Hauskauf in Kroatien

Wir überlegen derzeit unser System Camping in Ferienhaus um zu wandeln.

Aktuell sind wir ja im Winter Halbjahr mit großem Wowa im Allgäu und im Sommer auf einem netten Sommerplatz, erkauft wird das ganze durch einen großen schönen Wowa und einem teuren Zugfahrzeug nur für diesen Wowa.

Meine Frau ist in Zagreb geboren und spricht gut Kroatisch mit deutschem Aktzent… die Kroaten freuen sich immer, dass eine Deutsche kroatisch gelernt hat…

Nun ist die Idee auf gekommen im Hinterland von Istrien oder im Velebit ein „Ferienhaus“ zu kaufen. In Anführungstrichen deshalb, weil es schon groß werden muss da meine gesamte Familie da gleichzeitig rein können muss (8 Erwachsen und irgendwann mal bis zu 4 Kinder). Die Immobilien in Kroatien, fallen gerade etwas, daher fanden wir das interessant. Nette Häuser mit Pool findet man angeblich für 260.000 € frisch her gerichtet, teilweise komplett möbliert… (auf den kroatischen Immobilienseiten i.d.R. ca. 15% günstiger als auf deutschsprachigen).

Das ganze ist aber erst mal eine Luftblase. Ein vorab befassen damit, auch ob das Sinn macht. Model X würde durch was günstiges ersetzt, Model Y würde zum Hauptauto werden. Großer Wowa käme weg. Aber ca. 10,5 Std. Anfahrt ist halt auch so eine Sache und wenn ich sowas mache, dann will ich mich selber kümmern… heißt, mind. alle 6 Wochen runter…

Meine Frage nun, gibt es Tipps dazu? Gute Quellen was zu finden? Dinge die man rechtlich beachten muss? Meines Wissens gibt es in Kroatien kein Kataster.


Ohne Thread diskutieren:
Da der Thread geschlossen wurde, können wir evtl. nur über PN diskutieren, es gab PN an mich, wer darüber diskutieren will einfach eine PN an mich, dann erstelle ich mal so einen PN Verteiler.

2 „Gefällt mir“

Sorry, aber auch bei den „Weiteren Themen“ soll es hier im Forum um Elektromobilität gehen. Für dein Anliegen gibt es sicher thematisch besser geeignete Foren. Deshalb schließe ich diesen Thread.

3 „Gefällt mir“