Hauptsächlich am Tesla Supercharger laden... schädlich oder nicht?

Hallo in die Runde.
Seit gut 2 Wochen bin ich glücklicher Telsa Fahrer. Ich habe das Modell 2024 aus Grünheide mit einem BYD LFP Akku.
Jetzt liest man ja immer wieder, dass man möglichst nicht über 80% laden soll. Okay, das hat der Herr bei der Übergabe gleich kassiert und auf 100% Ladelimit gestellt. In der App steht ja auch, das 1x die Woche auf 100% geladen werden sollte. Gut soweit.

Was ich allerdings nirgends so richtig raus lesen kann, ist, ob es für den Akku schädlich ist wenn ich in der Hauptsache an einen Supercharger lade.
Alternativ wären ja nur 11kW Säulen oder zuhause mit der Wallbox.

Was sagt die große TFF Gemeinschaft zu der Frage? Würde mich brennend interessieren.

Vielen Dank für Euren Input

Ist kein Problem, haben bereits viele Studien gezeigt und in den USA wird das so primär praktiziert.

4 „Gefällt mir“

Es gibt da einen Thread mit genau diesem Thema im Forum. Am Ende ist es egal, wie viele Messungen mit Teslafi, Teslalogger und was es da alles noch gibt zeigen. Die Abweichungen zwischen viel DC oder AC sind im Bereich von Messtoleranzen und damit so gering, dass sie im Realbetrieb keine Auswirkungen haben.

3 „Gefällt mir“

Okay - Danke Dir. Über die Suchfunktion habe ich versucht eben genau so einen Thread heraus zu filtern. Leider erfolglos - dachte ich.
Vielleicht kannst Du ihm mir hier verlinken oder den Namen schreiben.

Danke :slight_smile:

LFP immer DC auf 100%, das macht dem nichts. Der degradiert nur kalendarisch.

Danke. Nächste (blöde) Frage.
Was meinst Du mit degradiert nur kalendarisch. Unter degradiert kann ich mir ja was vorstellen - aber in dem Zusammenhang?

LFP Akkus sind so widerstandsfähig, dass ihre Chemie sich mit der Zeit (kalendarisch) und nicht in Abhängigkeit von der Nutzung verändert. Die Spannung der LFP-Zellen ist deutlich geringer als die der NMC-Zellen in den LR und P-Modellen, so dass da auch weniger Energie pro Zelle gespeichert wird. Die gehen weniger thermisch durch (brennen nicht einfach ab) und du kannst sie mit voller Batterie herumstehen lassen. Ich mache das trotzdem nicht. Mein alter SR+ von September 2021 ist jetzt 143.000 km gelaufen und hat viel DC-Strom bekommen. Von anfänglich 424 km sind es jetzt noch 399 km, also nicht einmal 6% Degradation. Du hast noch eine neuere Generation, also würde ich mir da gar keine Gedanken machen.

Mein Wagen wird nicht einmal jede Woche komplett aufgeladen, weil ich mich bemühe, ihn netzdienlich bei hohem Anteil an EE-Strom zu laden. Und dann muss ich ihn auch nicht immer voll aufladen, sondern erst, wenn ich eine wirklich lange Tour wie am kommenden Sonntag plane.

5 „Gefällt mir“

100 % diese Fragestellung gibt es auch nicht. Aber wenn du in die Suche eingibst, „laden Supercharger“, dann finden sich einige Ergebnisse und weil das hier schon zum X-ten mal rauf und drunter diskutiert wurde, schließe ich hier.

Das Thema ist für dich als Neuling sehr interessant, Keine Frage!
Aber eben in den Tiefen des Forums schon vorhanden.

1 „Gefällt mir“