Heizung Fußraum kocht die Füße im Winter

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass es normal ist wenn mein Tesla mir die Füße brät bei den aktuellen Temperaturen.

Jetzt hat Björn ein neues Video gemacht, bei dem er die Temperaturen im Fußraum misst und bekommt ca. 50 Grad gemessen und der restliche Innenraum hat passend (wie eingestellt) die 21 Grad.

Meine aktuellen Settings sind

Manuel
Alle Lüftungen offen
Temperatur auf 19-21 Grad
Lüfter auf 2-3
Hinten zu

Die Lüftung für den Fußraum muss ich aber regelmäßig ausmachen, da es nicht erträglich ist. :triumph::triumph:
Mit der Lüftung aus im Fußraum wird es aber nach ein paar Minuten eisig… :cold_face::cold_face:

Leider habe ich aktuell kein Messgerät um wirklich die Temp. im Fußraum genau bestimmen zu können…

Wie sieht es bei euch aus? Konntet ihr ähnliches feststellen?

Wie warm ist deine Heizung im Fußraum?
  • Alles gut
  • Leicht zu warm
  • Viel zu warm
  • Ich schmelze :hot_face:

0 Teilnehmer

1 „Gefällt mir“

Genau wie bei mir…und dabei sind meine Oberschenkel kühl…nervt
Habe noch keine Einstellung gefunden die passt
Gruß Lars

Bei ziemlich identischen einstellungen bekomme ich die Füße nicht gebraten.
SR+ MIU 09/20

Bei mir wirds im Fußbereich auch deutlich zu warm.
Ähnliches gilt für den Luftauslass in der Mittelkonsole für die hintere Sitzreihe.
Und zwar nun seit dem zweiten Winter.

Richtig nervig war der Umstand für meine Beifahrerin. Ihr sind wegen der Hitze die Füße angeschwollen und musste die Schuhe ausziehen. Gut sie reagiert auch empfindlich auf Fußbodenheizungen mit zu hoher Vorlauftemperatur.

Ich umgehe das Ganze über die manuelle Steuerung der Lüftung. Stelle die Auslässe auf mitte und oben mit Lüfterstufe 1 bis 2. Belüftung für hinten deaktiviert.

Auch hier hebt sich Tesla mal wieder von alle Herstellern ab. Eyecatcher Einstellung des Luftstroms übers Display top, Umsetzung (Parameter) der Heizungssteuerung leider Banane :banana:

3 „Gefällt mir“

In meinem ist es mit diesen Einstellungen (manuell; Stufe 3; alle Auslässe oben, Mitte, unten auf; 23 Grad) ebenfalls sehr in Ordnung. Ab und zu wurden auch mir die Füße zu warm. Wenn ich dann die Luftauslässe hinten über das Display unten rechts aufmache, ist es im ganzen Raum sehr angenehm.
Wie ist es, wenn du die Automatik einschaltest?

Habe noch eine kleine Umfrage eingefügt zu dem Thema. :wink:

Björn hat ja gesagt dass das Problem weitläufig bekannt ist und dass es wohl der Temp Sensor unterm Display ist. Würde einfach Service Termin machen, vielleicht haben sie ja mittlerweile bessere Austauschsensoren?

1 „Gefällt mir“

Muss ich mal probieren.
Die Automatik fand ich allgemein a bissle seltsam wie sie geblasen hatte und dann hab ich da schon optimiert um auch einen besseren Verbrauch hinzubekommen.

1 „Gefällt mir“

Problem habe ich auch und hab mich schon fast damit abgefunden, aber eigentlich müsste man sich bei Tesla mit sowas ja nicht abfinden, da lässt sich bestimmt was machen :slight_smile:

Ich hab jetzt auf Auto und 20° eingestellt und finde es eigentlich gerade super angenehm so. Bin aber selten länger als 30 Minuten gefahren. In dieser Zeit werden die Füße auch nicht all zu heiß. Am Wochenende habe ich eine längere Strecke vor mir, muss ich mal beobachten…

Die Füße sind bei mir ab und zu etwas warm, aber nicht immer. Dafür wird es im Knie-/Oberschenkelbereich regelmäßig kalt. Fahre derzeit mit A/C aus, Stufe 2.

Lüftung hinten zu schalten, thread gibt’s schon @Administratoren

Bringt bei mir nix. Hab hinten offen und zu probiert. Gleichbleibend viel zu warm ohne spürbaren Unterschied. :wink:

1 „Gefällt mir“

Bei meinem wird morgen ein Temperatursensor genau wegen dem Problem der gegrillten Füsse gewechselt.
Bin gespannt ob es dann normal funktioniert.
Übrigens hat der Leihwagen den ich heute bekommen habe das gleiche Problem.

3 „Gefällt mir“

I mog warme füß :slight_smile:

Meine Einstellung wenn ich alleine fahre.

Hinten aus
Klima aus
Manuell Stufe 1
Oben aus selten bei bedarf ein
Mitte aus
Unten ein
Fahrer 20.5°C // Beifahrer 15,5°C
Beifahrer hatte ich eine Zeitlang auf MIN aber mit 15,5 komme ich besser klar. Fahre dann mit der Einstellung 60km zur Arbeit :wink:

Das sind moonSTAR’s Winterheizung settings.

1 „Gefällt mir“

Fahre eigentlich nur so, aber dass es so heiß da unten rauskommt hab ich noch nie erlebt.

Gegrillte Füsse hatte ich noch nie, auch nicht jetzt bei -5°. Fahre mit 20-22°C, alle Lüftungen offen und Lüfter auf 2-4, AC meist ein.
Wie in Björns Video hab ich die Klappe in der Mittelkonsole immer offen, DAS scheint bei meinem aber kein Problem zu sein. (OT: Dafür funktioniert die Regenerkennung eher schlecht…)
Meiner ist gebaut in 07/2019, aber schon AP HW 3.

So mach ichs auch + Vorheizen damit nicht alles kalt ist im auto :slight_smile:

Na, andere Hersteller haben bei der Belüftung auch so ihre Wehwehchen.
Beim ID.3 mit Wärmepumpe beschlagen manchmal mitten in der Fahrt urplötzlich und rasend schnell alle Scheiben. Das ist so heftig, dass es sicherheitsrelevant ist. Empfehlung VW: Klimaanlage abschalten und Fenster auf. Toll bei -6 Grad Außentemperatur…
Ich will keinen schlecht reden, aber, wie gesagt, anderswo wird auch nur Brot gebacken.

3 „Gefällt mir“

na dann ist ja gut da sollen alle mal so weitermachen …

2 „Gefällt mir“

Ich habe dazu folgende Theorie:

Wenn ich losfahre und das Fahrzeug heizt auf, ist alles gut. Selbst nach 200 km ist noch alles gut.
Dann fahre ich einen SuC an, der Akku wird vorgeheizt und wird durch das schnelle Laden noch weiter erwärmt, dann beginnt das Desaster und es wird an den Füßen deutlich zu warm.

Ich denke mal, dass es mit dem Luftstrom der Heizung nichts zu tun hat. Der bläst immer Luft in den Fußraum, die die gewünschte Temperatur hat.
Nur wenn dann von unten vom Akku noch Wärme kommt, dann ist diese in Kombination mit der warmen Luft der Heizung zu viel.

Wenn ich dann die Heizung so einstelle, dass in den Fußraum keine warme Luft geblasen wird, ist es deutlich besser. Aber die ca. 50 Grad vom Akku sind (für meine) Füße dann trotzdem noch zu viel.