Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

IAA - wer war dort? Wer hat konkrete Tipps...?

Hallo Ihr Lieben,

ich werde mit meinen Söhnen am Sonntag - ja, Sonntag… grrrr…, zur IAA fahren und den Wunsch meiner Kinder erfüllen.

Wer hat Tipps für gezieltes ansteuern von interessanten Ständen?
Wir sind natürlich von unserem Model S begeistert, muss aber nicht heißen, dass wir nur zum Teslastand gehen wollen - das würde uns jetzt eher langweilen… :smiley:
Besondere Entwicklungen? Besondere Elektroautos? Besondere Aktionen für Kinder/Jugendliche?
Ja, auch der Ruhebereich für mich wird besucht - ich weiss wo er ist… :laughing:

Danke für Eure Tipps, bis bald mal wieder,

Frank Pigge

Ich werde voraussichtlich am Samstag auf die IAA gehen und finde folgenden Thread für die Planung hilfreich:

Beachte auch den dort verlinkten „Wegweiser für Elektromobilität“:
electrive.net/wp-content/upl … A-2015.pdf

Entschuldige bitte falls Dir der Thread schon bekannt sein sollte.

Ich war heute da und bin nach 2 Stunden freiwillig wieder nach Hause gefahren - es ist viel zu voll und in den Hallen viel zu heiß!

Und dann noch 13 € nur fürs Parken!

Nie wieder.

LG

Ich habe kostenlose Eintrittskarten bekommen und Parkgebühren entstehen mir auch keine, von daher wäre ich dumm wenn ich nicht hingehen würde.
Allerdings graut es mir auch schon vor den Menschenmassen.

Hmm. Ich wollte am Freitag hinfahren aber bin jetzt stark am Zweifeln, ob ich mir das wirklich antuen soll, ich habe schließlich 500km Anfahrt :astonished: :cry:
Am Freitag werden wohl nochmal ein paar Leute mehr da sein als „unter der Woche“ oder?

Am Wochenende wird am meisten los sein, aber auch unter der Woche ist es gut gefüllt, bin mir gar nicht mehr so sicher ob das noch so einen Unterschied ausmacht.
Ich werde am Samstag um 09 Uhr da auf der Matte stehen, dann geht es noch. Spätestens ab 11 Uhr wird es richtig voll, dann macht es keinen Spaß mehr.

Ich war heute auf der IAA. Die Hallen waren zwar z.T. voll (insbesondere Mercedes, BMW, Audi), aber insgesamt fand ich den Besuch sehr interessant.

Meine persönlichen Highlights:

  • Artega Scalo: E-Sportler aus deutscher Herstellung mit 2 mal 150 kW Motorleistung, wassergekühltem Motor/PEM und SuperCaps. Die Preisvorstellung liegt „leider“ bei ca. 170.000 €. Könnte aber eine Alternative für alle sein, die keinen Tesla Roadster abbekommen haben :wink: Ich habe unten ein paar Fotos angehängt.
  • Probefahrt VW Passat GTE: OK, ist „nur“ ein Hybrid, kommt aber elektrisch immerhin 50 km weit und fährt sich im E-Modus sehr angenehm. Zudem hat der endlich mal genügend Platz für eine vierköpfige Familie.
  • Shows von Mercedes und BMW: Die Autos finde ich weniger prickelnd, aber die Shows sollte man gesehen haben. Die fahren eine bombastische Licht/LED-Screen/Sound-Show auf.

Ein paar nette Gespräche an verschiedenen Ständen (z.B. Bosch, Valeo) haben den Tag abgerundet. Insgesamt ist mein Fazit positiv.




Schick! Wenn es den noch als Cabrio / Roadster gibt und nur die Hälfte kostet … kann man ja mal träumen.

Ging das einfach so, musstest Du Dich dafür vorher anmelden, oder gab es eine Warteschlange? Wie lange konntest Du fahren?

Ich war gestern auf der IAA und habe auf die Empfehlung der Tesla-Mitarbeiter gehört: gegen Abend ist weniger los!
Parken zu 3,20/h war direkt in der TG des Maritim Hotels an der Messe möglich - dort gibt es auch ein interessantes Parkkonzept mit verschiebbaren Parkplatformen :nerd:

Für Kids interessant:

  • es gibt einen Fahrsimulator/ride gegenüber des Smart-Bereichs im Außenbereich
  • der Eingangsbereich des Audi-Pavillions u.a. mit der Eiskammer war nett „zu erleben“
  • die Show von Mercedes. Hier gibt es auch verschiedene interaktive Exponate zum „anfassen“, z.B. Schnitte durch einen Motor. Besonders gut hat mir der GT gefallen inkl. der Erklärungen zum Fahrwerksaufbau.

