Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

IIHS Crashtest | Facelift-Modelle - Konstruktionsfehler

Gerade beim TMC gefunden:

Das heißt doch konkret, dass in einem aktuellen MS das gerade auf dem Schiff ist, der Kopf des Fahrers im Falle einer moderaten frontalen Kollision durch den Airbag hindurch aufs Lenkrad schlägt und ernsthafte Verletzungen erleidet, was aufgrund eines Konstruktionsfehlers des Sicherungssystems / Sitzgurt zurückzuführen ist…

…oder habe ich das in morgendlicher Umnachtung falsch verstanden ??? :confused:

Man hat dann wohl kurzerhand reagiert und in Fahrzeugen die nach dem 23.01. gebaut wurden das Problem abgestellt bzw. entgegengewirkt.
Diese schnelle Reaktionszeit finde ich zwar bemerkenswert, hilft aber mir als Käufer eines MS das Anfang Januar gekauft wurde reichlich wenig.

Ich habe mich trotz aktuell noch unterdurchschnittlicher Assistenzsysteme in Bereich Kollisionsvermeidung, Postkollision (z.B. unzureichender Notbremsassistent, ungenügende Totwinkelwarnung, kein Precrash Safety, kein Absetzen eines Notrufs im Kollisionsfall usw…) immer wieder „beruhigt“ mit dem Umstand des überragenden 5 Sterne Ratings im Euro NCAP …

Und nun?
Wird Tesla bei den betroffenen Fahrzeugen nachbessern, oder ist das einfach Pech, da keine gesetzlichen Vorgaben missachtet werden bzw. unvertretbare Mängel vorliegen und damit kein Handlungsbedarf besteht ?)

Die werden sicher eine Rückhol Aktion machen.
Bin auch betroffen. Hab meine die 2e Woche

Sofern es sich „nur“ um ein Problem des Sicherheitsgurtes handelt, der im Falle eines Unfalls zu große Bewegungen nach vorne erlaubt, wird es sicher einen Rückruf geben. Das sollte in den SeC gefixt werden können.

Das bleibt zu hoffen, habe gerade mal bei meinem Tesla PS nachgefragt…
Mal sehen was der sagt

IIHS Tesla Model S Safety Rating: iihs.org/iihs/ratings/vehicl … hback/2016 ( Konkurrenz )

Side: youtube.com/watch?v=UoT_1rnY07w

Moderate overlap: youtube.com/watch?v=d4PVEsOlHNk

Small overlap: youtube.com/watch?v=uecPZvDPQgg

Ein paar Worte zum Crash Test vom Model S sowie dem BMW i3, Chevrolet Volt (Opel Ampera) und Toyota Prius Prime: youtube.com/watch?v=jPaycKuQDPg

Da fragt man sich, wieso man(n) sich trotzdem so ein Auto kauft :unamused:
Von unterdurchschnittlichen Assistenzsystemen zu reden, ist wohl ein Witz

Das ist das richtige Video:
youtube.com/watch?v=uecPZvDPQgg

Das ist auch interessant und fasst es nochmal zusammen:
youtube.com/watch?v=jPaycKuQDPg

@jaunda
meintest du das ironisch?
Klar AP (zumindest 1) ist das beste System das ich bisher gefahren bin und den von mir bisher gefahrenen BMW und Co. deutlich überlegen, aber in den angesprochenen Bereichen ist m.e. BMW und Mercedes aktuell deutlich besser.
Sicher kann Tesla das ggf. alles per Update nachliefern, aber Stand heute ist der Umstieg zum MS von meinem aktuellen X5 bezogen auf sicherheitsrelevante Assistenzsystem definitiv ein Rückschritt (kein frontview, keine dynamischen bremsleichten, kein Precrahs-Safety, fragwürdige Fußgänger und Frontkollisionsvermeidung, Müdigkeitserkennung, Automatischer Notruf usw…)

Der small overlap crash test findet immerhin mit 40 mph (64 km/h) statt, da würde ich nicht mehr von einer „moderaten“ Kollision sprechen.
https://drive.google.com/file/d/0B5qLdDFjp-DlMlZpbVlmWXlZd1U/view?usp=sharing

Mit Einführung des Tests in 2012 hatten auch viele andere Fahrzeuge Probleme damit
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/neuer-us-crashtest-mercedes-wehrt-sich-nach-schlappe-a-850495.html

Trotzdem hoffe ich und gehe eigentlich auch davon aus, dass Tesla für die betroffenen Fahrzeuge eine schnelle Lösung finden wird, evtl. auch schon bei der Endproduktion in Tilburg oder noch vor der Auslieferung im SeC.

