Ich liebe meine Aero Felgen 160Wh/112kmh

Hallo,

habe mal auf der Heimfahrt von Porec Kroatien versucht sparsam aber nicht langsam zu fahren.
Meistens war der Tempomat auf 120-130km/h, inklusive der Stops an den Mautstationen sowie der Grenze Kroatien/Slowenien habe ich einen 112km/h Durchschnitt geschafft.
Der S100D war mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern plus Gepäck unterwegs.
Die Aeros sind zwar nicht gerade die schönsten Felgen aber der Verbrauch ist um mindestens 10% gesunken.

Lg

Glückwunsch, du hast dann also ein 120k€-Auto das 20Cent Strom spart aber dafür nichtmehr so schön aussieht, was zumindest sehr individuell und selten ist ^^

Oder ein Auto mit dem ich ohne Probleme 600km am Stück fahren kann.

+1

Neben dem reinen Reichweitengewinn, der für viele an sich schon einen oder gar den wesentlichen Wert darstellt, spart man bei 160 Wh/km vs. z.B. 220 Wh/km bei 30.000 km pro Jahr > 500 Euro an Stromkosten ein (wenn man daheim lädt). Das ist jetzt nicht der Monsterbetrag, aber mehr als 20 Cent sind’s schon.

ich hab meine Winterreifen auf aero-felgen.
mir ist kein minderverbrauch aufgefallen.
(S 90D)

Ich komme auf 50.000km im Jahr und lade ausser auf Langstrecke ausschließlich daheim.
Wobei es mir nicht um den Verbrauch sondern um den Gewinn an Reichweite sowie um Schonung des Akkus geht.
Bei gleicher Fahrleistung habe ich halt weniger Zyklen am Akku. Das wird sich sicher in ein paar Jahren bemerkbar machen.

Denke mal deine WR haben einen höheren Rollwiderstand und der hebt den Gewinn der Aeros auf.
Oder du fährst zu langsam :wink:
Die Aeros bringen mehr je schneller du fährst.
So richtig aufgefallen ist mir der niedrige Verbrauch bei Regen, irgendwie muss das Wasser in der normalen Felge zu einen noch höheren Widerstand führen.
Wobei es bei Regen nur subjektiv ist da es ja nie gleich stark regnet.

Wer mit Aeros 160 braucht liegt bei anderen Rädern nicht bei 220… Mit meinen Zubehörfelgen hatte ich nach dem Urlaub auch nen Schnitt von 170 pro km. Würde ich Aeros drauf tun würde der Wert kaum mehr um 60wh sinken oder?

Denke ich nicht, aber es waren bei vergleichbaren Verhältnissen zu den ori 19 Zöllern mit den gleichen Reifen/ Reifendruck ziemlich genau 10%

170 gehen auch mit 21 Zöllern und Winterreifen, kommt nur auf die Durchschnittsgeschwindigkeit an.
(Bei 21 Zöllern mit WR sicher nicht über 80-90km/h)

Die Aeros sind nur ein Teil der Einsparungen die ich meinte. Der andere, wesentliche Teil liegt natürlich in der Fahrweise. 160 Wh/km sind so die untere Grenze, die ich im Langzeitschnitt noch für machbar halte, und da helfen die Aeros enorm, 220 ist ein Wert, der relativ normal und nicht exzessiv hoch ist. Man kann natürlich auch 280er Schnitte und darüber fahren. Dann ist der Unterschied zu einem der 160er Werte fährt eben noch viel größer.

Kurz: 500 Euro Stromkostenersparnis zwischen sehr sparsam und normal fahren sind allemal drin, im Vergleich mit höheren Jahresfahrleistungen und wilderem Fahrstil auch gern das Doppelte und Dreifache.

Wahnsinn. Fast 8.000 KM mit einem Schnitt von unter 16kWh. :open_mouth:

Auch wenn ich gesteinigt werde, was sind Aero Felgen? Kleiner 18 Zoll?

Ich lade meinen Tesla unter 10 Prozent häuslich, achte dennoch darauf Werte unter 18 kWh zu haben. Warum? Weil ich es kann :wink: :slight_smile: und die Raserei nix bringt. Ein oder zwei SuC zu überspringen hat was, vor allem die nervigen und langweiligen SuC .

19 Zoll welche Aerodynamisch aber nicht schön sind. Hat es mal bei Tesla gegeben sind aber nicht mehr zu kaufen.

1 „Gefällt mir“

Ich habe auch gerade meine Aeros mit Michelin Primacy 3 aufgelegt. Verbrauch auf die letzten 9500km (seit Wechsel von Winter auf Sommerreifen) 165Wh/km und das auf einen fast 5 Jahre alten P85+

Die Aeros sind erstens super und zweitens Kult! :smiley:

Wird Zeit, dass wir mal viel schönere und richtig sportliche Aeros sehen :slight_smile:

Respekt! Bist du Wirtschaftsingenieur? :wink:

Die vom Model 3 wären ja schon mal ein Anfang…

10% klingt etwas viel ist aber vorstellbar. Ob es nun 7 oder 9% sind ist ja auch nicht so entscheidend. Es gibt ja noch ein paar andere Faktoren.

Dass die Felgen eine menge ausmachen ist bekannt. Gefallen tun sie mir nicht. Seit ich Tesla fahre denke ich immer wenn ich einen Prosche mit Mega Felgen sehe, wie sich das auf den Verbrauch auswirkt und ob mit diesen auch ein Test bestanden wurde.