Industry Leading Battery Cost - GM

GM hat bekannt gegeben, wie teuer sie die Akkupacks für den bald in Produktion gehenden GM Bolt kostet: 145 US$/kWh. Die Akkus sind vermutlich von LG Chem. Sie bezeichnen sich daher als „industry leading“ bei den Zellkosten.

Auch interessant: der Bolt kommt schon nächstes Jahr.

Artikel beide in Englisch:
http://insideevs.com/gm-chevrolet-bolt-for-2016-145kwh-cell-cost-volt-margin-improves-3500/
http://www.electric-vehiclenews.com/2015/10/chevrolet-bolt-battery-cells-to-cost.html

Bei Going Electric sichtete am Wochenende jemand einen voll verblendeten Testwagen mit CCS-Anschluss und GG-Kennzeichen (gern genutzter Zulassungsort von Opel). GM ist Mitglied im CCS-Konsortium. Der Ampera wurde in Deutschland entwickelt. Und es würde zum Start 2016 passen.

Sehr interessant. Meiner Schwester hat man auch mitgeteilt, dass sie „in ca. 12 bis 18 Monaten“ ein Vollelektrofahrzeug von Opel bekommen kann, mit „ausreichend Reichweite“. Das war vor ca. 3 Monaten. Ich habe noch gemeint, das wird sicher eher 2 Jahre dauern. Aber es könnte tatsächlich doch passen.

Wenn GM den Bolt wirklich bringt (und Opel gleich mit), dann wäre das der erste Massenhersteller, der in die Weitstrecken-E-Mobilität einsteigt. Ich denke, das könnte dann wirklich der Beginn des Umbruchs sein.

Hinweis: Die Aussage kam von einem großen Händler in Stuttgart. Der engagiert sich scheinbar ziemlich beim Thema Elektromobilität.

145 $/kwh bei den Zellen ist echt eine Ansage. Tesla ist ja gerüchteweise bei ~200 $/kwh auf Pack-Ebene. Da muss sich Elon aber ran halten mit dem Model 3, oder die Preise gehen noch weiter runter.

Kannst du mal den Link posten? Gibt’s da Bilder von?

Keine Fotos.