Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

ID Charger von VW

Die Krone der günstigsten 11 kW-Wallbox muss Heidelberg nun wahrscheinlich an die „ID.Charger“ von VW abtreten. Angeblich soll „jeder Elektromobilist“ (also nicht nur VW-Kunden) diese Typ 2-Wallbox mit fest angeschlagenem Kabel für 399 Euro erwerben können:
:arrow_right: electrive.net/2020/06/11/vo … d-charger/
:arrow_right: charging-energy.elli.eco/de-de/IDcharger

Eine Gleichstrom-Fehlerstromerkennung ist ausdrücklich in der Wallbox inkludiert, ein separater FI Typ B ist nicht erforderlich:
:arrow_right: charging-energy.elli.eco/de-de/ … comparison

Ich habe die ersten Beiträge dieses Themas aus dem Heidelberg Wallbox Thread in diesen später erstellten Thread verschoben (Überschrift der Beiträge beachten!)
Ich meine, die Wallbox von VW ist es wert, in einem eigenen Thread diskutiert zu werden.

Wäre das einzige was ich mir von VW kaufen würde. Und dann ein großen Tesla Sticker drauf.

Oh ja, genau daran habe ich auch gerade gedacht!!! :laughing:

Wer produziert denn die WB für VW, evtl gibs die direkt…

Sieht nicht schlecht aus und ist preislich attraktiv. So wie ich das sehe, ist die Wallbox aber recht „dumm“. Was wäre denn aktuell ein gutes und günstiges Produkt, mit der man eine PV Überschussladung realisieren kann?

Ich hänge die Antwort von ‚0000‘ auf diese Frage mal hier ran. Durch die Zusammenlegung der Threads ist sie etwas aus dem Kontext gerissen und lösche den Originalpost, der einige Beiträge später einsortiert wurde.

Hallo zusammen,

da ich mich mit der Technik so gar nicht auskenne, wollte ich mal hier fragen, ob sich schon jemand
die neue Wallbox von VW angeschaut hat. Sie unterstützt bis zu 11kW, also genug für das Model3 und hat
je nach Modell auch unterstützung für Smartphones etc.

Kennt jemand Pros oder Contras für das Gerät?

Pro: Der Preis scheint relativ niedrig zu sein. Aber vermutlich fehlt bei dem Preis der passende FI-Schalter noch.
Contra: Kein Tesla-Button

Moin!

Ich denke das Ding hat noch niemand sehen können, da die Auslieferung an Kunden erst jetzt so langsam mit dem iD3 erfolgt. Die Box sollte aber wie jede andere Wallbox funktionieren. Wirkliche Unterschiede gibt es bei den billigen Boxen in erster Linie beim Gehäuse. Hier sticht derzeit Heidelberg mit einem Metallgehäuse hervor.

Tesla Button, um den Ladeport zu öffnen schliessen fehlt ganz klar. Ist aber auch ein Tesla only Feature.

Sonst ist die Box ziemlich komplett, inkl. DC Fehlerstrom Erkennung etc.:
charging-energy.elli.eco/de-de/ … comparison

Ich finde es eine valide Alternative zur Tesla Box.

Läßt sich leicht beheben, einfach „Ladeklappe öffnen“ sagen. Läßt sich am Smartfone/iWatch einrichten, ist keine Tesla Funktion.

Cool, dass die DC Fehlerstromerkennung integriert ist wusste ich nicht.
Das macht die Box sicher zu einer der günstigsten Wallboxen. Sehr gut :slight_smile:

das Öffnen ist ja wohl nicht das Problem - beim Model 3 kann man einfach die Klappe antippen - dann geht sie auf.
Aber das Stoppen der ladung und Entriegeln der Buchse geht mit dem Knopf eben viel komfortabler.
Und die Spracheingabe/iWatch geht nur, wenn man sein Tesla-Passwort in eine Nicht-Tesla App eingibt.

P.S. Den Knopf gibt es bei manchen Typ2-Kabeln (z.B. von evchargeking) ebenfalls mit identischer Funktion wie bei Tesla.
Dazu müsste die Wallbox allerdings eine Typ2-Buche haben.

Diese Box kommt immer mit festem Kabel, somit wird es nur gehen indem man sich von evchargeking den Stecker mit Tesla Button als Ersatzteil bestellt und selbst anbauen lässt.
Aber das ist wirklich nur eine reine Komfortfunktion, damit es eben wie am Supercharger ist.

Und bei den Tesla Wall Connectors und UMCs…

Oder hier:

https://www.eniktric.de/zubehoer/tesla-zubehoer/31/tesla-typ2-stecker-32a-mit-charge-port-opener

https://www.evchargeking.com/en/tesla-charging-pigtail-3-phase-32a

Das wichtigste bei den Typ 2 Kabeln ist die Zuverlässigkeit, habe ich gerade erfahren müssen. Die Erstausstattung von Tesla, egal ob 4m oder 7,5m ist wohl sehr solide. Den Port kann man auch mit dem Schlüssel oder wie auch immer man den kleinen Tesla in der Tasche bezeichnet, einfach mit Druck drauf öffnen.

Das geht beim Model S und X, aber nicht beim Model 3, da lässt sich der Ladeport meines Wissens nur mit dem Handy oder vom Bildschirm aus öffnen.

Nein, man kann auch auf die Blende drücken, dann geht der auch auf, ist somit sogar einfacher als beim S/X.

Nur zum Abziehen muß man dann halt die genannten Optionen durchführen.

Diese Option gibt es beim S/X auch :wink:

Bei meinem Model 3 lässt sich der Chargeport mit dem Knopf vom WallConnector öffnen, wenn das Fahrzeug wach ist und bei verschlossenen Fahrzeug das Handy in der Nähe ist.

Da bin ich bei Dir. Aus meiner Sicht gibt es keine Alternative zu diesem Button.

Aber für den Preis kann man tatsächlich darüber nachdenken das selbst Nachzurüstende. Die Stecker mit Teslabutton gibt es für knapp 100€ beim einschlägigen Zubehörhändler. Dann noch ein Zehner für den Elektriker, zack, fertig!

1 „Gefällt mir“