Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Heizung im MiC: häufig zu kalt

Ich hab das Gefühl, dass die Heizung nicht das macht, was sie soll. Oft frieren wir auf Beifahrer- und Fahrerseite, von den Seitenfenstern fällt kalte Luft runter und die warme Luft von vorne ist nur spürbar, wenn man direkt an den Luftschacht geht mit der Hand. Es ist gerade mal ‚okay‘ aber nie wirklich warm oder zu warm. Habt ihr das auch im MiC?

Siehe z.B. hier: Probleme mit Heizung im M3 Refresh - #318 by Godmode

Danke. Aber ich hab weder Ausfälle noch hab ich einen Refresh. Ich weiß nicht mal. Wie sich eine ordentlich funktionierende Heizung im M3 anfühlen muss. Uns ist es auf jeden Fall einen Tick zu kalt. Auch wenn wir z.B. 23 Grad einstellen und im Haus bei 23 Grad anfangen zu schwitzen.

D.h. Du hast noch den BorgWarner PTC Heizer mittig vorn unterm Bildschirm eingebaut? Was passiert, wenn ihr die Temperatur z.B. auf 26 oder gar 30°C stellt? Wird es dann warm genug? Auf jeden Fall Automatik ausschalten und AC auch! Ansonsten wäre das wohl ein Fall für das Service Center…

Das Werk, das die PTC Heizer produziert hat, wurde wohl Mitte letzten Jahres geschlossen, so dass die auslaufende Produktion noch verlagert wurde. Seitdem scheinen die Probleme mit dem PTC Heizer zugenommen zu haben…

1 Like

Super. Ist mal ein Ansatz, den ich versuchen werde. Ich vermute, selbst bei ‚Max‘ wird es nicht so warm, wie man vermuten würde. Ich teste nochmal. Danke.

Hinteren Ausströmer deaktivieren (Symbol rechts unten im Heizdisplay).

2 Like

Genau auf jeden Fall AC ausschalten. Sonst empfinden wir zb 23 Grad auch als irgendwie unangenehm. Wir haben immer 22-23 Grad aktuell bei Stufe 2-3. Stufe 2 reicht auf Dauer locker um die Temperatur zu halten ohne das es zieht. 1xWoche schalt ich die AC für eine Fahrt lang trotzdem ein, kenne ich so noch vom Verbrenner damit alles mal „geschmiert“ wird. Keine Ahnung ob das beim M3 noch nötig ist, oder ob der Kompressor wegen der Akku Heizung evtl. sowieso schon läuft.
VG

1 Like

Laut Ove ist das beim Tesla nicht notwendig.
Die AC kann also dauerhaft aus bleiben ohne Schäden zu verursachen.

2 Like

Über seine Kompetenz kann man streiten…

3 Like

Meine Beobachtung in Sachen Heizung: sie oszilliert, also der Luftstrom ist abwechselnd warm und kalt. Normal wäre wohl eine gleichbleibende Temperatur, ich muss aber sagen, dass ich diesen Wechsel gar nicht schlecht finde. Vielleicht ist das ja kein Bug, sondern ein Feature…

Matthias

Hat das MiC nicht immer eine Wärmepumpe? Dann gibt es da die klassische Klimaanlage gar nicht mehr. Wird alles von der Wärmepumpe erledigt.

Es könnte sein, dass die Ursache für die Beschwerden damit zusammenhängt. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass Tesla es in der Software nachbessert.

Nein, die erste Ladung aus China hatte noch Superbottle und PTC Heizung…

Müsste man nicht wenn man Fakten mit einbringt.

Ich möchte damit nicht sagen dass man alles blind glauben soll, jedoch ist für mich die Aussage eins KFZ-Sachverständigen mit Jahrelanger Tesla Erfahrung und der auch schon einige Lehrgänge bei Tesla absolviert hat recht glaubwürdig.
Die Gegenargumente kommen ja meist aus der Verbrennertechnik :man_shrugging:

Er macht für mich einen kompetenten Eindruck und seine Tipps haben bisher immer gepasst.
Ich kenne auch niemanden der mehr Erfahrung mit EAutos hat als er.

Bei Karosserie- und Korrossionsthemen ist es egal, welchen Antrieb ein Auto hat. Gerade jmd der sich auch mit Oltimern befasst, sollte wissen, dass ein Luftzug immer Besser ist zum Tocknen als Staunässe.
Und wenn sich Wasser in der Heckklappe sammelt, dann sollte man die Ursache suchen und nicht einfach die Stopfen rausziehen und sagen, damit ist das Problem gelößt.

Bist du dir sicher, dass auch das Werk Shanghai mit den Heizelementen aus diesem dann verlagerten Werk (vermutlich in den USA?) beliefert wird? Oder kamen die schon immer für alle Tesla aus China?

Zum Thema: Kein Problem im MiC, habe aber auch seit Anfang an AC auf aus. Ich fahre sogar meist mit nur 19/20° und es ist angenehm warm.

1 Like

Produktion ging wohl in Irland los, aber das Werk gibt es wie gesagt seit Mitte letzten Jahres nicht mehr. BorgWarner hat tatsächlich auch in Shanghai ein Werk, aber ich weiß nicht, was die dort alles produzieren, habe da keine Einblicke mehr.

Habe heute nochmal ein paar Tests gemacht. AC aus hilft leider nur bedingt. Es wird leicht (!) wärmer, dafür beschlagen Links und rechts die Fenster nach 10min. Im Fußraum wird es mit Schuhen nicht spürbar wärmer, wenn auf 21-23 Grad gestellt. Mit der Hand nachgefühlt: Wärme kommt, aber nur wenig. Erst bei ‚Max‘ wird es besser. Aber immer noch weit weg von meinem vorherigen Verbrenner. Das ist Mist. Aber vermutlich nicht nennenswert kaputt, so dass ich zum Service könnte. Ist wie mit der Wischerautomatik: muss man wohl mit leben.

Nein, das ist meiner Meinung nach nicht normal…bei „Max“ würde ich mir ja wie in der Sauna vorkommen. Ich habe noch nie über 21°C eingestellt (auch MiC) weil ich es schon angenehm warm empfand. Vielleicht ist bei dir doch was defekt…würde ich zumindest mal abchecken lassen.

1 Like

Bei mir gibt es mit A/C auch immer wieder kalte Füße. Daher bin ich auch ohne Ove auf seine Einstellung gekommen und bevorzuge 20,5 Grad, Lüftung Stufe 2. Die gelegentlich beschlagenen Seitenscheiben sind mit Zuschalten der A/C und Stufe 4 recht schnell frei.