Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Heute (16.02.2016): Frontal 21 - Die Abgaslüge

Den Biowaffen-Modus sollte man nicht unterschätzen, ich kann mir gut vorstellen dass gerade um ihre Kinder besorgte chinesische Bonzen sich alleine deshalb ein Model X holen werden!
Ich kann nur hoffen, dass man das Model 3 zumindest nachrüsten kann um wenigstens an einem Ort ohne Giftgasbelastung verweilen zu können.

Das glaube ich auch! Babynahrung aus Deutschland soll in China der Renner sein. Den Chinesen soll das eine Kind sehr wichtig sein und man traut eigenen Produkten nicht über den Weg (z.B. Babynahrung). In die Bildung der Kinder wird extrem investiert.
Zu diesem Bild passt der heftige Filter im X perfekt um ein bedeutendes Kaufargument zu sein.

Mir selbst ist das nicht wichtig. Halte zwar die Luftverschmutzung für ein großes volkswirtschaftliches Problem aber bei mir selbst … bin halt Raucher. :blush:
Aber vielleicht kriege ich ja zukünftig starke medizinische Probleme und höre dann auf zu Rauchen und bin dann sogar angewiesen auf richtig saubere Luft… .

Vielleicht gibts ja im X auch einen Rauchentwöhnmodus der stärker an der Kippe zieht als der Raucher selbst :smiley:

Heise Technology review hat auch berichtet:
heise.de/tr/artikel/Mit-Voll … 83450.html

Heute im Schweizer Konsumentenmagazin K-Tipp werden die Messungen von Frontal21 erneut aufgegriffen. Dabei wird ein spannender vergleich mit den LKWs gemacht. (PDF unten)

Kann mir mal einer erklären, wieso ein LKW zur Erreichung der Euro 6 Norm die Werte real auf der Strasse erreichen muss und der PKW für das gleiche Prädikat nur in einer künstlichen Laborsituation sauber sein muss?? :imp:

(Allerdings hat der Autor einen Fehler drin. Die 7.9 Liter AdBlue des Opel Insignia wären nicht bereits nach der Strecke SH-SZ verbraucht (100km), sondern erst nach 100 Litern Diesel, also etwas über 1000km. Dennoch lange vor der nächsten Inspektion, und darum geht’s ja im Grunde. Diesel müssten schon lange, analog zu den LKW, an der Tankstelle bei jeder Tankfüllung auch ihre 5 bis 10 Liter AdBlue nachtanken. Tun sie aber nicht.)
mercedes-pkw-lkw_crop.pdf (1.98 MB)

Bevor auf alle Autobauer gehauen wird. Mazda schafft es bei seinen Dieselmotoren die Grenzwerte komplett ohne Abgasnachbehandlung einzuhalten! Die haben immer wieder unkonventionelle Ideen, wie sie irgendetwas erreichen.

Das ist bei LKW seit 2011 Pflicht, bei PKW ab nächstem Jahr. Eines der Probleme war zB das Gewicht der Messeinrichtung (mehrere hundert Kilo) und das Volumen davon. Bei einem Kleinwagen, der eine Tonne wiegt ist das etwas komplizierter, als bei einem LKW, der noch zusätzlich beladen werden muss.

Wie kommst du darauf, dass die Diesel von Mazda die Grenzwerte real einhalten?
Die sind genauso „auffällig“, wie alle anderen!
m.zdf.de/ZDF/zdfportal/xml/object/40235738

… und Autobauer mit „unkonventionellen“ Lösungen zur Einhaltung der Grenzwerte haben wir doch nun grad genug am Markt :wink:

Laut dem Test vom KBA wurde alles eingehalten. NEFZ 64mg/km bei erlaubten 80 und Real Driving Emissions 161 bei erlaubten 168. Nicht zu vergleichen mit den Konkurrenten aus dem Segment, wie Opel Insignia mit 637mg, während der NEFZ-Grenzwert eingehalten wird.
auto-motor-und-sport.de/news … 55715.html

Welche Fahrzeuge bzw. Hersteller sind eigentlich nachweislich sauber?
Vielleicht kürzt das die Diskussion ab. Oder gibt es die gar nicht?
Von unseren E - Maschinen mal abgesehen.

Gibt es vielleicht schon eine Liste?