Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hecklautsprecher brummt bei Sitzheizung oder Lenkradheizung

Hallo zusammen,
Habe ein Facelift Model S 90 D März 2017 mit hifi paket und folgendes Problem:

Wenn Sitzheizung oder Lenkrad Heizung an ist knistert beziehungsweise brummt und pulsiert es aus dem Heck Lautsprecher (der der in der Heckklappe montiert ist)

Von Fahrer oder Beifahrer Position aus während der Fahrt nicht beziehungsweise nur kaum wahrnehmbar, aber im Stand und Testweise mal mit ausgeschalteter Lüftung deutlich wahrnehmbar.

Sobald ich Sitzheizung und Lenkradheizung ausschalte ist das Brummen beziehungsweise pulsierende Knistern weg…
Habe auch das Gefühl dass der Lautsprecher auch nicht in vollem Umfang spielt(Einmal den Fader ganz nach hinten gestellt in dem Audio Einstellungen und es kommt nur ein sehr flaches etwas aus den Lautsprechern – gut, könnte auch sein das die Charakteristik des rearspeakers so ist, kann ich nicht beurteilen ohne vergleichsfahrzeug…)

Habt ihr das Problem auch?

Könnte jemand mal so lieb sein und das einmal nachstellen im Stand mit ausgeschalteter Lüftung and und mal nach hinten gehen und hören ob es dort auch Geräusch von sich gibt bei ausgeschaltetem Musik?

Oder hatte gar jemand schonmal das Problem und kann was zur Fehlerbeseitigung sagen?

Klar, ist alles noch Garantie, aber Ein Trip zum Service Center ist für mich nicht ganz so einfach einzurichten Im Moment

Viele liebe Grüße!

Wurde der Lautsprecher ab- und wieder angestöpselt?
Das Klangproblem könnte vertauschtes + und - sein.
Das andere klingt nach einem Masse-Problem.
Wenn gesucht werden muss, ist es oft sehr umständlich. Aber vl. ist es ja ein bekanntes Problem…

Nicht das ich wüsste, von mit jedenfalls nicht.
Was bedeutet ein masse Problem?

Genau so ein Brummen aus einem der Lautsprecher in der Heckklappe hatte ich vor ein paar Wochen auch. Es trat aber immer sporadisch auf, unabhängig von der Sitzheizung oder anderen Einstellungen. Es waren auch definitiv keine Störgeräusche vom Smartphone. Das Brummen kam meist während der Fahrt aus heiterem Himmel, hielt ein paar Minuten an, verschwand dann wieder. Manchmal hielt es aber auch die ganze Fahrt über an (1 Stunde lang und mehr). Absolut nicht reproduzierbar. Seit einigen Tagen ist es nun nicht mehr aufgetreten.
Edit: Auch Model S 90D von März 2017 mit Soundpaket.

Masse-Problem bedeutet, das z.B. irgendwo ein Masse-Kabel (- Pol) lose sitzt oder Kontaktstellen korrodieren, z.B. wegen unterschiedlicher Materialien.
Das verursacht Interferenzen in den Verbrauchern und kann jede Menge merkwürdige Fehler auslösen.

Ein taktendes, „elektrisches“ (aber eher tiefere Frequenzen) Geräusch nehme ich mit eingeschaltener Lenkradheizung auch wahr. Aber nur wenn die Lüftung aus ist und unabhängig von den Sitzheizungen. Es verleitet mich dazu im Stand die Lenkradheizung auszuschalten (beim Laden, rumspielen im Auto, …).

Das Geräusch hat mein im 40 Tkm Service befindlicher S85 von 03/16 ohne Hifi ebenso wie der gerade aktuelle Ersatzwagen P90DL (musste sein :smiley:; danke SeC Berlin!) von 06/16 (Facelift) mit Hifi-Paket. Ich würde es aber auch eher in den vorderen linken Lautsprecher verorten.

Es scheint also möglicherwiese nicht genau das Gleiche wie bei dir zu sein. Wollte es aber dennoch mitteilen.

Vertauschen von + und - kann nicht zu einer Fehlfunktion führen, höchstens zu einer verschobenen Phase des Lautsprechers. Klanglich kann es sich somit schon auswirken.

Dieses Problem klingt nach einem Einfluss der Ansteuerung der Sitz- bzw. Lenkradheizung auf den Verstärker des Soundsystems. Hier kann ich mir schon eher vorstellen, dass es frequente Einstrahlungen auf die Stromversorgung gibt, ähnliches gab es früher bei Lichtmaschinen und Radios. Irgendwann wurden die Störspannungen mit Kondensatoren gefiltert.

EDIT: Habe gerade bei meinem mal versucht, ich kann jedoch absolut nichts hören.

