Hilfe bei Anschaffung eines Model S

Schau mal hier, vielleicht was dabei :wink:

1 „Gefällt mir“

Servus, falls du einen Abstecher nach Tirol machst, dann kannst du gerne mit meinem MS 85D Bj2015 eine Probefahrt machen. lg Charly

1 „Gefällt mir“

Servus!

Welche Ecke Oberbayerns? :wink:

Bin aus Erding. Kannst gerne mein Auto mal fahren, probesitzen mit den Kids, …

1 „Gefällt mir“

Ich hatte vorher ein P85D von 2016 und jetzt ein Model 3P von 12/21.

Leider muss ich sagen, dass ich das Model S gegen den neuen nicht mehr tauschen würde.
Bis auf das härtere Fahrwerk und mehr Platz (den ich nicht brauche) konnte ich sachlich nicht viele Vorteile beim Model S finden.
Die Innenausstattung ist edler, die Türgriffe und das Aussehen fand ich deutlich besser.
Das war auch ein CPO, als noch mit Garantie auf alles, sodass die Kleinigkeiten, die gemacht werden mussten, nichts gekostet haben.

Das Model Y bin ich noch nicht gefahren, jedoch wird das wohl nahe am Model 3 liegen.

Das Model 3 wird uns jedoch wieder verlassen wenn der Plaid kommt.
Davon verpreche ich mir doch die Vorteile von beiden und einiges mehr.

Am Ende ist das eine sehr persönliche und oft emotionale Entscheidung, die dir keiner abnehmen kann.

Das Model Y ist neuer, moderner und wohl auch zuverlässiger.
Das Model S ist optisch und vom Gefühl ganz etwas anderes, eine eche Oberklassenlimo, kann aber bei Reparaturen schon mal ins Geld gehen.

Welcher dabei mehr Wertverlust haben könnte, traue ich micht nicht einzuschätzen.
Dafür gibt es zu viele Unbekannte in der Rechnung.

1 „Gefällt mir“

Ich bekräftige mal das, was @Eiky geschrieben hat, jedoch möchte ich als Model S-Fahrer noch hinzufügen, dass das Model S nur minimal weniger Platz als ein Audi A6 Avant bietet.
Wir fahren seit Jahren mit 2 Teens nach Spanien und erst jetzt muss ich mit dem Fahrersitz etwas weiter nach vorne fahren.
Allerdings sind meine Beiden für ihrer jungen Jahre auch schon recht groß (über 1,80m).
Wir nehmen auch keine Koffer, sondern nur Taschen und Rucksäcke mit, da diese sich super in Frunk und in dem unteren Staufach im Kofferraum einfügen/drücken lassen.
Die Laderate mit meinem 90er ist okay, aber hält natürlich den frischen 3er und Yer nicht mehr stand.
Der Wendekreis ist größer und das Fahrzeug mit einer Breite von 2.19m in Baustellen nicht ganz unkritisch (meist auf 2.10m beschränkt, da sollte man wirklich rechte Spur fahren).
Wir haben jedoch auch in spanischen Kleingassen bisher nicht zurück setzen müssen.
Die Abmessungen hat man schnell im Blut.
Ganz wichtig bei einem Gebrauchten sind hier im Forum auch die Tipps, was Wartungen anbetrifft, bzw, was vorm Kauf dringend gecheckt sein sollte.
Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung!
Vorfreude, ist die schönste Freude! :wink:

1 „Gefällt mir“

Am Münchner Stammtisch lässt sich bestimmt auch was einrichten: Tesla Stammtisch München

1 „Gefällt mir“

Wow, mit soviel Resonanz habe ich nicht gerechnet! Erstmal vielen Dank für die vielen Hinweise!

Komme südlich von München vom Ammersee, habe aber auch per PN noch Angebote rund um München für eine Probefahrt erhalten! Damit scheint dieses Problem gelöst! Super!

Ich weiß nicht, ob es für die Frage eine „richtige“ Antwort gibt, ich stelle sie aber trotzdem:
Was denkt ihr denn sollte man für ein gutes gebrauchtes MS finanziell auf den Tisch legen?
Kann man für 45-50k ein gutes MS bekommen? Ist irgendwie noch ein komisches Gefühl für einen gebrauchten Wagen mit bis zu 100k Kilometern mehr Geld hinzublättern als bisher.

Noch eine Frage bezüglich der Technik des MS:
Kann man das Infotainment und den Autopiloten auf das selbe Niveau upgraden wie es die aktuellen Model 3/Y haben? Also FSD, Ryzen CPU, etc.?

Kann man sicher.
Ein MS 90 2016/2017 ist da durchaus drin.
Je nachdem welche Laufleistung die Fahrzeuge aufweisen, ist mit mehr oder weniger Wartungsstau zu rechnen. Ein paar Tausender solltest du da schon vorreservieren.
Verkäufer von ordentlich gewarteten Modellen werden da deutlich mehr verlangen, bei Händlern hast du zusätzlich das Problem dass die Wartungshistorie unbekannt ist.

