Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hilfestellung Gebrauchtwagenkauf

Guten Abend zusammen,

ich hab da mal ein zwei Fragen und würde mich freuen wenn sich jmd findet der mir helfen könnte :blush::+1:

Ich habe bei AutoScout24 zwei Fahrzeuge gefunden die (für mich) interessant wären.

Tesla tut sich ja sehr schwer damit einem Informationen zu geben. Verstehe nicht was daran Datenschutz sein soll wenn ich wissen will ob das Fahrzeug Premium Sound hat :man_shrugging:
Aber anderes Thema :sweat_smile:

  1. wie erkenne ich ob das Fahrzeug max. 11 KW laden kann oder 16.5 KW

  2. es handelt sich bei beiden Fahrzeugen um Autos aus der Niederlande (erstmal nicht schlimm) bei einem steht jedoch in der Fahrzeugübersicht „Autopilot voor snelweg bei dem anderen „Mogelikjheid voor Full Self Driving“

Wäre beim zweiten das Volle FSD mit AP3 und Neuer MCU schon enthalten?

Vielen lieben Dank im Voraus.

Das kann ich beantworten:
Die Raven Modelle (ab ca. 06.2019) haben einen 16,5 kW Lader, davor 11kW (ich glaube beim X gibts keine Doppellader). Gegen Aufpreis kann der 11kW Lader aber zum 16,5 kW Lader umgerüstet werden.
Raven Modelle haben eine adaptive Luftfederung.

Die zweite Frage verstehe ich nicht, kann kein holländisch.

Hey, vielen Dank für die erste Info.
Das man es evtl upgraden kann ist mir bewusst, aber vlt. wurde es ja schon gemacht?! Müssten das dann nicht an der max Amper Zahl zu erkennen sein?

Ca 25 oder so? :face_with_monocle:

Edit: sind beides Fahrzeuge aus 12/2016

Ach so, das meinst du.
Ja, das wären dann 24A, im Vergleich zu 16A dreiphasig.

Wenn der zweite schon das upgrade auf MCU2 / AP3 hat könnte er tatsächlich FSD können, allerdings nur, wenn Du es um 7500 kaufst. Der erste hat offenbar den AP für die Autobahn, der ist so gut in etwa wie EAP, also er wechselt die Spur selbst auf der Autobahn, recht in Ordnung (hab den selbst mit MCU2 und AP3, war aber auch mit MCU1 und AP2 fein).

Zum Lader: wenn er nur 11kW kann (16,5 musste man damals bei der Bestellung zahlen, wäre also als Extra gelistet) kannst du ihn um ca. 1500 Euro beim SeC per Software auf 16.5 kW aufrüsten lassen. Dauert 5min, vorher musst du aber 30min mit dem SeC diskutieren ob das überhaupt geht, die machen das nicht häufig und glauben es geht nicht mehr - mit länger suchen und nachfragen machen sie es dann (zumindest ging es mir so).

Mein X pre-Raven aus 03/2019 kann 16,5 kW laden. Ich hab erweiterte AP-Funktionalität (z.B. Spurwechsel auf BAB) und kann für € 3700,- auf FSD aufrüsten (derzeit MCU2 verbaut), dann würde MCU3 nachgerüstet werden.

Was kosten die Holländer denn?
Verkaufe mein X übrigens hier auf dem Marktplatz wg Wechsel auf Y.

Verwechselst Du vielleicht MCU und AP?

@dpX_Vita:

Wenn beide MX aus 12/2016 sind haben die noch AP1, wo man auch die FSD zubuchen konnte.

AP1 ist in vielen Hinsichten (Verkehrsschilderkennung) eigentlich den AP2 überlegen.

Eigentlich in allen, insbesondere mit MCU1 (veraltetes Kartenmaterial).

1 „Gefällt mir“

AP1 ist auch dem aktuellen AP überlegen. Selbst der verbesserte AP für ca. 4k bietet nicht viel mehr.

Lediglich FSD könnte später einen nennenswerten Vorteil bringen (in fünf Jahren oder so, wenn entsprechende Regelungen existieren).

Aber selbst FSD wird höchstens Level 3 erreichen. Der Computer ist zu lahm, die Kameras zu schlecht und ohne mehr Kameras, Lidar o. Ä. wird das auch nicht besser. Oder fahren schon Welche kurvige Strecken ohne Markierungen bei schlechtem Wetter im dunkeln? Schon eines dieser Kriterien (außer Dunkelheit) wird für das aktuelle FSD schwierig.

Preis-/Leistungssieger ist definitiv der AP1 mit MCU2 und aktuellen Karten.

3 „Gefällt mir“

@MXP90DSignature:

Nicht nur funktionsmäßig, sondern auch preismäßig:

FSD 2016 bei AP1: 2.700 EUR
MCU2 bei AP1: 1.500 EUR = 4.200 EUR für etwas brauchbares mit Verkehrsschilderkennung.

FSD 2017 bei AP2: 8.600 EUR
MCU2 bei AP2: 2.000 EUR = 10.600 EUR für etwas sehr begrenzt brauchbares ohne Verkehrsschilderkennung.

2 „Gefällt mir“

Ich habe einen PreRaven und der lädt jetzt mit 16,5 kW… und bezahlt habe ich dafür nichts!

Mein PreRaven hat von Anfang an, an 22 kW Ladern nur mit 7,5 geladen wenn ein zweites Auto geladen hat, das habe ich immer bei Tesla moniert die sagten immer alles okay…

Als ich eine eigene Wallbox hatte, habe ich fest gestellt, dass der nur zwei Phasen nutzt, das habe ich nun moniert mit dem Hinweis, dass das nicht erlaubt ist, dann wurde ein neues Ladegerät verbaut…

Lucky you, ich musste 1500 Euro zähnekirschend bezahlen. Aber 16.5kW hat mir schon mehrmals erlaubt von Termin zu Termin zu fahren und währenddessen zu laden ohne Supercharger dazwischen zu brauchen. Das wäre sich oft mit 11kW nicht ausgegangen.

Was ich nicht verstehe ist warum Tesla nicht schon lang wieder 22kW Lader verbaut im gesamten Line-up. Selbst der e-Smart 4 four kann das…

1 „Gefällt mir“

@Oli_gibt_Gas, da hast du Glück gehabt, und eigentlich auch du, @cyman777 mit deine 1.500 EUR.

Wir haben unser MX90D genau am falschen Zeitpunkt für happige 128.440 EUR gekauft.

Damals war 11 kW Serie, und wir sahen den Bedarf für 16,5 kW weitere 1.500 EUR auszugeben nicht. Auch für das einige Monaten später serienmäßige Typ 2-Kabel müßten wir 228 EUR hinblättern.

Dann kam das „Preisgate“, wo der Listenpreis über Nacht mehr als 30.000 EUR gefallen ist - und für das 16,5 kW-Upgrade wurde uns zuletzt 2.000 EUR genannt.

Vielleicht wäre es vernünftiger gewesen unser „schlimmes“ PHEV weiter zu fahren, und die bisher gespendeten gut 135.000 EUR für die netten Tesla-Fahrzeuge in TSLA-Aktien zu stecken = 3.705.270 EUR :rofl:.

Aber vernünftig zu sein ist ja laaaangweilig :rofl:.

:slight_smile: Du siehst es mit Humor…

Ein Freund von mir hat eines der ersten Model S in Texas und zeitgleich den Preis in Aktien gesteckt. Er ist sehr happy.

Ich muss gestehen ich hätte leider diesen Mut nicht gehabt, im Nachgang wäre es natürlich super clever gewesen.

1 „Gefällt mir“

Weiß nicht… angeblich ist Zweiphasennutzung nicht erlaubt und ich vermute die drosseln auf 11kw bei manchen indem sie eine Phase abschalten oder so ein Ladegerät verbauen…

Oder ich hatte einfach Glück, aber warum haben sie dann kein 11kw Lader verbaut?

der 16.5kW lader kann auf 11kW eingestellt werden per Software. Offenbar ist er bei Ersatz auf 16.5kW eingestellt. In jedem Fall bleibt er 3 phasig, das ist er immer. Im M3 und MY ist nur ein 11kW Lader vorbaut (meines Wissens nach). Dieser kann nicht auf 16.5kW eingestellt werden. Die 22kW Lader der alten Model S waren einfach 2 11kW Lader (die nicht auf 16.5kW aufbohrbar sind).

1 „Gefällt mir“