Ein Brummen aus dem Heckklappenlautsprecher habe ich seit einiger Zeit auch ab und zu festgestellt.
Eine Lenkradheizung hat unser Model S leider nicht (hat noch das alte Winterpaket), deswegen kann ich da keinen Zusammenhang herstellen.
Aber beim nächsten Auftreten werde ich darauf achten, ob die Sitzheizung eingeschaltet ist.
Ich hatte schon überlegt, wegen des Brummens im SeC in Norderstedt anzurufen,
da ich sowieso mal nachfragen wollte, wann denn endlich die neuen Querlenker eintreffen.

Sorry für OT, oben oder unten?

Vielen Dank für eur Erfahrungen schon mal
Nach einem restart ist es kurze Zeit weg, kommt aber dann nach 1-2 min wieder…

Beim einschalten der Sitzheizung ist es nicht immer und dann eher eine langsamere und tieftönigere abfolge…
Sobald lenkradheizung an wird schneller und etwas höher…
Ist bei mir def. reproduzierbar.

Werde die Tage mal versuchen es aufzunehmen und hochzuladen.

Wenn das noch jemand bestätigen kann, idealerweise ohne jegliche Modifikationen am Fahrzeug (z.b. Dashcam am 12v Netz oder interior led upgrades etc - nur um sicher zu gehen dass Das Problem offensichtlich nicht von soetwas rührt) wäre super!

@KrassesPferd: keine Ahnung!

Eventuell wird die Heizung über PWM angesteuert, das ganze im selben Kabelbaum wie die Lautsprecherleitung und schon ist da ein brummen.

Allerdings. Und filtern könnte man es auch nicht…

Der Hecklautsprecher brummt mal wieder, die Sitzheizung ist aber nicht eingeschaltet.
Insofern gibt es da zumindest bei unserem Model S keinen Zusammenhang.

Kleine Präzisierung dazu: Das Geräusch tritt erst nach einer gewissen Zeit auf, mutmaßlich wenn das Lenkrad dann mal warm ist (stationärer Zustand). Heute an der Ampel hat es mich dann trotz Lüftung und Podcast an diesen Faden erinnert (i.e. ich bin sensibilisiert durch den Faden). :laughing:

Mehrfache Versuche das Geräusch mit meinem Mobiltelefon aufzunehmen schlugen leide fehl - man hört es in der Aufnahme nicht aus dem Rauschteppich heraus. Ich muss mir noch andere „Mess“-Technik besorgen.

Vom Hecklautsprecher höre ich glücklicherweise nichts (ungewöhnliches).

Tippfehler in der Überschrift ausgebessert.
LGH

Das bestätigt die Aussage von Flole weiter oben, dass es sich (wie bei geregelten Heizungen im Auto üblich) um eine Pulsbreitenmodulation handelt, d. h. voller Strom so lange, bis die Heizung warm ist und dann für Sekundenbruchteile immer abwechselnd aus und ein, so dass sich im Mittel ein niedrigerer Strom und die gewünschte Temperatur ergibt. Das schnelle Aus- und Einschalten überträgt sich durch ungünstige Kabelführung oder Massefehler auf die Audioanlage oder direkt in das Lautsprecherkabel.

Leider hilft die Bestätigung nicht wirklich… da bleibt wohl nur das SeC (es sei denn, Du bist Elektroniker und willst rumprobieren)

Man müsste die Ansteuerung verändern, eine simple 2 Punkt Regelung sollte eigentlich reichen.

Zum Verständnis für nicht Regelungstechnik-Experten: Eine PWM Regelung (hier am Beispiel eines pid Reglers) verringert die Heizleistung beim annähern an den Sollwert, sodass dieser langsam erreicht wird. Dann kann dieser eigentlich sehr genau gehalten werden. Coole Sache und wird in vielen Heizungsanlagen eingesetzt.

Nun zur 2 Punkt Regelung: Man will 30 Grad, dann ist die Heizung bis 31 an und ab 29 wieder an, das heißt wenn die Temperatur über 31 steigt geht die Heizung ganz aus, und unter 29 wieder ganz an. Man ahnt schon das warscheinlich alle Werte von 25-35 während des Betriebs dabei sein werden. Vorteil hier, die Audio Störungen wären weg, dafür ist die Temperatur überhaupt nicht konstant. Eventuell kann man das noch etwas optimieren, so gut wie eine PWM Regelung wird das aber nie werden.

So, mein Tesla war jetzt über die Feiertage beim SeC um insgesamt 11 aufgesparte kleinere und größere Mängel behoben zu bekommen…

Ich muss sagen diesesmal in Feldkirchen wirklich top!
Super Kommunikation, sehr sehr bemüht und freundlich…
Alles behoben bis auf 2 optische Dinge wo die Teile noch nicht da sind…

Bzgl. Des knackens im Lautsprecher wurde mein Lenkrad getauscht…
Auf der Heimfahrt dachte ich super! Alles weg und still - leider nicht von Dauer, knacken ist immer noch da ;-(

Mal sehen ob beim nächsten SeC Besuch wenn die fehlenden Teile da sind was anderes rauskommt …