Höchste Laufleistung ? / Kapazitätsverlust ?

mein samsung s5 zeigt mir eine schätzung über die verbleibenden stunden an. mit grafik.

Gesendet von meinem SM-T335 mit Tapatalk

Das schöne an Software ist die Möglichkeit der Optionsvielfallt.
Fettschrift lässt sich in Word auch auf unzählige Arten einstellen.
Heisst, es ist doch schön das wir % TR und RR haben. Wieso es beschneiden. Nur weil wir eine Methode vorziehen und den anderen die Möglichkeit ihres Vorzuges beschneiden wollen?
An anderen Stellen fordern wir doch dauernd die Optionen.
Wer nicht rechnen will fährt mit TR oder RR wers halt abstrakter mag verlässt sich auf den Tripcomputer mit % (nene das war nicht provokativ :laughing: )

Manchmal stelle ich auch auf km, aber nur, weil hier alle darauf achten, wieviel km Reichweite sie haben. Man muss ja mitreden können. Beim gelegentlichen Vollladen vergesse ich immer, nochmal auf km umzustellen, damit ich hier mitreden kann. Tatsächlich fällt mir gerade auf, dass ja in der App Reichweitenkm angezeigt werden und keine Prozente. Aber ist schon gut, dass man alles kann, nicht wie am Anfang…

Leider habe ich noch kein App gefunden, die das Laden vom Handy bei 90% abschalten kann.

Bei den Zyklen in denen wir die Handies wechseln ist dies auch nicht wirklich notwendig. Da wäre mir der Komfortverlust auch zu hoch.
Bei Laptops wird das ja gemacht aber eher aus dem Grund das diese meist am Strom hängen und die Akkus gebraten werden.

Ich auch nicht. Aber bei Sony wechselt immerhin die Lade-LED schon bei 90% von orange auf grün, und nicht erst bei 99%. Das geht schon mal in die richtige Richtung.

Das Problem ist dass Apps wohl keine Möglichkeit haben das Laden direkt zu steuern. Die Brenzung sollte eine Funktion im Android sein.

Mit so was und der dazu gehörenden App geht es wohl.

back to Topic:

wenn ich den im

totalbatteryconsulting.com/i … Report.pdf

auf Seite 13 prognostizierten Verlust für die Zellen sehe dann liegen wir doch weit drunter (von der Verlustseite). Bei 33% Verlust auf 100k Meilen, wo mein Model S gerade ist, würde ich arg schlucken. Ist das Management System von Tesla so gut? Die Prognose so schlecht? Oder redet er von anderen Zellen?

Also meine Model S kommt nach 277.000km immer noch auf 100% Batterieladung, was ich aber seltenst ausnutze. Ich lade i.a. immer bis max. 90% wenn am nächsten Tag eine längere Fahrt ansteht bzw. bis 80% wenn zuviel Strom von der PV-Anlage kommt. Ansonsten bin ich mit 50% zufrieden bei max. 100km Tagesfahrleistung (dann lade ich noch im Büro an einer 100kWp Anlage)

Wir sollten hier nicht Ladefähigkeit auf 100% mit 100% Kapazität zur Ursprungskapazität verwechseln :wink:

Seite 5 hat eine tolle Kategorisierung der Autohersteller.
Committed: Tesla
Developing Niche Markets: Renault, Nissan, BMW
Tesla Emergy Responder: Alle deutschen, GM, Ford
ZEV Compliance only: Fiat, Chrysler, Hyundai, Honda

Tesla Emergy Responder werd ich mir merken und künftig als Synonym für Teslakiller oder Teslajäger nutzen.

Und zum 33% Verlust nach 500 Zyklen: Da stehen doch die Bedingungen klar im Diagramm. 2,5V Entladeschlussspannung, also tiefer als im Tesla. Volle Ladung und Entladung. Cycle Life can double or better if the battery is not fully charged or discharged

can double or ziemlich better :wink:
okok wer lesen kann ist im Vorteil

Double ist gut. Die Kurve geht für sone larifari Anwendung wie Auto gegen unendlich, wenn man nur ein bisschen von den Grenzen wegbleibt. Schau mal hier auf Seite 12:
google.de/url?sa=t&rct=j&q= … Bg&cad=rja

Auto ist für einen Akku echt Urlaub, wenn man sich im Vergleich dazu mal andere Anwendungen z.B. in der Industrie oder auch nur regelmäßig benutzte Elektrowerkzeuge anguckt. Sogar Unterhaltungselektronik wird noch mehr Stress sein. Und auch dort überall werden u.a vergleichbare Akkutypen/Zellchemie eingesetzt.
Da wird sich hier Gedanken gemacht, ob man die paar Sekunden lieber nur mit 240 kW anstatt 480 kW beschleunigen soll wegen der Lebensdauer. Das ist ein Witz. Wenn da was ernsthaft verkürzte Lebensdauer bekommt, dann die Reifen :wink:

Heute einen Tesla - Taxifahrer getroffen.

Er hat 200.000 km auf dem 85er drauf und bei Vollladung werden 360 km Reichweite angezeigt.

Wenn man von anfangs ca. 408 km ausgeht sind das nur 12% Verlust. :slight_smile:

Es müssten original (beim Hecktriebler) im Neuzustand 400-401 km typical gewesen sein.
Bei mir ist die Anzeige aktuell bei 372 km bei 123.000 km.

Bei meinem S85D bei 99.842 km waren es 415 km TR. Neuzustand 424 km TR

Ich bin sehr zufrieden.

Der Taxler war ein Original 85er (nicht D) Also 10-12% Verlust nach 200k km. Irre wenig. :astonished: :astonished: :astonished:

Die D- Modelle dürften noch besser sein.

Bei den FL-Modellen wurden der Standby Verbrauch zusätzlich reduziert.

Ich hatte neu 502 km RR, jetzt nach 3 Jahren/100 TKM noch 475 km RR. Das sind 27 km RR oder 5,4% Verlust.
EDIT: 3 Jahre/100 TKM beziehen sich auf das Auto. Der Akku wurde einmal getauscht und hat daher etwas weniger: Er ist erst 2,5 Jahre alt und hat erst 73 TKM gelaufen.

Also je 10.000 km ein Kapazitätsverlust von 0,5% - maximal 1%. (1% dürften schon worst case sein.)

Wenn es annähernd linear wäre, ja. Tendenziell also sogar eher etwas besser.