@Walter: die Ladesäule beim ADAC funktioniert - war teilweise aber durch Verbrenner blockiert :imp:
parken.jpg

Gibt es dazu hier schon ein Thema, habe nichts gefunden…
Wie allerdings 400km Reichweite bei 37kWh funktionieren sollen???

Falls jemand Laden möchte: im Parkhaus Rebstock, Ebene 2 (ich glaube da war’s) gibt es mehrere Ladesäulen, die extra zur IAA dort aufgebaut wurden und kostenlos genutzt werden können.

War am Montag auf der IAA, habe mir ein paar Elektroautos (oder besser: „Elektroautovisionen“) angeschaut, war ganz nett.
Wenn man allerdings (noch) keinen Tesla fährt und vielleicht einen Nachfolger für den Ampera sucht wird die Auswahl gaaaanz klein (gegen Null), von daher bin ich ebenfalls nach zwei, drei Stunden wieder nach Hause.

Viele Grüße
Peter

Interessant:
Wie wollen die bei einem Sportwagen aus 37 kWh Batterie 400 km rausholen mit 300 kW Motorleistung?

Und sie geben im Prospekt noch nicht mal an nach welchem Standard die Gleichstrom Ladung laufen soll…

Frank

Für die Probefahrt kann man sich in der VW-Halle am Infostand anmelden und bekommt dann eine Uhrzeit genannt, zu der man sich wieder am Stand einfinden soll. Der Andrang war nicht groß, so das es bei uns ca. 20 Minuten später losgehen konnte.

Die Fahrt führt in die nähere Umgebung des Messegeländes und hat ca. 20 Minuten gedauert. Wir sind z.T. rein elektrisch und den Rest der Strecke im Hybrid Modus gefahren.

Die Fragen habe ich mir auch gestellt. Ich habe den Jungs von Artega empfohlen, mit Tesla Kontakt aufzunehmen. Wenn der Wagen am Supercharger laden könnte und die anderen technischen Daten stimmen, wäre das ein wirklich geiler E-Sportler.

Ich war letzten Sonntag dort, es war einfach nur überfüllt. Zwei Freunde von mir, begeisterte Petrolheads, haben sich 15min angestellt, nur um ein Foto von irgendeinem Lamborghini machen zu können…VW war sehr voll, bei Audi 25min Wartezeit, bei Mercedes haben sie die Leute nur Stossweise in den Pavillion gelassen, hoerzu kann ich gerne ein Foto einstellen…jedoch ist der S-Klasse Maybach, der dort ausgestellt ist, ein echter Hingucker. Wenn er noch Elektrisch wäre und keine 250.000,- kosten würde… :wink:

In der Halle 5 steht der Thunder Power. Habe dort die Leute gefragt, wie er lädt, was realistisch ist von der Reichweite. „Wir bauen eine Ladeinfrastruktur selbst auf, die von Tesla ist nicht brauchbar, wir bauen eine bessere!“ Mir persönlich zu futuristisch.

Alles in allem gibs nicht viel neues, einen induktiv ladenden, selbst einparkenden E-Golf und einen per App fenbedienbaren Range Rover…

Viel Spass Frank! Wird voll werden denke ich

Sogar auf der IAA gibts auf offiziellen Ständen böse Fehler. Hier beim Leaf…

Was haben sie geantwortet? Wie realistisch ist die Reichweite? Aus welchem Grund sollen die Supercharger unbrauchbar sein?

Der ADAC hat einen Überschlagsimulator dabei. Vielleicht ist das für Deine Kinder interessant, Frank. Halle 8, Stand A23.

Was ist eigentlich mit Rimac? Lange nichts gehört.

Bei VAG sollen wohl alle Auszeichnungen der Energieeffizienz fehlerhaft sein. Man hat jeweils einfach einen Balken dazugeschummelt. VAG wurde schon abgemahnt, aber rotzfrech werden die Auszeichnungen nicht geändert. Passt zum Abgasskandal…

Da hing meine ich ein Zettel dran „ab 18 Jahren“.

Der Herr vom Messestand konnte mir nur die Theoretische Reichweite nennen, die soll bei um die 650km liegen, das SuC Netz sei Thunder Power zu langsam und man wolle auf gar keinen Fall mit Tesla kooperieren. Ich habe ihn auch gefragt, wie es mit Homecharging aussieht, zu diesen Ladefragen konnte er mir keine Antwort liefern, das Auto käme erst in 2-3 Jahren in die Serienreife, das müsse man noch klären.
Akkus seien eine Eigenentwicklung aus Taiwan, das ganze Auto ist ja eine Taiwanesische-Italienische Idee.

Mal sehen was man von denen noch so hört…