Heizung brummt stark

Wir reden hier von Fahrzeugen mit WP, die hatte dein 2019er noch nicht.

Und bei den Fahrzeugen mit WP ist beides (Heizen/ Kühlen) gleichzeitig technisch nun mal nicht möglich. Von mal zu mal muss sogar der Kreislauf umgedreht werden auf kühlen, damit der Verdampfer hinter der Stoßstange enteist wird.

Bin kein Kältetechniker, aber das Octovalve kann z.B. auch gleichzeitig Akku und Innenraum kühlen oder auch Akku kühlen und Innenraum wärmen. Es gibt glaube ich acht Verschiedene Betriebsarten. Einfach mal das Video zu dem Thema schauen.

Die nicht von Tesla stammen und einige technische Ungereimtheiten aufweisen, wie ich auch im entsprechenden Thread schon angemerkt habe.

Es geht um den Klimakompressor. Entweder es wird der Verdampfer in der Instrumententafel versorgt, dann kühlt er die einströmende Luft oder es wird der Kondensator in der Instrumententafel versorgt, dann wärmt er die einströmende Luft.

Also bei meinem Refresh brummt die WP auch. Vor allem wenn man eine Tür öffnet. Na ja, kann man wohl nichts machen.

War heute im SeC Köln, die sagen es ist bei allen mit WP so.

Bei mir auch. Service Center könnte das beheben, dürfen aber nicht, weil das eine Änderug wäre, die Tesla nicht freigegeben hat.
Windgeräusche an den Frontscheiben kommen hinzu. Bin am Überlegen, ob ich den Kauf rückgängig mache.

Hat jemand das Problem schon beheben lassen?
Ich habe letzten Samstag mein M3 LR 2021 abgeholt, der Wagen ist äußerlich perfekt, aber dieses Brummen im Stand finde ich schrecklich, das kommt in einem Intervall von 5-10 Sek so laut das man jedesmal denkt irgendein riesen LKW fährt über einen drüber, der ganze Innenraum vibriert und man spürt es im Sitz und Lenkrad.
Habe dazu einen Service Termin gemacht für den 09.03, mal schauen was bei rauskommt.

3 „Gefällt mir“

Ich glaube nicht, dass sich das „beheben“ lässt, weil das einfach die Eigenschaft der Wärmepumpe ist. Zum jetzigen Stand gibt’s da meines Wissens auch keine Nachbesserungslösung von Tesla.

1 „Gefällt mir“

Klar wird die Wärmepumpe Vibrationen verursachen im Betrieb, das sich diese aber so stark auf den Innenraum, insbesondere vordere Amatur, Lenkrad und Mittelkonsole übertragen halte ich für einen Defekt.

Dann liegt bei mir auch ein Defekt vor… man hört das ganze mehr im Innenraum als außen, scheint Absicht zu sein…

Hab mein M3P am 01.03.2021 geholt leider schon bei der Heimfahrt festgestellt dass das Auto im Stillstand so ein Brummen 1-2 sec macht. Hat schon einer von euch ein Service Termin gehabt?

das habe ich noch dazu gefunden:
https://twitter.com/greentheonly/status/1366806767146008580

1 „Gefällt mir“

Mit dem Sensortausch hat das Geräusch/Brummen/Vibrieren nichts zu tun…was ihr da feststellt ist das normale Verhalten der Wärmepumpe unter hoher Last, dafür gibt’s aktuell keine Problemlösung. Das wird euch ziemlich sicher auch das SeC so sagen…

Was heißt denn hier Hohe Last… Aussentemperatur 15° eingestellt Innentemperatur ist 20,5° und an jeder Ampel brummt es schön laut in einem regelmäßigen Intervall. Das brummen ist lauter und vibriert mehr als bei Verbrennern die Motoren.

Das kann man doch nicht als ‚standard‘ verkaufen. Sorry wenn das für Wärmepumpen normal sein soll dann gehören die einfach nicht in ein kfz!

Wenn der Innenraum z.B. morgens erst mal vorgeheizt werden soll, dann gibt’s hohe Lastzustände - ich bin bei meiner Aussage aber eher von Starttemperaturen von 5°C morgens ausgegangen. Damit wollte ich sagen, dass die Betriebsgeräusche/Vibrationen bei höheren Außentemperaturen niedriger sein dürften.

Ich habe nicht gesagt, dass man das Ganze nicht besser kapseln kann - ich habe nur gesagt, dass es momentan wohl bei allen Fahrzeugen mit WP zu diesen Beobachtungen kommt und es da seitens Tesla auch noch keine Abhilfe gibt.

Damit will ich sagen, dass ich nicht glaube, dass ein SeC-Besuch deswegen zum derzeitigen Zeitpunkt irgendwas ändern wird. :wink:

Ich hatte heute meinen Servicetermin zu diesem Problem (und ein paar anderen Kleinigkeiten).
Es gibt wohl bald eine Lösung für das Brummen des Kompressors, diese muss aber erst noch getestet und dann von Tesla freigegeben werden, vorher darf der Service hier nix anfassen.

Das Problem ist wohl, das die ganz normalen Vibrationen des Kompressors, durch direkten Kontakt mit der Karosserie verstärkt werden, das ganze tritt mehr oder weniger bei allen M3s auf. Ich habe leider ein Modell wo das ganze recht stark wahrnehmbar ist.

Der Service Mitarbeiter war super nett und hat sich das Problem wirklich lange angeschaut bzw. probiert es zu reproduzieren. Ich bekomme jetzt eine Nachricht sobald es eine Offizielle Lösung gibt und dann wird es natürlich auf Garantie behoben.

5 „Gefällt mir“

super vielen dank für das feedback könntest du so nett sein und evtl hier schrieben sobald sich tesla zu dem problem bei dir meldet danke im voraus

Dieses kurze starke Brummen kenne ich auch be meinem M3 LR 2021.
Ich kann’s aber nicht reproduzieren. Zuerst dachte ich das käme nur bei kaltem Wetter. Tust aber auch nicht immer. Habe sogar in letzter Zeit das Gefühl dass es weniger häufig Auftritt… dachte auch dass es die WP sei.
Wisst ihr wie man das reproduzieren kann bzw in welchem Muster das auftritt?
Weil so brauch ich keinen Termin versuchen…

Temperatur hochdrehen, dann sollte es kurz Brummen.

Hatte heute den Ranger da, er hat die Schrauben nachgezogen (die waren nicht so fest wie sie sein sollten) und er hat zwei kaputte Clips ersetzt. Problem behoben :nerd_face:

Ich muss aber auch sagen, den Ranger hatte ich schon bei meinem letzten Model 3 ein paarmal da. Der Junge ist klasse! Hat Ahnung, gibt sich richtig Mühe, nimmt einen auch Ernst. Wenn alle im Service bei Tesla so wären, dann könnten die anderen Hersteller mit ihren Werkstätten einpacken!

5 „Gefällt mir“

Meinst du mit dem regelmäßigen Brummen eine Art Vibration, die nur 1,2 Sekunden andauert? Oder ging das bei dir länger?