Vergiss nicht, dass diese Autos neu vor 5, 6 Jahren über 100.000 Euro gekostet haben. Gerade MS behalten ihren Wert überdurchschnittlich gut.

Edit: Ich hab ein wenig auf mobile recherchiert, eher ein S75D um den Preis.
90er kosten, wie Jürgen unten geschrieben hat, mehr. Aber auch nur etwa 5000 Euro. Ich denke, die ausgerufenen Preise haben Verhandlungsspielraum.

Aktuell ganz klare Aussage nein. Da müssen es mind. 10 TEuro mehr sein. Die um die 45-50k sind entweder ohne free SuC oder nichts gemacht, mit hoher Fahrleistung oder ohne Ausstattung.
D.h. bei denen kannst du häufig gleich ein paar tausender auf die hohe Kante legen.

Das wichtigste ist der allgemeine Zustand und kein Wartungsstau. Das ist bares Geld wert darauf zu achten.

2017 mit „noch“ SC01 „free SuC“ übertragbar sollte noch höher liegen.

Was geht sind pre-FL 90er aus 2016. Das ist machbar zu diesen Komditionen.

Zur Technik: Nein. MCU 2 und FSD maximale Ausbaustufe. Wenn das so vorhanden ist und SC01 dabei sein soll ist der Preis nicht realistisch. 55-60 TEuro aktuell (einfach bereift, keine 21‘‘).
Aber der FSD ist nicht identisch zum M3/Y…geht aber genauso wenig und erkennt auch keine Schilder. Also aktuell keine Empfehlung nur darauf zu sortieren.

Mein MS ist bereits verkauft und ich Wechsele zum MY P aus der GF 4. Ist aber für mich immer noch schwer da ich das MS lieben gelernt habe. Ist schon toll aber es bringt dich auch hin und wieder um den Verstand…also eine Diva…

Was versteht ihr unter Wartungsstau?

  • Bremsbeläge bzw. Gängigkeit der Bremse, Bremsflüssigkeitswechsel
  • Querlenker
  • Filter der Klimaanlage
  • Gängigkeit der Außenspiegel
  • Schmieren von Scharnieren

Sonst noch was, abgesehen von den Prüfungen wie Kühlwasserstand usw.?

Sind da die Kosten so hoch?
Das sollte doch eigentlich jede Werkstatt können wenn die nur wollen.

Ja, ein paar Tausender sollte man schon dafür immer in spe haben, aber das kann ich mit Wartung glaube ich nicht verhindern, wie die Drei- oder Vierwegeventile die ab und zu mal kommen oder MCU defekt usw.

1 „Gefällt mir“

Wartungsstau ist im engeren Sinn nicht der optimale Begriff.
Mögliche ausständige Reparaturen anfälliger Teile ist damit gemeint.

3 „Gefällt mir“

Wenn man es genau beschreiben will und da hast du Recht müsste man zwischen beiden Themen unterscheiden die aber beide gleich wichtig sind:

  1. Wartungen der „kritischen“ Teile wie Bremsen, Klimaanlage, Dichtungen, Filter, „Züge“ der Schlüsser, etc
  2. Nachweis von bereits durchgeführten Reparaturen der bekannten Problemstellen am MS dieser BJ

Das letzte kann man nur über eine seriöse Quelle oder die Beauftragung eines Gutachters absichern, alternativ Händler mit umfangreicher Gebrauchtwagengarantie (dann fällt oft das SC01 raus).

Somit sind gute MS wirklich selten und aktuell ein Glückstreffer. Meistens haben die Vorbesitzer viel Zeit und Geld investiert und nur selten kommen solche auf den Markt.
D. h. ein gut gemachter 2016er FL für 58 tEuro kann deutlich „günstiger“ sein als einer mit Wartungsstau und einigen der bekannten Themen für 46 TEuro. Diese „bekannten Themen“ merkt man oft nicht mal bei einer Probefahrt. Die Wagen kommen durch den TÜV und haben oft sogar techn. Gutachten. Das Problem ist bei Tesla MS kennen sich nur wenige Gutachter wirklich gut aus.

Mein Tip: Geht von Kosten bei Reparaturen eines Porsche Panamera aus und bei den bekannten Themen solltet ihr Vorgehen wie bei einem Oldtimerkauf.

Dann klappt das mit einen guten und schönen MS an dem ihr auch lange Freude haben werdet!

Hier mal eine kleine Liste der möglichen Themen bei diesem BJ. Hinweis: Schiebedach gehört auch zu den sehr häufigen(!) Problemstellen mit günstigen aber auch sehr teueren Themen.

Sehr häufig:

I. LED Scheinwerfer (Tagfahrlicht wird nach einiger Zeit oben gelb); aktuellste Revision in DE
E (US anscheinend G); aktuell noch keine Daten ob die Revision E wirklich hält

II. Türgriffe: Kabel zum Mikroschalter, aktuellste Revision D

III. Antriebswellen ab 100 tkm, aktuelle Revision D

IV. Querlenker, unten Muffen ab 100tkm, aktuelle Revision C

============================

Häufig:
V. Ladegerät AC Teil, eine Phase defekt Rev. D

VI. Rückfahrkamera (MCU rebootet sehr kurz während der Fahrt), Ursache: Korrosion am
Gehäuse der RFK und Wasser im System; aktuellste Revision C

VII. Massepunkt korrodiert; multiple Fehlermeldungen (siehe unten);
DYI: Massepunkt gut säubern und der Fehler verschwindet häufig

VIII: Drei oder Vier Wege Ventile: Kühlflüssigkeit am Boden, aktuelle Revision C

5 „Gefällt mir“

Bei höherer Laufleistung sollte das Fahrwerk am besten mal komplett gemacht worden sein.

Die Gummilager halten alle nicht ewig und der Unterschied wenn das Fahrwerk überholt und eingestellt wurde, kann schon riesig sein.

Das merkt man aber bei einer Probefahrt sofort, wenn man ähnliche Fahrzeuge öfter mal gefahren hat.

3 „Gefällt mir“

@niubee
Danke für deinen ausführlichen Beitrag!
Das ganze macht mich nun doch ziemlich ängstlich, da ich in Sachen Kfz wirklich sehr unerfahren bin.
Dachte bis dato, dass es bei gebrauchten Teslas aufgrund der Tatsache, dass das Problem „komplizierter Verbrennermotor“ etwas einfacher im Bereich Gebrauchtwagen ist…

Jetzt bin ich mal so frech und frage in die Runde, ob sich jemand dazu bereit erklären würde, mir bei der Suche nach einem MS etwas unter die Arme zu greifen?

M3/Y ja…das MS und MX sind wenn sie gut erhalten und gewartet sind auch Fahrzeuge mit denen man wieder 150 tkm ohne Probleme fahren kann. Aber alle 150 tkm brauchen die eben „gewisse“ Arbeiten. Sind die gemacht Daumen hoch, wenn nicht muss man das eben im Kaufpreis berücksichtigen. Deshalb sind die Guten auch so teuer…

So kann man das sich merken…

Zudem sind die Teslas sehr wertstabil (!!), d.h. eigentlich hat man mit einen gut gemachten FL mit SC01 keine großartigen Kosten mehr…die Kosten pro km sind damit im Vergleich zum Verbenner unschlagbar.

Also keine Angst aber Augen auf. Hier helfen dir alle gerne und wenn du einen im Blick hast melde dich.

Die Tesla Experten wie Ove Kröger und Nick kennst du aber? Die bieten dir das als Service an…

Zum Thema einfach als Verbrenner: Ja den der Motor und die Anbauteile fallen ja weg aber du hast immer noch ein Fahrwerk, Bremsen, Türschlösser, eine Klimaanlage, etc. Aktuell sind wir bei einem MS bei 1,6 Mio. km…das schaffen aktuelle Verbrenner kaum noch…viele haben mehr als 300.000 km ohne größere Themen. Fahrwerk ja, Bremsen ja aber das kommt beim Verbrenner auch alles nur häufiger (Bremsen zumindest).

1 „Gefällt mir“

Ove kenne ich von YT, aber der kommt ja aus dem anderen Ende unseres Landes.
Nick sagt mir nichts.
Ich wohne nur einen Katzensprung von AT Zimmermann entfernt, aber ich glaube der macht nur Reparaturen oder?

Anschreiben und nett Fragen…Nick kommt aus Erlangen…

Ok, werde ich machen.

Der Blaue hier aus dem Forum ([Biete] Model S 90D Facelift), gefällt mir eigentlich total gut…
Aber leider so weit weg und preislich etwas über dem Budged :frowning:

ja, vor einem eventuellen Kauf hier unbedingt den Link/Bilder/Details teilen. „Das Forum“ hat schon so einige Inserate auseinandergenommen und vor Fehlkäufen bzw. dubiosen Angeboten gewarnt :wink:

Viel Erfolg!

1 „Gefällt mir“

Ja, meiner hat vor 2 Jahren 50.000 gekostet, man sollte halt noch ein bisschen was (3-5.000) in der Hinterhand halten, zwecks „Reparaturstau“.

Im direkten Vergleich braucht das MY 1/3 weniger Strom. bei gleicher Fahrleistung. dem gegenüber steht bei den älteren FreeSuc und ein nicht in €-bezifferbares Risiko.
Meiner hattte nach 2 Jahren betrachtet weit aus mehr Reparaturen als „geplant“ und vorhergesehen. (Fahrwerk klar, Reifen, Schiebedach, Scheibenwischer (wird bald kommen) das hat mich doch auch überrascht, und viel schlimmer: Schiebedach in Gebrauchtwagengarantie mit über 4.000€ wäre eine volle Breitseite zum damaligen Zeitpunkt gewesen.)
Im direkten Vergleich altes MS, neuer MY wäre jetzt (2022) die Entscheidung unendschieden gewesen, - zuviel Auswahl, Memory-Overflow, ich hätte für mich die Entscheidung verschoben, daher wäre ich mit dem Jeep weitergefahren… für damals (2020 - MS gegen M3) hat’s zugunsten MS ausgeschlagen.

1 „Gefällt mir“