Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hochstrom-Bordladegerät nur für Model S/X 100/100D

Hi

Ich finde es eine Frechheit.

Jetzt kann man das Hochstrom-Bordladegerät nur noch im Model S/X 100/100D bekommen.

In anderen Varianten nicht mal für viel Geld!!!

:open_mouth:

Zur Zeit hat Tesla wohl ein Rad ab :unamused: :confused:

So sehe ich das aktuell auch im Konfigurator - das ist wirklich bitter und kaum nachzuvollziehen. Andererseits kann es auch mal wieder so sein, das bei der Umstellung der websites das Thema nicht richtig umgesetzt wurde und noch korrigiert wird. Beide Umstände gefallen mir überhaupt nicht - 11 kW in so einem Fahrzeug sind nicht so toll - ich lade kaum am SuC - würde mich schon treffen :frowning:.

Spekulation:

  1. Webside noch nicht richtig.
    oder:
    2. Tesla hat ein neues Ladegerät entwickelt mit 11kW Höchstleistung.

Die zweite Möglichkeit ist durchaus realistisch. Es könnte das Ladegerät für das M3 sein. (Voraussetzung selbes Spannungsniveau beim M3 wie beim MS).

Das in den „kleinen“ MS das gleiche Ladegerät ist wie in den „großen“ nur softwarelimitiert macht überhaupt keinen Sinn wenn es nicht gegen Aufpreis auch die volle Leistung liefert. Denn eine Softwarelimitierung verkompliziert ja nicht die Produktion.

16kW ist schon was für ar***

Wartet mal, bis Elon das 1-phasige Laden mit 3,7 kW entdeckt hat :imp:

Nicht so voreilig!
Ich sehe keinen Grund, warum es nicht wie bisher eine Option zum späteren Freischalten bleibt. Es ist halt nur aus dem Konfigurator geflogen so wie damals der Doppellader auch. Aber ich bin sicher, dass man es nachher im SeC ordern kann.

Mich dolcht, sowas gab es schon mal bei Tesla…für ziemlich lange Zeit :mrgreen:

Ansonsten ist das so wie aktuell auch ziemlich dumm. Gerade bei den kleinen Akkus brauche ich doch viel öfter AC…

+1000

Man bekommt immer weniger, für immer mehr Geld :imp: :imp: :imp:

Also Mein Doppellader hat mich 'ne ordentliche Stange Geld gekostet. Der war nicht Standard und nicht umsonst. Wieso beschwerst du dich? Hattest du vor einen neuen zu kaufen?

Kann eigentlich nur ein Fehler sein, Softwarelimitierung verkompliziert die Fertigung nicht.
Da es das Gerät ja noch gibt, im 100er ist es Serie, macht es noch weniger Sinn.
Warum soll Tesla jetzt 11- und 16,5kW parallel bauen ?

Solange es mehr Bestellungen als Produktionsslots gibt, wird alles radikal rausgestrichen was Zeit am Band kostet.
Erst der Doppellader, dann die Innenausstattungspakete, die Akkupacks, das Blechdach,
immer wieder mal ein paar Farben weniger…

Muss man nicht gut finden !

Grüße SuCseeker

Wie hier bereits jemand sagte … macht nur Sinn, wenn Tesla ein neues Ladegerät für das Model 3 entwickelt hat, dass einfach günstiger in der Herstellung ist, dafür aber maximal 11kW kann.

Wenn ich Teslas Politik aktuell so sehe, könnte es sein, dass das Model 3 evtl. nur 3,7kW per Standard kann und mit einem kostenpflichtigem Update, dann evtl. 11kW und dieses Ladegerät wird evtl. künftig in die „kleineren“ Model S Modelle eingebaut und darf dort dann immer mit 11kW arbeiten.

Also es soll kein Fehler sein. [emoji85]

Da wird ja mein Oldtimer (P85) mit Doppellader und großem Frunk wieder wertvoller
!)

Gruß Oliver

Du meinst unbezahlbar!

Ich schäme mich schon fast zu sagen, dass ich einen Tesla fahre mit grossem Frunk, 22 kW Lader, kostenlosem Supercharger, richtigem Dach, Stoffsitzen und Carbon-Dekor und das alles damals zu einem Schnäppchenpreis im Vergleich zu heute. Ach ja, funktionsfähigem AP hat er auch…

In dem Moment, wo klar ist, dass Tesla anfängt, am Konfigurator herum zu schrauben, sollte man sich mit gebotener Routine durch Selbsthypnose in eine Phase der Tiefenentspannung schicken und den Konfigurator zehn Tage nicht mehr aufrufen.

Hallo zusammen!
Nachdem Tesla ja vor einigen Tagen seine Angebotspalette umstrukturiert hat, dachte ich mir, ich frage mal an, ob sich beim Preis für das nachträgliche AC-Lader-Upgrade von 11kW auf 16,5 kW (bei bisherigen Facelift-Modellen) was getan hat. Bisher war der Preis ja mit um die 2000 Euro unverhältnismäßig hoch. Meine Hoffnung, dass er evtl. gesunken sei, da die 16,5kW nun ab 100D aufwärts serienmäßig angeboten werden, wurde jäh enttäuscht :open_mouth: : Mail vom SeC Stuttgart: „Die Option des Upgrade auf 16,5 kW ist seit der Umstrukturierung leider nicht mehr verfügbar.“ :neutral_face:
Na super! Nicht dass ich das Upgrade unbedingt gebraucht hätte, aber die Option einer Freischaltung hätte ich doch gerne gehabt.
Was lernen wir? Optionen und Upgrades, die zum Zeitpunkt des Autokaufs verfügbar sind, müssen nicht automatisch weiterhin Bestand haben. Das finde ich so nicht in Ordnung!
Ob das mit dem Upgrade nur für 60-90D gilt, oder auch für §100D, keine Ahnung…

Ja, das ist echt Quatsch. Ich bin wirklich einmal gespannt, was dann beim Model 3 als AC-Lader kommt. Über Nacht reichen 11kw natürlich, aber ich war schon einige Male vor dem spontanen Abfahren echt froh, mit 22kw noch fix auf 90% aufstocken zu können.

Im Winter ist es noch krasser. Wenn man gleichzeitig heizt bleibt von den 11kw nicht mehr so viel übrig. 22kw sind für Kurzladungen schon gut. Da kann man über Mittag schon mal spürbar nachtanken.