Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

How Big Of A Hill Can Recharge A Tesla?

youtube.com/watch?v=oMgqJGBMuSU

In a Nutshell: Angeblich muss man einen 17km hohen Berg runterfahren, um eine 60kWh-Batterie von 0% auf 100% zu laden. In den Video wird die Berechnungsformel komplett erklärt. So kann der Interessierte sich das für seinen eigenen/favorisierten Tesla ausrechnen.

Spannende Frage nun an die am Berg wohnenden Tesla-Besitzer: Passt das zu der Praxis? In meinem Fall kommt bei 20°C Außentemp ganz gut hin.

Gibt es das denn wirklich, dass man 17 km nur rekuperieren kann?? Ohne Kreuzung, ohne wieder Beschleunigen…

Es geht wohl, wenn ich ddemls posting richtig verstanden habe um 17.000 Höhenmeter. Da müsstest Du sch von einem 8000er in einen Tiefseegraben rekuperieren - und submarin würde vermutlich der Wasserwiderstand einen Teil erheblichen der reduzierten Lageenenergie in Wärme umwandeln. Vielleicht will Elon Musk ja deshalb zum Mars :wink:

Gruß Mathie

Man benötigt einen 17 km hohen Berg (Höhenmeter).
Diesen kann man theoritisch bei 10 % Steigung 174 km Wegstrecke ohne unterwegshalt wie Kreuzungen runter fahren.

Ohne Luftwiderstand, Rollwiderstand …

OK, Theorie :unamused:

Auch wenn es nur Theorie ist: Wo hast du die174 km her ?

Das wären 17.400 Höhenmeter bei einer Steigung von 10%.

Gruß Mathie

Er ist von 60% Effizienz beim rekuperieren ausgegangen, hat aber keine genaue Quelle genannt („Internet“). Außerdem ist er von 60kWh netto ausgegangen. Außerdem hat er Luft- und Rollwiderstand nicht berücksichtigt. Aber wie auch immer: Es ist reine Theorie, weil die Erde keinen so hohen Berg hat.

Ganz praktisch hat mein Vater auf dem Weg vom Timmelsjoch nach Meran den fast leeren Akku seiner Zoe wieder fast voll rekuperiert… :mrgreen:
Ich habe da immer so ein Bild vor Augen, wie beim Benziner der Sprit aus dem Motor in den Tank schießt! :laughing:

Die Erde nicht aber - was für ein Zufall(!)- der Mars! „Olympus Mons“ mit 22 km Gipfelhöhe.

Kann Mr. Musk ja dann in ein paar Jahren selbst mal ausprobieren … :laughing:

Auf den Mars ist aber die Gravitationsbeschleunigung leider nur 3,71m/s². Somit bräuchte man da einen ca. 45km hohen Berg… :mrgreen:

Argh! Hast Recht :blush:

… Ihr spinnt ja irgend wie alle… :mrgreen:

Aber kaum Luftwiderstand, also ohne Reue 250 km/h fahren :smiling_imp:

Dafür müsste man deutlich mehr Aufwand in den Downforce investieren…
Extreme-Car-Spoiler-Modifications.jpg

Warum? Der Aerodynamische Lift hängt doch auch an der Dichte der Atmosphäre :ugeek:

Weil die Downforce nicht nur den Lift kompensieren soll, sondern auch die Traktion verbessern. Schnelle Kurven, Du weißt schon, eigentlich doch eins Deiner Lieblingsthemen…? :wink:

Gekauft :mrgreen:

Wenn Leto mit auf den Mars kommt und seinen USB-Stick dabei hat, haben wir auf jeden Fall genug Musik. :wink:

Du sagst es, wenn nicht grade der Index neu erstellt wird :wink: Allerdings braucht das MS dann eine Druckkabine, sonst klingt auch Premium Sound irgendwie dünn, insbesondere zu Anfang der Abfahrt vom Olympus Mons :ugeek:

Oder schafft der Bioweapon Defense Mode ein Bar und ein Bisschen auch auf dem Mars :question: