Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Heute an der Tanke....

War heute mal wieder an der Tanke um meinen Verbrenner zu befüllen und merke, wie sich meine Gedankenwelt verändert hat…

Schaue rechts auf den Boden und sehe „eklige Öl- und Benzinflecken“ – die waren schon immer da.

Nehme den Dieselhahn und tanke voll.

Fühle mich schlecht, weil ich immer an das Werbevideo vom Leaf google.de/search?q=leaf+gas … everything denken muss und daran, wie ich mit einem EV, zuhause schon sauberen PV-Strom geladen hätte und hier heute einfach debil-lachend dran vorbei gefahren (bzw. leise vorbeigeschwebt) wäre.

Der Diesel gluckert in den Tank: 75L Fassungsvermögen, das dauert ein wenig.

Schaue mir aus Langeweile die Marken-Tankstelle an. Auch wenn die sich Mühe gegeben haben, es stinkt nach Sprit, sieht dreckig aus und als „EV-Infizierter“ fühlt man sich, als ob man gerade kleine Kinder in den Tank presst - um sie nachher zu verbrennen. Dazu passt diese schmuddelige Umgebung. Nebenan leuchtet Neonreklame.

Muss an die blitzblank-sauberen Service Center von Tesla denken.

Früher war ich doch gerne hier. Volltanken, meine Rakete? „Aber gerne doch, ich bin ein Mann!“ :smiling_imp:

Heute will ich hier nur noch weg.

Zum Glück ist die Karre endlich voll.

70,5L astrein getankter Diesel (Schimpft sich auch noch Fuel-Save!), zu lächerlichen € 1,45. Geschenkt!

Ich gehe an die Kasse.

Muss ich erwähnen, dass die Bedienung hierher passt?

Zahle heute zum ersten Mal in bar, damit ich endlich hier weg kann: 102,23 Euro.

Ich hoffe, dass diese Tankfüllung bis zum Besitz eines EV reicht.

Bei bisheriger Fahrweise (11,2L Verbrauch/20Tkm/Jahr) komme ich jedoch in 10 Tagen wieder!

Ertappe mich, wie ich meinen Automatik-Wagen immer wieder auskupple um Sprit zu sparen, vor allem aber, um das Gefühl von Ruhe zu simulieren…

Meine Finger riechen nach Diesel… (Ist mir noch nie vorher aufgefallen)


Bald haben sie mich soweit. Anstalt oder Model S! :stuck_out_tongue:

Wird der Tesla mein erstes Auto, was ich einfach so -ohne Probefahrt- bestelle?

Komme zu der Überzeugung, mir keine Sorgen um den Wertverlust eines Model S zu machen, sondern lieber gleich 3 Stück als Altersvorsorge zu kaufen. Wenn die Masse anfängt umzuschwenken – und das ist nur noch eine Frage von max.3 Jahren, dann kauft kein Mensch mehr Verbrenner.
Und weil die deutschen Hersteller bis dahin noch immer keine EV-s mit 60-85kwh auf die Reihe kriegen, reißt man sich um ein gebrauchtes Model S - und selbst wenn bis dahin Model E da wäre (was unwahrscheinlich ist), gibt es für die dann explodierte Nachfrage nicht genügend Fahrzeuge…

Warum das nur noch 2-3 Jahre dauert? Neben aller hinlänglich bekannter Vorteile eines Model S:
Ich sag nur Supercharger! Die Menschen (speziell in D) sind, wenn es was umsonst gibt, wie die Geier…

Bitte limitiert den Import in D! Das wird sonst schlimm…

Tja, das wird nicht besser. Wenn du dein S hast und danach noch einmal Diesel tanken musst kommt dir das vor wie die Sünde pur. Was jetzt schon schlimm ist, wird dann unerträglich.

Danke für die Schilderung! Kann ich mich gut reinversetzen als Model S Teilzeit Besitzer.

Aber das Tank-Erlebnis hat ja auch gute Seiten:
deutschland-comic.de/media/payback.jpg

danke für den beitrag. deswegen haben wir den diesel zur überbrückung bis zum model E durch eine französin ersetzt. als zweitwagen absolut brauchbar.

lg
manfred

so ging es mir gestern auch!!! :open_mouth:

Earlian,wie gut ich das nur kenne,und wie sehr ich dir zustimmen muss!
Ich fühle mich ständig schlecht in meiner Sprit Schleuder,besonders nachdem ich in letzter zeit zwei mal die Ehre hatte in einem Model s mit zu fahren.

Meiner frisst ca 7,5l/100km,und in letzter zeit versuche ich alles erdenklich mögliche um den Verbrauch zu senken,lieber wäre es mir noch ihn ganz trocken zu bekommen :smiley:

Ich schalte die Karre an jeder Ampel die über 10sekunden Wartezeit verspricht aus,schalte den Motor jedes mal ab,wenn ich einen Berg runter Rollen kann…
Der Verbrauch ist dabei garnicht das was mich antreibt,es ist immer diese „so ungefähr fühlt es sich an ev zu fahren“

Meine Gedanken drehen sich nur noch um Elektro Autos,ganz besonders das Model s.
Ich weiß das ich mit einem Model s wohl jedes we auf Tour gehen würde,die supercharger sind einfach der Hammer!
Wäre nicht in absehbarer zeit ein Eigenheim auf der kaufliste,hätte ich mir ein Model s schon bestellt.
Selbst wenn keiner Verständnis hätte,das ich 3 brutto Jahres löhne für ein Auto ausgebe,und dann noch ein Elektro Auto,bei dem der Akku ja bestimmt in 2 Jahren nur noch halb so viel kann und ich total kastriert wär…

Einfach unähnlich was den Leuten über das Elektro Auto eingetrichtert wird/wurde.
Letztens schau ich mal tv,und da kommt eine Werbung vom BMW i8,WOW denke ich mir,ab 120.000,- und schafft ganze <50km rein elektrisch,ich konnte mir die Ironie einfach nicht verkneifen. Sowas nennt die deutsche Autoindustrie,die sich als weltweit führend ansieht, „Zukunft und Fortschritt durch Technik“

Meine Freundin war total verwirrt und meinte nur „wer soll sowas kaufen,wenn es doch tesla gibt?“

Was mir momentan bleibt,warten und hoffen das es in 1 - 2 Jahren ein paar gebrauchte Model s für um die 50.000 - 60.000 gibt!

Dann kann ich endlich an der Tankstelle vorbei fahren,und die armen Seelen bemitleiden :smiley:

Danke Earlian! Klasse Bericht! :smiley:
Bevor mir Fanboy-Attitüden nachgesagt werden… solche Texte sehe ich als wichtige, freundliche, ironische Bereicherung des Forums. Das lese ich gerne mit einem Schmunzeln und nicht aus der Sicht des Weltverbesserers…

Ich beschäftige mich täglich etwa 20 Sekunden mit dem Aufladen (ist bei mir sehr unkompliziert). Im Monat sind das 7 Minuten - Stecker stecken ohne Dreck und Stress. Zu den alten Verbrennerzeiten waren das monatlich 30 Minuten an der Tankstelle - wie lästig das tatsächlich ist, nehme ich jetzt erst wahr. Bis dato war es eben einfach „normal“. Für mich bedeutet das echte Lebensqualität!

OK - hört sich jetzt doch irgendwie nach Fanboy an :wink:

@Alex: bei derartigem Verlangen ist etwas Opferbereitschaft gefragt! z.B. Freundin heiraten, spart Steuern… :smiley:

… wird aber auf Dauer auch nicht günstiger :wink:

Weißt du was das lustige ist,ich wäre ja schon bereit paar Jahre länger in der Mietwohnung zu bleiben und ein Model s dafür zu fahren…
Aber erklär das mal den „normalen“ Menschen :smiley:

…nur in der Schweiz wird’s teuerer wenn du heiratest - (then you got „switzerlanded“) :open_mouth:

du meinst deiner Freundin :sunglasses:

oder machs wie Björn, Matte hinten rein und Model S Camping, wer braucht schon ein Eigenheim :smiley:

Ich denke die würde das sogar noch verstehen.
Hehe
Aber meine Eltern und Family würde mich wohl reif für die Klapse halten :smiley:

Keine Sorge, von mir bekommst Du die Absolution :smiley:

Wer hier erinnert sich noch genau an seinen offiziell letzten Besuch „anne Tanke“ vor EV-Auslieferung? - Und an den Zahlbetrag für die Stinkesuppe?

Ich. Ich. Ich. Ich. Ich. …

Ein geiler Post! Wärest du damit einverstanden, wenn ich ihn als Zitat in meinem Blog (www.danzei.de) veröffentliche?

Jetzt muss ich mich ja doch kurz mal melden. Wollte die unterhaltsame Runde nicht unsanft unterbrechen. Danke für das tolle Feedback! es freut mich, dass es Gleichgesinnte gibt!

Im Blog veröffentlichen, klar hau rein.

BTW: Motor ausschalten während der Fahrt? Hab ich dann erstmal gelassen, da zum Wieder-Starten der Fuß auf der Bremse sein muss…

Gruß Earl

Und immer weiter so, runter mit den Hosen: Was waren Eure verrücktesten Eindrücke beim Sinneswandel?

hmm bei mir hat sich das in etwas so abgespielt :

Auge an Stammhirn : Links eine Tankstelle mit Dieselpreis 1, 219 EUR, empfehle sofortiges Tanken
Stammhirn an linken Arm : linken Blinker setzen
Großhirn an Stammhirn, Kommando zurück und Klappe halten, wir sitzen in einem Tesla.
Großhirn an rechtes Bein : Fuß auf 0° setzen
Großhirn an Gesichtsmuskeln : Grinsen.