Hoher Verbrauch im Sentry Mode!

Ich habe leider einen sehr hohen Verbrauch durch die Nutzung von Sentry Mode. In 6 Std. hat der Wagen 4% Akku verbraucht! Hochgerechnet auf 24 Std. wären das ca. 16%. Ich verwende eine Sandisk Extreme Portable SSD mit 500GB - ich weiß nicht ob es an der Speicherplatte liegen kann. Mein M3 ist noch jungfreulich, habe es erst seit Freitag. Vielleicht mache ich etwas falsch? Sentry Meldungen waren es in den 6 Std. auch nur 2.

Könnt ihr mir weiterhelfen?!

das ist normal. das ding zieht einfach einiges an energie.

1 „Gefällt mir“

SEHR vereinfacht:
300W pro Stunde…dementsprechend 1,8kWh in 6h. 1% sind ca 0,75kWh => 2,4% Verbrauch bei der Annahme, dass 75kWh nutzbar im Akku sind (und noch ein paar weiteren Dingen, die anzuführen das ganze unnötig aufblasen).

Also ja…ist ein ganz normaler Verbrauch mit Sentry an.

1 „Gefällt mir“

Wichtig auch noch: wenn Du das Fahrzeug bei diesen Temperaturen abstellst „verschwinden“ gleich mal ein paar Prozentpunkte nur durch die Abkühlung des Akkus. Die Energie ist aber nicht verloren, nur nicht verfügbar bis der Akku wieder warm ist.

1 „Gefällt mir“

Braucht der Sentry Mode wirklich 300W? Das wäre doch schon seeehhr viel, wenn man bedenkt, dass ein normaler PC vll 60-100W zieht.

Edit: Hab nochmal gegoogelt. Gaming PCs können wohl doch deutlich mehr verbrauchen. Aber 300W kommt mir trotzdem sehr viel vor.

Wieviel Kameras hat der Tesla?

Die Streams alle gleichzeitig auf die SSD zu schreiben kostet.
Live Onchip Codierung.

Sind aber sicher keine 4K Kameras.
Weiß jemand die Auflösung, Datenrate o. ä. ?

Läuft da auch die Objekterkennung (K. I. ?) zusätzlich?

Das alles könnte schon ordentlich Leistung ziehen.

Es ist ja nicht nur der Betrieb der Kameras. Das Auto macht ständig eine Bildanalyse, um herauszufinden, ob das nun ein Sentry-Event ist und es seine Scheinwerfer blinken lassen soll.

Es gab letztens einen Fall Parkplatzrempler und Sentry aus. Die Frage ist, was kommt teurer, der Schaden, auf dem man sitzen bleibt oder die Stromkosten.

2 „Gefällt mir“

Das ist so, als würdest du den Verbrauch von einem fiat 500 und den eines F1 vergleichen.

Mir persönlich geht es gar nicht um die Stromkosten. Ich wusste nur nicht ob der hohe Verbrauch normal ist für Sentry.

Ist er - leider…

300w ist wohl der Max Verbrauch vom Sentry Mode, Björn hat das in verschiedenen Szenarien getestet am Anfang war es wohl Richtung 300w. Tesla hat dies aber immer weiter optimiert und im Moment sind wir eher bei 100w -150w meines Wissens.

Bei mir gehen so ca.2-3% am Tag weg, Wagen steht etwa 10 Stunden aufnahmebereit!

1 „Gefällt mir“

Durch den Sentry schläft das Auto ja auch nicht - d.h. die gesamte Bordelektronik ist aktiv. Gleichzeitig analysiert wie oben bereits erwähnt der Computer die Bilddaten von jeder Kamera, speichert auf den Stick…
Ob der Verbrauch inzwischen weniger ist…ich kanns Dir echt nicht sagen, aber was ich hier im Forum so gelesen habe, sind es wohl an die 300W.

Ich hab eben mit meinem Kumpel gesprochen, der seinen neuen M3 2 Wochen mit 5xx km Restreichweite bei aktiviertem Sentry Mode in der Tiefgarage abgestellt hatte und jetzt nach 14 Tagen und 71 Inzidenz hat er noch 4xx km Restreichweite.

300W kann irgendwie nicht hinkommen, sonst wäre er doch nach 10 Tagen schon leer gewesen?

300W * 24h / 1000 = 7.2kWh
Bei 77kWh Batteriekapazität E5CD (lt. Fahrzeugschein) hätte er nach 10 Tagen doch platt sein müssen?

Wo ist mein Denkfehler?

Inzwischen scheint der Sentry im Durchschnitt mit etwa 150W klar zu kommen, und unter 20% schaltet der sich ab. Batterie ganz leersaugen ist somit nicht.

Aber da ist trotzdem irgendwas an der Geschichte vom Kumpel nicht ganz koscher…

1 „Gefällt mir“