Homelink die xte

Als ich 2017 mein MX erwarb, probierte ich noch recht viel aus. Meine FAAC-Torsteuerung hat er damals nicht erkannt, da man für solche Scherze ja nicht unbegrenzt Zeit opfern will, hab ich es aufgegeben. Meine neue Garage hat eine Novoferm-Steuerung, weil ich krankheitsbedingt etwas Zeit aufbringen kann, hab ich es wieder versucht und bin auch da gescheitert. Also der Kopplungsprozess funktioniert einwandfrei, wird mit dem Lichtsignal bestätigt, aber das Tor macht keinen Mucks.
In der Kompatibilitätsliste stehen beide Torantriebe drin, was könnte man da noch versuchen?

Das ist als Ferndiagnose wohl nicht lösbar.
Ich hatte mir damals einen Billigempfänger im Netz bestellt und damit meine Beleuchtung ausgestattet. Ich habe ziemlich viel probiert bis ich die richtige Einstellung am Empfänger für meinen Sender gefunden hatte, aber seitdem läuft das einwandfrei. Schon kurz vorm Haus poppt der Button auf und bei Betätigung geht sofort das Licht an, schon locker auf 20m Entfernung.

O. K. Ich hab ja die Fernbedienung. Wenn Homelink das nicht so umsetzen kann, dass es einigermaßen funktionell eingerichtet werden kann, muss ich halt drauf verzichten. Ich hab schon so viele sinnlose Dinge gekauft, da kommt es darauf auch nicht mehr an.

Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob das unbedingt an HomeLink liegt. Ich habe bei meinem Garagentor einen erwiesen Tesla-Kompatiblen Empfänger installiert. Das Garagentor funktioniert nun sowohl über den neuen Empfänger mit dessen Fernbedienungen als auch über den Standard-Torempfänger mit seinen Empfängern.
Die Fernbedienungen des externen Senders werden auch vom Model 3 erkannt und mit Lichtsignal quittiert. Nur: Wenn es denn darum geht, dass das Garagentor vom Tesla aus geschlatet werden soll, funktioniert es nicht.
Da dabei aber die Fernbedienungen des externen Senders aber aus jeder Position und einer Entfernung zw. 1m und 8 Meter ohne Probleme funktionieren, glaube ich eher, dass es an der (aktuellen?) Implementierung von Tesla liegt, zumal es ja schon erfolgreiche Kopplungen in der Vergangenheit mit eben jenem externen Sender gab.

Also bei meinem FAAC-Gartentor hat er null Erregung gezeigt. Bei der neuen Garagentorsteuerung wird das Homelink grün, wenn ich bei ca 5 Metern bin. Aber es erfolgt anscheinend kein Sendesignal. Heißt, das Gerät erkennt die Steuerung, kann aber kein korrektes Signal senden.
Aber meine Restlebensdauer ist mir zu wichtig, um sie mit solchen Banalitäten zu vergeuden.

Der Homelink wird doch nur grün, weil die GPS Daten mit der gespeicherten Lokation übereinstimmen und nicht weil der Wagen irgendwie die Torsteuerung erkennt?!

Bei mir (Model S) hat es bei mir daran gelegen, dass der Anlernprozess an der Garagentorsteuerung vom Model S nicht wie von Hörmann vorgesehen funktioniert hat. Ein genauer Blick in die Anleitung des Garagentorantriebs über den Anlernprozess für neue Fernbedienungen hat mir da sehr geholfen. Im Prinzip ist der Tesla ja dann die Fernbedienung.

Wenn der Tesla zwar eure Fernbedinung erkannt und „gespeichert“ hat, muss trotzdem der Anlernprozess an eurem Antrieb sauber durchgespielt werden. Wenn das nicht gemacht wird, sendet zwar euer Tesla, aber der Garagentorantrieb akzeptiert das Signal nicht als „berechtigt“ und reagiert daher auch nicht.

Natürlich kann es auch noch andere Ursachen geben, aber das würde ich zumindest mal prüfen.

Hier in dem Beitrag habe ich meine Vorgehensweise beschrieben:

Habe ich gerade probiert. Hilft zumindest bei meinem China-Empfänger leider nicht.
Ich werde es aber nochmals anschauen.
Daher,: Danke für den Tipp.

Hab ich beide Anlernprozesse mehrfach durchlaufen, funktioniert nicht. Mein Fahrzeug sollte für mich da sein, nicht mich sinnlos beschäftigen.

Frauchen und ich haben hier eine Doppelgarage… beide Tore logischerweise zeitgleich und mit der gleichen Technik ausgestattet… Das eine Tor konnte ich sofort anlernen… das zweite hat mich „Tage“ gekostet (immer, wenn ich mal wieder Zeit und Lust hatte probiert)… Irgendwann und ohne irgendeine Änderung im Prozess hat es plötzlich funktioniert…

Du nennst es überdeutlich „immer wenn ich mal Zeit und Lust habe“. Nachdem ich so wenig Zeit habe, ist mir einfach die Lust vergangen.
Irgendwie erwarte ich da wohl zuviel. Hab jetzt auch auf einigen Rechnern Win10 drauf, bis zum letzten Update ging die Anmeldung per Fingerprint, danach nicht mehr. Einfach neu einrichten ist nicht möglich, eine völlig irres Vorgehen ist erforderlich um das wieder hinzubiegen. Ist halt US-Software, muss man nicht verstehen, nur genügend Zeit haben.