Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

Garage in Gebenstorf. Ab Sept sollten probefahrten möglich sein.

Evtl. gegen Ende Jahr Auslieferung. Noch unklar.

Wäre für meine Schwiegereltern.
Aber leider schon sehr teuer.

Die folgenden 4 Beiträge wurden aus dem Model 3 Reichweiten-Thread hierher verschoben.

Das ist ja auch mein Szenario.
Fahre derzeit den Hyundai IONIQ Elektro. Tolles Auto. Reichweite okay, aber halt 200km bei Autobahngeschwindigkeit und dann 30 min laden.
Weil das Model 3 nicht daherkommt und ich aber wenn nur das Standard Range Modell haben will, habe ich trotzdem den Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium bestellt.

Der Plan ist, den dann in 1 Jahr (Ende 2019) durch das M3 SR Premium zu tauschen.
Dass das weniger Reichweite bedeutet mag ja sein. Aber mir gefällt eben auch vieles beim Model 3 sehr gut.

Letztendlich ist es eine Preisfrage, weil den KONA gibts für ca. 40.000 inkl. MwSt. effektiv - mit Vollausstattung und großer Batterie.

Wo kauft man denn das Model für nur 40K?
Der Kona kostet, mit großem Akku und Vollausstattung rund 48.000 inkl MwSt. So günstig ist das dann nicht mehr.

Der KONA Elektro kostet Listenpreis Hyundai 45.000 irgendwas inkl. MwSt. für Premium und 64 kWh.
Da ziehst du die BAFA ab und mit etwas Rabatt bist du bei 40.000 EUR.

Auto Sangl aus Landsberg am Lech bietet ihn für 41.600 EUR an - dann kommt noch die BAFA 2000 EUR Bundesanteil weg.
Fertig.

Und wer keine Vollausstattung braucht, nimmt eben Style -> ist nochmal ein paar Tausender weniger oder einen Trend - mit dem gehts dann in Richtung 30.000 brutto inkl. MwSt. für 64 kWh.

War der Kona nicht auch schon mit langen Warte-/Lieferzeiten behaftet?
Im Konfigurator steht nur „Demnächst verfügbar“. Bei Mobile 9-12 Monate.
Da wird er mit dem Model 3 (in allen Varianten) konkurrieren müssen. Die richtige Heckklappe beim Kona ist natürlich nen dickes Plus, SUV ist für mich ein dickes Minus.

Richtig, und auch in den kannst Du noch Optionen buchen, deshalb ein Endpreis von knapp 48k.

Dann hättest auch dazu schreiben sollen, daß Dein Preis nach Abzug der E-Auto Subvention ist.

Das ist doch kein SUV, die äußeren Maße/Platz sind wie ein Golf, nur ein paar cm höher.
Der Highway EPA Verbrauch liegt umgerechnet bei ca. 20kwh/100km, die Aerodynamik scheint besser zu sein als man auf den ersten Blick vermuten würde.
Wenn er auf der Rückbank nicht so eng wäre…
Als 2.wagen tut’s aber auch der ioniq der mehr Platz hat für weniger Geld.

Es ist ein CUV ja.
Und ich gehe von 300 km im Winter und 400 km im Sommer aus.
Normale Fahrweise.

Flüssigthermalmanagement
5 Jahre km frei Garantie
8 Jahre 200.000 Batterie

Sehr gut ausgestattet.

Was mir fehlt sind App, Updates und großer Touchscreen :confused:
Darum ja das Model 3.
Vernünftiger wäre aber wohl Kona

Konnte heute den Kona EV für ca. 15min probefahren.
Erster Eindruck: insgesamt ein toller Wagen, Platzverhältnisse bei 170cm ordentlich, ansprechende Fahrleistungen und phantastische Ausstattung.
Nicht gefallen hat mir hingegen die Qualität der im Innenraum verwendeten Materialien, es wirkt billig, das Lenkrad fasst man nicht gerne an (hatte gerade die BASF-Kuh vor Augen…) auch die Lautstärke im Innenraum hat mich nicht überzeugt. Nächstes Jahr sollte der Kona EV auch als Allradversion kommen.

Direkt im Anschluss bin ich die selbe Strecke mit dem Leaf gefahren. Dieser Wagen wirkt viel hochwertiger und besser gedämmt, das E-Pedal ist phantastisch. Mit einer 60+ kWh Batterie und besseren Fahrleistungen für mich eine Überlegung Wert zum M3.

Anlass der Probefahrten war eine Veranstaltung über elektromobile und Solarstrom im Turbenthal bei Winterthur CH. Link: https://www.energiestadt-turbenthal.ch/ueber-uns/agenda/termin/ausstellung-ecocars-ii/

Ich habe den Kona heute für 50km probegefahren. Ca. 35km davon mit 120km/h. Verbrauch 17kWh/100km.

Vermutlich kann man im Alltag die Reichweite des x90d erreichen wenn nicht sogar übertrumpfen!

Das Auto ist nett.

Es ist klein.

Es ist hübsch, kompakt.

Es soll bis 100kW CCS DC können (ungeprüft).
AC 7.2kW 1 - phasig (ungeprüft).

ACC geht gut.

Lane Assist unterstützt, aber kein Vergleich mit dem 4 Jahre alten AP1!

Reku ok, könnte stärker sein.

Leistung Ok, natürlich langweilig zum Tesla.

Preis: 10000 zu viel leider.

Bedienung: katastrophal leider. Wie ALLE Fahrzeuge. Nur Tesla hat das im Griff.

„Hyundai KONA Elektro: WIEN-MÜNCHEN OHNE LADEN (420 km)“
:arrow_right: ecario.info/hyundai-kona-el … -muenchen/

Ich konnte heute den KONA auch mal testen. Wir sind rund 90km gefahren, davon ca. 40km Autobahn und der Rest Landstraße und Stadt. Im Drittel lag der Verbrauch bei rund 15kWh. Wir haben das Auto mit 95% übernommen und mit 69% zurück gebracht. (Ich hatte nicht die Möglichkeit die Fahrt genau zu Analysieren!).
Leider habe ich am Anfang nicht so schnell herausgefunden wie man die Trips zurücksetzt. Ich habe daher nur eine sehr kurze Autobahnfahrt mit 120km/h hin und zurück machen können. Ich würde sagen dass das Auto bei 120 rund 16-17kWh verbraucht. Passt auch so grob mit der Leistung in kW die angezeigt wird.

Man kann sagen dass das Auto echt gelungen ist. Sieht auch optisch von vorne gut aus, von hinten etwas gewöhnungsbedürftig. Jetzt heißt es Daumen drücken dass er meiner Frau auch so gut gefällt.

Ich hatte jedoch in einem anderen Faden schon darauf verwiesen, dass sich der IONIQ eindeutig zum Ladenhüter entwickelt und ich mir die Frage stelle wie das mit diesem Auto sein wird. Klar er hat einen tollen Akku, die Reichweite stimmt, auch das Konzept! Hat auf jeden Fall ein größeres Potential. Unser Wagen hat 46.000€ gekostet. Was 17.000€ mehr sind als der große Diesel

Ich denke gefühlt, dass der Rabatt auf den Diesel noch berücksichtigt werden muss. Von daher dürfte der Abstand rund 20.000€ betragen. Ist eine Hausnummer für so ein Auto!

Noch besser wäre ein ioniq mit dem akku vom kona (mehr Kofferraum und effizienter).

Diese These kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, die (wenigen) gebrauchten Ioniq Elektro in Mobile werden ausnahmslos zum Neupreis oder sogar darüber angeboten.

Uns wurde gesagt, dass weder der Kona noch der Inoiq über eine Sim Karte verfügt und somit nicht per App gesteuert werden kann (Klima, Heizung etc)

Kann dazu jemand was sagen?

Ja, stimmt leider.

In USA haben sie das, nennt sich „Blue Link“

Auf der TomTom Seite ist zu lesen, daß für alle neu produzierten Hyundai Fahrzeuge für Europa ab November 2018 der tomtom connected services verbaut ist. Funktioniert mit einer simcard.
Ich frage mich jetzt nur, was " neu produzierte Fahrzeuge" jetzt heißt.
Kona ev werden ja schon seit Sommer 2018 für den europäischen Markt produziert.

MfG Firefly

Das ganze ist so oder so rätselhaft. Denn das Auto war noch nichtmal zugelassen und wurde in der vergangenen Woche erst angeliefert. Ein Blick in die Historie hat gezeigt, dass das Auto im Mai schon gefahren wurde.

Für mich ist das kaum nachzuvollziehen dass ein Auto im Mai gebaut wird und erst Ende September hier sein soll? Per Schiff sollte das Auto in 6 Wochen einsatzbereit sein, von mir aus acht.

Aktuelle Lieferzeiten für den Kona 12 - 18 Monate !!!

:open_mouth: :open_mouth: :open_mouth: