Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

(halbe) Weltreise: Türkei, Iran, -stan, (China, weiter?)

Hallo zusammen,

Meine Freundin und ich meinens langsam ernst: wir stecken voll in den Planungen, unserem S85 ab April ein wenig etwas von der Welt zu zeigen. Route soll ostwärts entlang der genannten Länder führen. Falls wir durch China fahren, kommt das Auto vermutlich per Container zurück. Falls nicht, wirds wohl über Kasachstan, Moskau, St. Petersburg und Skandinavien wieder zurück gehen.

An die versammelte Forengemeinschaft:

  • Routenplanung: wer hat Erfahrung mit den genannten Ländern? Mit Team Germany III hab ich bereits telefoniert (Danke nochmal!). Die Route ging ja über China, Kasachstan, Russland. Konkret: gibt es absolute Strassen-no-goes? Strom müssen wir uns sowieso ab dem letzten EU-SuC freundlich bei den locals erfragen, ist Teil des Abenteuers. Kabel, Werkzeug, NRGkick etc. sind dabei.
  • Visa und Co: China bereitet uns zurzeit noch die meisten Kopfschmerzen. Einerseits wären wir total neugierig, andererseits scheint dort alles Tag für Tag durchgeplant und professionell pflichtbegleitet (was wir nicht reizvoll finden). Gibt es andere Geheimtricks, auch zu den anderen Ländern?
  • Social Media: 9 von 10 Leuten, denen wir von unseren Vorhaben berichten, stellen als erste Folgefrage: „Dokumentiert ihr das irgendwie? Das will ich unbedingt mitverfolgen!“ Auf was sollten wir unbedingt achten? Plan zurzeit ist, hauptsächlich via vlog und Foto zu berichten.
  • Sponsoring: Tesla ist ja bekannt als nicht besonders sponsoringaffin in solchen Unternehmungen. Gibt es andere Kontakte, die wir eurer Erfahrung nach unbedingt angehen sollten?

Über jeglichen Erfahrungsaustausch, entweder hier über Forum oder telefonisch (oder persönlich rund um Zürich oder München) freuen wir uns sehr! Berichterstattung bald im Forum ist selbstverständlich! :slight_smile:

Grüsse,
Lausebengel

Sprich am besten mit Fabbec :slight_smile:

Weltreise, das Stichwort gefällt mir.
Kein noch so fernes Land ist mehr sicher vor den 100% elektrisch weltreisenden Teslafahrern.

Die erfahrensten Langstreckler sind Raphael de Mestre und die Teams aus 2016 siehe http://www.80edays.com

Fall’s Du wirklich Richtung Iran Kerbe und Ruhm erlangen willst, da hätte ich jemand aus Teheran, der die erste Ladestation in der Hauptstadt aufbauen könnte, deutschsprachig, derzeit länger in Berlin. Wir haben schon mal überlegt, ob ich es bis dorthin schaffe, April ist aber viel zu kurzfristig für mich.

Habe noch eine Schnapswette mit Hansjörg von Gemmingen laufen, wer als Erster auf einer Bosporus-Brücke in Istanbul ein Foto von seinem Model S postet, kannst Du gern gewinnen.

In der Türkei gibt es schon einige Teslafahrer. :wink:

Wenn Tesla Wort hält ist der Ausbau der SC bis dorthin noch dieses Jahr erledigt. :laughing:

Wenn Tesla Wort halten würde, dann gäbe es diese Supercharger schon seit mindestens einem Monat.

Tja die 2016er Karte wurde zu 2017.

Hoffentlich wird sie nicht noch zur 2018er. :frowning:

Oder hat Tesla die Lust verloren da bald CCS mit 150 - 350 kW kommt ?!

Du meinst, wenn Tesla immer seine Zeitpläne einhalten würde, gäbe es diese SuperCharger bereits :wink: .

Türkei und Georgien war Plan C :slight_smile:
Russland - Visa ist auch Problem! Laden ist kein Problem - Hotel, Autowerkstätten und Tankstellen (CEE63A) hinter UFA fängt dann das Abendteuer an!
Kasachstan ist für mutige aber nicht unmöglich!
Die blaue Route ist neu und unbekannt!


Wir sind die nördliche Route entlang
mit dem Zettel so wie Hände und Füße bin ich durch Russland und Kasachstan gekommen! Mehr brauch es nicht!

China - hab ich dir Tipps und Kontakte gegeben aber die Vorbereitung ist gewaltig!

Setz uns gerne in Kontakt! Wir tippen, ca. Anfang/Mitte Mai in Teheran zu sein. Ladestation wär nett, aber ein paar Adern, die 32A abgeben, dürfte auch genügen :slight_smile: .

Na dann: Top, die Wette gilt!

Danke, Fabbec (wieder einmal!). China ist wirklich noch unser grösstes Fragezeichen. Davon ist dann auch abhängig, ob wir auf dem Landweg zurückkommen oder das Auto in einem chinesischen Hafen per Container nach Europa schicken… :question: :exclamation:

Ich war Ende 2015 mit dem Motorrad in der Türkei, Georgien, Armenien und Iran. Tolle Tour.

Den Iran auf jeden Fall mitnehmen, traumhaftes Land mit unfassbar großer Gastfreundschaft. Wenn ihr euch gut anstellt werdet ihr nicht eine Übernachtung bezahlen müssen. Lasst euch einfach von den Leuten einladen. Außerdem gibt es in jeder größeren Stadt Parks die zum Campen gedacht sind, dort könntet ihr sogar den CampingMode des Tesla nutzen.Ihr müsst nichts einkaufen, die anwesenden Einheimischen werden euch rund um die Uhr mit Speisen und Getränken versorgen. Die Stromversorgung ist generell gut, ich habe keine Ausfälle erlebt. Wie es mit Drehstrom aussieht kann ich nicht sagen, aber herausfinden. Würde mich aber nicht wundern wenn jede herkömmliche Tankstelle einen Anschluss hat und man euch umsonst laden lässt. Falls ihr ohne Carnet reisen wollt: Ich kann jemanden vermitteln der euch auch ohne über die Grenze bringt. Weitere Kontakte und Tipps gerne per PN.

Ich werde auf jeden Fall auch nochmal hinfahren, dann aber mit einem elektrischen Motorrad :wink: