Zoe_klein.jpg

Gäbes es Chademo, wäre ich schon mehrmals vorbei gekommen…

Inzwischen wurde meine DSK schon häufiger benutzt, was mich sehr freut :smiley:

Jetzt überlege ich aber gerade, ob ich diese Ladestation noch weiter aufrüsten sollte, um sie speziell für Model S Fahrer (gerne auch andere) noch interessanter zu machen. Dazu brauche ich mal euren Rat!

Die 22kW kann man als Model S Fahrer ja nur nutzen, wenn man eine mobile Ladebox dabei hat.
Wie wäre es denn, wenn ich eine 22kW Typ 2 Ladebox neben der DSK fest installieren (lassen) würde?

Ich habe mir das so vorgestellt, dass diese neue Ladebox dann über einen CEE 32A Stecker an der DSK eingesteckt wird und man somit entweder die CEE 32A Dose der DSK oder den Typ 2 Anschluss der Ladebox nutzen kann.
Wäre eine Ladebox mit festem Kabel und Typ 2 Stecker besser oder eine mit einer Typ 2 Dose?

Allerdings weiss ich noch nicht, wie ich den Zugang vernünftig gestalten kann bzw. sollte …
Man kann den Strom ja nur einschalten, wenn man Mitglied im Drehstromnetz ist und den Schlüssel besitzt.
Sollte ich den Strom dann einfach immer eingeschaltet lassen? Oder ist das zu gefährlich bzw. nicht erlaubt?
Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, den Strom anders einzuschalten? Vielleicht per Mobiltelefon oder von mir aus auch per Münzeinwurf?

Welche Ladebox würdet ihr mir dafür empfehlen? Diese würde sich draussen befinden und auch voll dem Wetter ausgesetzt sein … und sollte kein Vermögen kosten.

Ich hatte mir schon die gleichen Gedanken gemacht. Meine DSK (muss ich noch anmelden…) ist auch für mich selbst zu unpraktisch. Ich möchte gerne ne Typ2-Dose nutzen.

Ich würde eine einfache, kleine und - relativ - günstige Wallbox neben die DSK setzen. Wahrscheinlich die hier:
sedlbauer-ag.de/de/leistunge … imbox.html
Die wird dann in der DSK fest angeschlossen und läuft über den vorhandenen LS 3x32A und den FI der DSK. Damit kann ich natürlich nicht gleichzeitig die CEE32 nutzen… das wird verschmerzbar sein.

Die DSK wird mit einem eigenen Schlüssel verschlossen und dieser kommt daneben in einen kleinen Schlüsseltresor mit Codeschloss
abus.com/Objektsicherheit/Vo … /KeyGarage

Dem Drehstromnetz gibt´s Du den Code bekannt… und jedem anderen, der bei Dir laden darf… ich würde gerne dazugehören :wink:

Moin Stefan,

Asche auf mein Haupt, daß ich sie auch noch nicht genutzt habe, aber das haben wir ja bereits geklärt! :slight_smile:

Ich würde Dir natürlich eine Typ 2 22kW Wallbox empfehlen und wenn es irgendwie geht, auch mit eigener Zuleitung. :mrgreen:
( Ich weiß ja nicht was jetzt hinter der DSK liegt und woher jetzt die Zuleitung dafür her kommt)
Mittelfristig wäre das schon besser! Auch dafür separate Absicherung und Typ B FI !

( Ich werde mir aber trotzdem eine mobile 32A Ladelösung zulegen, bzw. ja selber bauen :wink: )

wegen der offenen Zugänglichkeit wäre Typ 2 Dose besser, kann somit kein Verrückter das Kabel abschneiden.

