Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hallo aus WF, bin auf Roadstersuche...

Hallo,

Ich bin Kai aus Wolfenbüttel mit großen Plänen aber noch ohne Tesla. Als Liebhaber älterer Fahrzeuge (derzeit keines jünger als 21) habe ich nun meinen Focus auf den Roadster gerichtet, da ich mich von den (sehr geliebten) Verbrennern langsam lösen will. Seit einiger Zeit lese ich das Forum hoch und runter, was ich über den Roadster und dessen Krankheiten und Risiken erfahren kann, denn als erstes soll mein treuer alter, auch schon selten gewordener Japansportler gehen. Meine verfügbaren finanziellen Mittel bewegen sich nur im durchschnittlichen Rahmen, sodass ich die derzeit üblichen Preise für top-gepflegte TRs nicht aufbringen kann, wenn man dann auch die kommenden Investitionen berücksichtigen muss. Aber in 20 Jahren bin ich nicht mehr flexibel genug, um da einzusteigen :smiley: Ich habe früher (und auch immer noch etwas) meine Oldies selber wieder aufgebaut und in Schuss gehalten, sodass ich eine gewisse Schraubererfahrung und -ausstattung habe und Fahrwerk, Innenräume oder Lack sowie normale Technik hinbekomme, was sich aber nicht auf den Elektroantrieb und dessen Begleitprobleme erstreckt.

Ich verbinde meine Vorstellung hier im Forum also mit dem (hoffentlich nicht unverschämten) Wunsch um Kontakt und Erfahrung eines versierten TR Fachmannes wie Warden_Clyffe
Wie gesagt, ich hab schon einiges gelesen, weiß ein wenig über Probleme mit PEM, CAC Wert erfragen usw. - aber wenn ich dann vor dem Gerät stehen würde, wüsste ich nicht, wo ich gleich hinsehen muss, wie sich was anhören soll oder wie ich ins Service - Menü komme um die nötigen Infos zu bekommen - und die dann richtig auszuwerten. Dass ich mich auf ein nicht perfektes Auto einlasse, ist mir bewusst, ist bei meinen derzeitigen nicht anders, aber ich möchte als Nachfolger meines Japaners nur etwas ähnliches haben - klein, sportlich, schön anzusehen, aber elektrisch. E-Golf oder Prius will ich nicht fahren….

Mein Wunsch wäre der Besuch bei einem Profi um Tipps und Erfahrungen am lebenden Beispiel zu erfragen, was ich wissen und worauf ich achten muss, wenn ich mich darauf einlassen will und irgendwann vor einem TR stehe, um ihn zu untersuchen. Denn das wäre dann ein Auto mit höherer Laufleistung, was vermutlich nicht im Top-Zustand wäre.

Ich würde mich über eine Unterstützung sehr freuen, ohne euch TR Spezialisten wird’s nix!

Hallo Kai,
hier ist ja noch eine einsame Benutzervorstellung … :slight_smile:
Willkommen im Forum!
Wie es aussieht, hast du ja den passenden Roadster gefunden und schraubst schon kräftig dran rum. Mir geht es ähnlich wie dir, alte Autos gefallen mir sehr gut aber der Antrieb ist der falsche. Cabrio umbauen lassen auf E zu teuer und zu aufwendig. Bleibt der Tesla Roadster.
Geschraubt hab ich früher mal an meinem Kadett E, sonst an keinem meiner Autos mehr. Jetzt will ich aber doch mal an den Roadster ran um das eine oder andere knacken und knarzen zu eliminieren, vor allem im und am Amaturenbrett. Schon Erfahrungen mit gemacht - oder ist deiner schön leise?!

Hab einen Instagramkanal wenn du Lust hast: tesla_roadster_classic

Gruß
Stefan

Hallo Stefan,

danke für deine Antwort - daran hätte ich inzwischen gar nicht mehr gedacht…

Ich hatte damals die Strukturen des Forums noch nicht durchdrungen, daher war ich dann auf der allgemeinen Seite gelandet - das hat sicher kaum einer der Roadsterfahrer bemerkt. Ich bekam dann bald die Kontaktdaten von Conrad heraus und habe auch direkt zu ihm Kontakt aufgenommen. Nachdem ich ihn besucht hatte, bin ich an die Arbeit gegangen und fand (mit Hilfe von Conrads Faktencheck) in Wien dann meine Elli:
IMG_0888
Die hatte ich dann im Januar in der Roadsterabteilung auch vorgestellt. Inzwischen ist viel Zeit eingeflossen - ins Lesen der Foren hier und im TMC, und eben auch ins Schrauben. PEM zu Conrad, inzwischen darunter alles gereinigt und hohlraumversiegelt, Lichtring mit Eigenerfindung wieder zum Leuchten gebracht (Wasserschaden, Platine und Kontakte hinüber), Lüftermotor aktuell erneuert, GPS-Sensor erneuert, Front neu lackiert, Bremsen überholt und bessere Beläge rein, Edelstahlschrauben überall, wo ich dran war, Türen von unten abgedichtet, Dämpfer Heckklappe neu und die beiden Sachen, die ich jetzt im Forum mal eingestellt hab…

Opel Kadett war zu meinen Jugendzeiten bei den Kumpels auch aktuell - aber das waren noch die C-Coupés. :point_up_2:

Durch Corona hab ich meine Benziner noch, stehen jetzt fast nur irgendwo herum, nur meine Elche aus den 90ern sind als immer zuverlässige Familienautos mit endlos Stauraum noch im Alltagsbetrieb. Da würde ich zu gern einen von auf Elektro umbauen, denn so geile und wendige Kombis baut keiner mehr - aber, wie du schon sagst, das wäre einfach endlos zu teuer - ich brauch das Geld jetzt für die Elli - die Batterie wird ja nicht besser.

Geräusche habe ich bei Elli bisher nur vom Hinterteil - Haubenverschlüsse vermute ich - eventuell etwas von den Buchsen vom Fahrwerk, Innenraum ist noch ruhig.

Ich schraube gern, genieße den Erfolg (hoffentlich) der Reparatur, rede am liebsten über technische Probleme und deren Lösung, helfe technisch auch gern weiter, wenn ich kann. Das mag ich an diesen Foren eben gerade, da kann man viele Probleme gemeinsam lösen. Aber ich schraube lieber als alles andere. So kann es sein, dass ich oft nicht zu sehen oder zu hören bin.

In sozialen Netzwerken bin ich nicht, ich mache nur Internet einfach, SMS und - naja, dieses Forum.

Gruß Kai

1 Like