Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hilfe! Einmal zum Nordkap, aber wo lade ich?

Einige kennen mich bereits, ich bin die Twizy-Fahrerin, die immer zum Niedersachsen Stammtisch einlädt…

Da plant man seine Skandinavienurlaub mit Verbrenner (mit Twizy wollte mein Mann nicht :laughing: ) Zimmer sind gebucht, aber zur Not noch veränderbar.

Beim heutigen Familientreffen sitzen wir (meine drei Brüder und ich) zusammen im Tesla und ich denk mir, Fragen kostet nichts, auch wenn sicher nur ne flapsige Antwort kommt wie: „Dann müßt ihr mich mitnehmen…“
Die Antwort von RolandK: „Ja - warum nicht?“ :open_mouth: :astonished: :laughing:

Mein Mann ist nicht so der EV-Fan :cry: (ich lieb ihn trotzdem :wink: )
Es ist eine Inlandstour geplant, wenn ich meinem Mann beweisen kann, daß wir problemlos den Tesla geladen bekommen und weiterhin im Groben unsere Tour durchziehen können, dann ist er einverstanden.

Nun zu meinem Hilfeaufruf:

Ich wollte hier den derzeitigen Tourverlauf darstellen, meist sind es nur einmalige Übernachtungen und die Tagesstrecken liegen um 500km.

Ich benötige Lademöglichkeiten und gerne auch Tipps, denn wie gesagt, sonst fahre ich nur Twizy :smiley:
Was für Karten muß ich mir besorgen? Wo finde ich meist eine Säule?

Kiel-Oslo /Nachtfähre

Oslo-Trondheim-Östersund-(Arvidsjaur)-Slagnäs-Rovaniemi-(Kautokeino)-Karasjok-(Nordkap)-Karasjok-(Julma Ölky)-Kuusamo-Kuupio-(Lahti)-Helsinki-/Nachtfähre/-Stockholm-Göteborg

Göteborg-Kiel /Nachtfähre

Die Orte in Klammern sind als Tagesausflug geplant.

:wink:

2x 22kW in Alta vom Tesla Club Norwegen
Sonnst SuC

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Zwischen dem letzten Supercharger und Alta sind es aber 400 km.

Da muss man schon sparsam fahren !

Lade Dir doch einfach die App LadeNa! und Ladestasjoner fürs Iphone runter.

Ja die Herausforderung haben wir letztes Jahr auch mit drei Tesla gemeistert :slight_smile:

Zwei Fjordbrücke sind fertig somit 30km weniger und schnell fahren ist in Norwegen eh nicht und sollte man nicht!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Vielleicht ist auch dieses Video von Björn Nyland hilfreich:
youtu.be/OiEm6SIlATo

Redvienna, manchmal zweifle ich daran, dass du einen Tesla besitzt :wink: .
Mit einem S85 oder S90 muss man sich nur an die norwegischen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten :smiley:

Nordkapp ist sogar im Winter kein Problem gewesen. Schau mal in mein Tagebuch vom letzten Jahr:
teslafahrer.wordpress.com/2015/ … bnisreise/ ich habe jede benutzte Ladestation beschrieben (in den älteren Blogeinträgen).
Mittlerweile hat es sicherlich noch einige Ladesäulen mehr.

Viel Spass.

Es sollen alle Adapter dabei sein, also ich bin nicht so SuC fixiert.

Mir geht es eher darum, möglichst nah an meiner bisher geplanten Tour zu bleiben, da mein Mann in letzter Zeit meist im Winter nach Norwegen und Finnland hochfährt (Prototypen z.B. zu „Kalt 1“ im LKW hochbringen), möchte er sich das mal angucken wenn es grün ist.

Der Großteil der jetzigen Strecke hat auch keine SuC, denn in Finnland ist da nicht soviel.

Somit muß sicher mehr mit ID-Karten gearbeitet werden und Chademo.

Zwischen SuC Setermoen und Alta befinden sich noch ein paar andere Möglichkeiten. Hier kann ich den Lader vom Teslaclub Norwegen in Sørkjosen beim Joker empfehlen:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Norwegen/Sorkjosen/Joker-Sorkjosen-Ringveien-45/12241/
…super Café und auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Für Finnland ist vielleicht die Karte vom dortigen Club hilfreich:
http://map.teslaclub.fi/

Ansonsten ist bei goingelectric.de oder auch bei den bereits angesprochenen Apps einiges hilfreiches dabei. Wichtig wäre noch, die Zugangsmöglichkeiten zu checken - viele Schuko in Kommunen sind mit eigenen Schlüsselsystem ausgestattet… Aber die werdet ihr sicher eh meiden :wink:

OK ich gebe es zu.

Wir sind anfangs deutlich schneller gefahren und mussten dann langsamer fahren. :laughing:

Danke!

Das ist schon mal sehr hilfreich :smiley:

Mal gucken inwieweit wir unsere ursprüngliche Tour ändern müssen

Danke, auch ein guter Tipp, denn Finnland macht mir derzeitig noch die größte Sorge.

Als Twizyfahrer ist das Cecken und trotzdem einen Plan B in der Hand zu haben selbstverständlich. :laughing:

Sind die kalifornischen Ganzjahresreifen eigentlich ein Problem am Nordkapp/Finnland (Schnee)?

Ich hatte vor einigen Jahren im Juni eine Rundfahrt (im Verbrenner) auf Island gemacht. Da musste man an einigen Stellen auf der Ringstrasse 1 mit Schnee rechnen.

Ich möchte ja, das meine Schwester mit Schwager und auch das Fahrzeug wieder heile ankommen.

Gruß
Roland

Uih…500km sind ne Menge Holz pro Tag - wie lange plant ihr für reine Fahrzeit im Auto pro Tag ? 8 Stunden?
Wie lange dauert der Gesamttrip?

Wir wollen auch ans Nordkap im August - mit drei Prämissen:

  • Gesamtreisedauer ab/bis Hamburg max. 13 Tage
  • zwei Kinder dabei
  • Fahrzeug: S60 mit SuC

Für eine Zoe würde ich das gerade noch gelten lassen, aber für einen S85?

Gruss
Roland

Du kennst die Straßen da oben nicht. Das sind quasi nur Kurve Landstraßen. Die lassen keine hohen Geschwindigkeiten zu und machen einen auch mit Autopilot irgendwann mürbe. Viel mehr wie 400km würde ich da nicht einplanen wenn es keine Rallye werden soll.

Ich bin selbst gerade auf dem Weg zum Nordkap. Aber bisher bin ich erst in Arvidsjaur. Erst morgen geht es nach Finland - Rovaniemi. Wir haben allerdings eine gesamte Reisezeit von 4 Wochen geplant. 400 km sind derzeit in 6-7 Stunden machbar. Wir haben zwar schon etliche Schotterpisten gemeistert, allerdings die meisten freiwillig.

Euch wünsche ich eine tolle Reise. 13 Tage ist allerdings sehr knapp bemessen. Da werdet ihr nicht viel sehen.

…viel Spass! :wink:

Hoffe das Wetter macht da oben mit - ihr seit ja Nahe dem Polarkreis gerade. Vor 3 Wochen war es (in Norwegen) da noch ein wenig wüst mit Schneegestöber - oberhalb war es aber super :smiley: