Hochvolt Ettiket für Rettungskräfte

Ich denke nicht, dass der rote Schlauch das Kabel beinhaltet. Wozu sollte ein isoliertes Kabel nochmal in so einen Schlauch gezogen werden?

Mache lieber einen Termin beim Service, die Schlaufe scheint bei Dir komplett zu fehlen.

Oh, ok, ich nehme alles zurück.
Bei mir steckt das Kabel auch in dem roten Plastikschlauch, siehe Foto.

Bei mir - MJ2020 - auch weder Aufkleber, noch Fahne noch extra leicht zugängliche Schlaufe. Scheint neuer Standard zu sein.

Danke euch! Hatte gar nicht erwartet, dass jetzt so viele ihr Auto halb auseinander nehmen. Aber jetzt weiß ich zumindest dass ich mich nicht getäuscht habe und es bei den neueren Fahrzeugen offenbar vergessen wurde oder grundsätzlich anders montiert ist.

Ich frag in den nächsten Wochen Mal nach, wenn meine Türe eh gewechselt wird. Keep you updated.

Es ist das rote Kabel oben rechts, dass tiefer reingedrückt ist.
Holt es mal raus, ist eine Schlaufe und da ist das Etikett dran.
Hier mein Wagen aus Mai 2019.

Etikett dann einfach unter der Abdeckung rausgucken lassen, so wie im Foto.

@LutzL: das rot gewellte Kabel (ohne Gewalt) rausziehen… und wenn ich Dein Bild richtig deute, dann ist das rote Fähnchen doch um das rot gewellte Kabel gewickelt. Also, nur Mut…war bei mir auch so.

+1
Da hab ich doch sofort Mut gefasst und nachgearbeitet, schon besser. Danke!
Die haben sicher nur gedacht, dass die peniblen Kunden in DE sonst lose Kabel bemängeln und haben es hübsch verstaut… :laughing:
Den Aufkleber braucht es m.E. so dann nicht, etwas Info braucht es ja leider eh, um es bis in den Frunk zu schaffen.


Mein drei Wochen alter M3 hat im Frunk kein sichtbares Band für die Auffindung des Notfalltrennkabels.

Jetzt wollte ich das Bändchen aus den Tiefen hervorziehen, aber es ist mit einem Art Kabelbinder so befestigt, dass es nicht zu bewegen bzw. verlegen ist.

Was tun? Kabelbinder trennen und das Notfalltrennkabel hervorholen und das Band sichtbar im Frunk auslegen?

Grüße

Momo

PS: Kann man Bilder sortieren? Die Reihenfolge ist genau anders herum als ich hochgeladen haben.



Sieht bei mir genauso aus, ist mir aber doch gelungen, dass am Notfallband soweit rauszuziehen, dass das Notfallband da jetzt rausschaut.

War etwas Fummelei, aber ich brauchte die Schelle nicht lösen.

Ich habe gerade bei meinem M3 noch einmal nachgeschaut…
Das rote Kabel ist oben befestigt. Kabelbinder nicht durchschneiden. Die nach unten/hinten versteckte Schlaufe heraus ziehen.

Vielen Dank für die schnellen Infos.

Ich werde also versuchen, ohne etwas abzuschneiden, Kabel und Band nach vorne zu ziehen.

Finde das schon ein starkes Stück, dass die Fahrzeuge so ausgeliefert werden. :open_mouth:

Heute die Finger wund gescheuert und das Kabel „ans Tageslicht“ befördert.

Das Plastikband musste ich noch auf dem Kabel verschieben, um es dann unter der Abdeckung einklemmen zu können, so dass es jetzt sofort sichtbar ist.

Die Endkontrolle ist bei meinem Model 3 vermutlich ausgefallen.

Anmerkung: Dichtung Kofferraum richtig angelegt, Fanghaken Kofferraumschloß justiert. Was werde ich noch alles nachbessern müssen?

Im Hinblick auf das Rettungslabel ist das kein Einzelfall. Ich habe es direkt bei Auslieferung bemängelt - der Kollege von Tesla hat dann bei 5 anderen Fahrzeugen Random in den Frunk geschaut, Ergebnis: Bei keinem einzigen Fahrzeug war das Band sichtbar!

Ich habe es bislang noch nicht hervorgeholt, da ich nicht drangekommen bin. Muss aber am Mittwoch auch ins SeC - da werde ich das dann mal anmerken.

Endkontrolle bei Tesla und Model 3? :laughing: :laughing: SCNR

Hi Momo,
Du bist da wohl eher der Standardfall 2020 - das Thema hatten wir auch im Thread [url]Hochvolt Ettiket für Rettungskräfte - #27 von LutzL]
Vg Lutz

Danke für den Link. Beide Threads zusammengeführt.