Ich bin positiv geschockt: Wechsel auf Winterreifen

Ich denk mal das sich die Abrollgeräusche von Hersteller zu Hersteller differenzieren.

Aber man kann denk ich mal das man abschließend sagen kann, das auf jeden Fall ein deutlicher Unterschied von 19" zu 18" besteht und nochmal ein Unterschied zu den Winterreifen.

Ich werde im nächsten Jahr mal Test’s mit dem Luftdruck machen. Wenn der Verbrauch im Rahmen bleibt kann man ihn vielleicht noch etwas absenken.

Findest du? Ohne die hässlichen Aero Caps finde ich die für Winterräder richtig gut

Winter

Sommer

5 „Gefällt mir“

Sieht doch fast wie eine Motorsportfelge aus. :+1:

Also mir gefallen die Caps (auf den Winterreifen) auch sehr gut. :heart_eyes:

3 „Gefällt mir“

Ich war bei den Felgen und Fahrwerk auch lange unschlüssig. Ich hab dann bei K+W angerufen und mit dem Techniker ne viertel Stunde diskutiert, der meinte dann tatsächlich, dass das K+W V3 mit den 18ern sich deutlich besser abstimmen lässt als mit den 20ern und dass auch viele Leute die auf den Track gehen vom Performance die 20er wieder runter nehmen und durch 19er ersetzen, weil der Gummi hilft. Seiner Meinung nach hätten die 20er nur eine Berechtigung bzgl Optik.

1 „Gefällt mir“

naja…

ausserdem empfehle ich meinen Reparatur Thread:

Hallo auch,

Ja sicher, Trackreifen (Michelin Cup 2 etc.) haben ja auch ne ganz andere Karkasse und du willst auch auf keinen Fall, dass dir die Felgen auf Curbs durchschlagen. Außerdem sind dann auch Schmiedefelgen pflicht.

Ich rede abaer ja auch nicht vom P3D sondern vom M3LR, bei dem in meinen Augen 19" vollkommen in Ordnung sind vom Komfort her, ich würde nur erst das Fahrwerk tauschen bevor ich auf 18" gehen würde vom Fahrverhalten her.

LG
der Flo

Ich glaube das kann man nicht sinnvoll ausdiskutieren, die Ansprüche sind schlicht zu unterschiedlich. Mir ist 18" am LR zu „weich“. Ja es ist komfortabler, aber mir ist es für sportliches Fahren zu schwammig. Nicht falsch verstehen, es ist nicht unsicher, es fühlt sich indirekter an. Aus Komfortsicht ist das ja teilweise erwünscht, aber mir macht es weniger Spaß.

Wie gesagt, das ist mein subjektiver Eindruck und ich beobachte je älter ich werde, desto mehr kommt der Wunsch nach Komfort auf. Und natürlich macht es auch einen Unterschied was man gewohnt war/ist.

Hatte es vor Ende der vorigen Wintersaison bereits ausgebessert (mit Dreml abgeschliffen und mit Metallic-Stift überdeckt), aber ein zu pflichtbewusster Mechaniker hat die Felge offensichtlich zu intensiv wieder geputzt. Einfachen dunklen Metallic-Stift drüber und man sieht nichts mehr.

Die original Michelin Sommerreifen waren generell sehr laut - das hat mich extrem gestört. Seit wir die pirelli sottozero 3 Winterreifen drauf haben ist das Model 3 schön leise.
Ein anderes Auto.
Beides übrigens auf identischer 18" Aero-Felge
Die Michelin sind nach einem Sommer ohnehin abgefahren.

2 „Gefällt mir“

Das ist wohl Deinem Nutzernamen geschuldet :rofl: Unsere Michelins werden auch noch einen dritten Sommer gut überleben, haben schon zwei komplett-Doughnuts mit dem ursprünglichen Dynomode sowie eine beherzt gefahrene Runde Nordschleife hinter sich. Allerdings dank Corona nur ca. 13 000km, die restlichen 7000 waren auf Winterreifen.

Hi, die 19er standen bei mir eigentlich nie zur Debatte, wollte dunkle Felgen und die 1600 Aufpreis für Felgen die mir nicht gefallen waren keine Option, aber das ist Geschmack.
Mein Thema war eher P vs LR und daher 20 vs 18. Und da hat mich einfach die Aussage überrascht dass angeblich das K+W mit 18er ein sportlicheres und dabei auch noch komfortableres Fahrwerk liefern soll als der P out of the box. Aber kann gut sein, dass K+W & 19" das Optimum ist.

Das Problem iist bei allen Autos so. Ich habe noch einen Audi Q5 - viel Lärm. Die Reifen sind härter und das Profil gröber.

Mein Model 3 LR AWD fahre ich seit März 2019. Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Nochmal würde ich die 19” Räder nicht kaufen. Die 18” Winterräder sind deutlich komfortabler und auch leiser.

2 „Gefällt mir“

Wenn die Jungs von KW das sagen, dann ist das so.
Du wirst kaum jemanden finden, der mehr Erfahrung bei Fahrwerksabstimmungen hat.

Hallo, auch ich fahre ca. gleich lang mit einem Model 3 Long Range, aber mit 18 Zoll Sommerreifen von Michelin. Diese fand ich auch etwas hart. Jetzt habe ich 18 Zoll Winterpneus von Pirelli und die sind etwas weicher; möglicherweise durch die weichere Gummimischung, wie Du schon festgestellt hast.

Schließe mich mal an.
Ebenfalls LR 18" von Michelin Serienbereifung auf Pirelli SZ3 Winterreifen.
Bei Unebenheiten in der Tat bei mir auch etwas weicher.
Auch etwas lauter.
Beides aber jetzt nicht wirklich stark, insbesondere ändert sich an dem IMHO ärgerlichsten Problem des Fahrwerks, den Resonanzen auf Querfugen, nix, aber Pflastersteine etc. bügelt er jetzt ein bisschen besser weg.

1 „Gefällt mir“

Falls es jemanden interessiert: Meine Erfahrung mit den 20‘‘ Pirelli Winterreifen von Tesla: Eine komplette Katastrophe für 4000.- Euro.

Geräusch:
Laut und vor allem „eirig“ bis unwuchtig! (SeC sagt das sei im Bereich von normal… nachgewuchtet keine Veränderung)

Komfort:
Nicht besser oder schlechter als Sommer, dafür aber schmaleres Profil als der Sommer-Michelin PS S4, somit mehr Stretch, sodass das Felgenhorn richtig schön jede Bordsteinkante angrinst… Super, gerade wenns rutschig ist!

Grip:
So lala, aber nicht wirklich gut im Schnee oder Matsch, mein letzter Continental TS860 war welten besser (235er auf 19“ Audi RS3)

…Was bleibt? möglichst schnell abfahren damit man ein Argument hat Geld für gescheite Winterräder auszugeben :sleepy:

Chers,
Flo

1 „Gefällt mir“

@FloX:

Hört sich schlimm an.

Schlage einen Ausflug zu @reifenreber.de in Murr vor.

Auch der weiteste Weg scheint sich lohnen zu können.

1 „Gefällt mir“

Habt ihr bei 18 Zoll den Pirelli Noise Cancelling System drauf oder den „Normalen“
Wie ist der unterschied von der Lautstärke?
Ist der Aufpreis gerechtfertigt?

Vielen Dank