Theoretisch kannst Du den Anschluß zugeschaltet lassen, aber es wird dann zuviel Unfug damit betrieben oder der Verbrauch wird Dir irgendwann zu hoch, wenn´s sich rumgesprochen hat! :laughing:

Ich hab´s an meiner Mennekes Säule ( 2x Typ 2 + 2x Schuko/ Basic 22 ) mit Schlüsseltaster zum Freischalten.
Im Grunde reicht das, ich kann es später auch noch auf RFID oder sonstwas umrüsten, bei Dir wäre es aber dann der 2. Schlüssel.

Wenn Du den Strom bezahlt haben möchtest, wäre eine SMS oder EC- Karten/ Münzeinzahlung das beste, man müsste nur diese Konfiguration dann in der Wallbox ( Mennekes geht, aber natürlich was preisintensiver) haben, bzw. ein separates Gerät daneben hängen ( Münzgerät).

Sonst geht auch ein externes SMS Schaltgerät oder ein Zahlencodeschloss, bei denen Du dann den Ladeberechtigten im Einzelfall die Nummer/ Code mitteilen kannst.

http://www.mennekes.de/index.php?id=industriesteckvorrichtungen&tx_asimcommerce_pi1[mapid_dummy_0]=2000039&tx_asimcommerce_pi1[mapid_dummy_1]=2000001&tx_asimcommerce_pi1[mapid]=000000060000c9fc00030023%3A2

Hoffe der Link geht: Mennekes Basic 22 ( Edelstahlgehäuse, komplett bestückt, rund 2600- 2700,-€ netto),
Alternative wäre ab ca Ende April, die neue Wallbox, aus Kunststoff, mit zig Variationsmöglichkeiten

Erste Infos hier:
http://www.meineladestation.de/ Mehr Infos werden dann dort immer wieder eingestellt.
Die wird erstmal in der einfachsten Variante deutlich günstiger, sprich in der Regionen aller anderen Vergleichbaren, liegen.

Die Sedlbauer ist natürlich auch chick, klein und günstig, beinhaltet natürlich keine Sicherung und keinen FI B :wink:

Gruß
Martin

Ich habe Interesse an einer DSK, an der ich mit 22 KW und dem Model S laden kann. Ich habe keine mobile Ladebox.

Das hängt sehr vom Standort ab. Die DSK von Yellow hängt dezent an der Außenwand am Firmenparkplatz, meine im Wohngebiet dezent im Vorgarten. Meine DSK ist seit Beginn immer offen und es wurde noch nie Unfug betrieben, alle haben ihre Stromspende reingelegt. Ich persönlich sehe kein Problem mit der Absicherung, da passiert nichts. Ich würde sie entweder unverschlossen lassen oder zumindest die Dosen aktiviert lassen.

Vielen Dank für eure vielen und schnellen Antworten!

Besonders die Lösung mit dem „Schlüsseltresor mit Codeschloss“ gefällt mir sehr gut! Auf so etwas einfaches bin ich gar nicht gekommen :wink:
Einfach den Schlüssel der DSK in den Schlüsseltresor und wenn jemand laden möchte, der nicht im Drehstromnetz ist, dann kann ich ihm nach vorheriger Anmeldung den Code mitteilen.

Den Preis für die Box von Sedlbauer habe ich mal angefragt …

So! Ab sofort kann jeder meine DSK nutzen!

Das mit dem Schlüsseltresor ist eine tolle Sache!
Ihr könnt bei mir den Code dafür anfragen und dann die DSK auch nutzen, falls ihr nicht im Drehstromnetz sein solltet oder ausserhalb unserer Geschäftszeiten laden wollt.
Zusätzlich habe ich noch meine Handynummer auf den Tresor gedruckt, damit man auch mal spontan laden kann :wink:

Das mit der Typ 2 Wallbox kann dann später kommen aber so habe ich den möglichen Nutzerkreis schon einmal deutlich erweitert. Evtl. werde ich auch noch eine der blauen CEE 230V Dosen gegen eine CEE 400V 16A tauschen lassen, damit man mit dem Standard UMC vom Model S laden kann.