Ist denn sicher, dass nur die FL-Modelle zwischen 10.16 und 01.17 betroffen sind?
Ich finde auf der IIHS-Seite keine Angaben mehr zu den älteren Modellen, wurden diese gar nicht von IIHS getestet? Meines Wissens doch schon.

Da meiner Ende August/Anfang September 2016 gebaut wurde, interessiert mich dies ebenfalls brennend! :astonished:

Das ist der erste IIHS Test, vorher gab es nur einen der NHTSA, kann man aber nicht vergleichen.

Bin mir nicht so sicher, dass es nur die betrifft. „Rating Apply“ bedeutet soweit ich das sehe in erster Linie nur, dass das die Fahrzeuge sind auf die diese Bewertung zutrifft, aber nicht, dass ein Fehler ausschließlich in diesen vorkommt.

Wegen eines Acceptable statt Good würde ich jetzt nicht so nervös, aber natürlich blöd wenn man mit dem sichersten Auto werben will. Meiner ist da wohl auch betroffen und ich bin mal gespannt. Bis dahin fahre ich mal nicht mit 25% Überdeckung gegen einen Brückenpfeiler habe ich mir überlegt sondern halte voll drauf :smiling_imp: was ohnehin die bessere Strategie ist.

Hat jemand vom VfL erste Generation die Crashtests?
Gab es da auch die Gurtprobleme? Denn das Gurtverhalten ist immer noch so wie bei Gen1!?
Fahrersitz ohne die nervige rastfunktion und alle anderen haben diese Rastfunktion wo man sich abschnallen und neu Anschnallen muss um sich danach wieder zu bewegen!
Das Tesla die Karosserie für das Mehrgewicht des p100d nicht angepasst hat ist schon schwerer Patzer! [emoji35]
2013 noch das sicherste und jetzt!

Wo stehen denn die genauen Bewertungskriterien? Könnte es nicht auch sein, dass die Karosserie trotz des Mehrgewichts standhält und Tesla deshalb keine Anpassungen vorgenommen hat? Wüsste schon gerne, welche Werte hätten eingehalten werden müssen, um die Top-Note zu erhalten.

Für mich persönlich war die Innenansicht sehr interessant, weil da zu sehen ist, wie es die Arme des Dummys vom Lenkrad wegdrückt. Ich hatte bislang Bedenken, dass ich mir bei einem Aufprall die Daumen/Hände breche.

Und ich bin ganz allgemein begeistert, wie zuverlässig und schnell Airbags auslösen. Wahnsinn.

Viel schlimmer ist das der Kopf zwischen die Airbags rutscht, dass kann schwere Schädel-Hirn-Traumata verursachen so wie Auswirkungen auf die Wirbelsäule haben!

Bei der NHTSA gabt es dafür massive Abzüge!
IIHS ist wohl private von verschiedenen Kfz-Versicherungen gegründete Organisation?!

Wie sollte man den derzeitigen Status bei den AP2 Fahrzeugen denn sonst bezeichnen?

Ja die Technik ist wirklich beachtlich,
ein Bekannter meinte nach seinem 2, Unfall mit Airbagauslösung sinngemäß
„diesemal blieb sogar die Brille ganz, nur die Stifte (aus seiner Brusttasche) lagen hinten.“
Einige Hersteller haben noch „out of Position“ Vorgaben, damit auch ein Beifahrer der während des Unfalls gerade am Handschuhfach ist bestmöglichst geschützt ist.

Wurde noch kein FL-Modell von der NHTSA getestet oder haben die andere Testverfahren als die IIHS?

Soweit ich das hier sehe wird da einfach von oben gedrückt und das dann mit dem Fahrzeuggewicht verrechnet. Da wird es beim S60 schon knapp.