Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Hagel...

Bin grad etwas zerknirscht. Heute am Heimweg von einer Wanderung kam ich mit meinem MS in ein Hagel Gewitter wie ich es noch nie erlebt habe.
Frunk Haube und Dach haben einige Dellen. Handfeste Lack Schäden konnte ich keine finden.

Ich habe keine Erfahrung mit Hagel Schäden. Mal abgesehen von Klärung mit Versicherung, wohin sollte mich mein erster Weg führen? Tesla Body Shop oder normaler Spengler Betrieb?

Danke für eure Tipps.

Zeiten und Ort aufschreiben, Versicherung melden. Alles andere hat Zeit und ist nicht weiter wichtig

beim melden darauf dringen, dass sie dir schriftlich auf die frage antworten: „ist dies ein versicherter schaden?“

Nach dem Papierkram wäre meine persönliche Empfehlung, die Reparatur mittels „Dellendrücken“ machen zu lassen.
Dabei bleibt das Auto original, so auch der Lack, und geht relativ schnell (Ersatzteilversorgung…).
Sofern man die Stellen nicht von hinten erreichen kann, wird die Delle zuerst „rausgezogen“ mit Klebstoff.
Ein guter Dellendrücker kann das problemlos, habe an meinem Model S auch schon ein paar Stellen machen lassen.
Dieser klärt das auch mit dem Versicherungsgutachter.

Grüße, mmm

So ein Mist! Auf jeden Fall einen Betrieb wählen, der sich mit Alu auskennt. Man kann auch bei Alu Dellen ohne Lackschäden entfernen, Alu ist dabei aber empfindlicher als Stahlblech.

azt-automotive.com/files/8114/09 … minium.pdf

Wenn die Leute wissen wie es geht, sollte der Hagelschaden aber auch bei Alu spurlos beseitigt werden können.

Gruß Mathie

Sei froh das du unverletzt bist.
Die Scheiben nicht geborsten, und die Dachholme und Säulen nicht eingedrückt sind.

Oh je, das ist immer unschön.

Ich hatte auch mal einen Hagelschaden bei einem fast neuen Auto. Nach der Reparatur hat man nichts mehr gesehen und die Wertminderung habe ich beim Verkauf berücksichtigt. Es gab keine Probleme auch nicht beim Wiederverkauf. Das machen heute schon viele Werkstätten auch mit Alu.

Ärgere Dich nicht mehr, es ist jetzt nicht mehr abänderbar.

So ein sch…
Kannst du abschätzen wie gross die Hagelkörner waren? Und Fotos davon posten? Mich würde interessieren ob die Alukarosserie empfindlicher ist oder nicht.

Lg

Vielen Dank für eure Tipps und die ermutigenden Worte.
Ich habe heute mal alles bei der Versicherung eingeworfen. Ich bekomme Montag dann Bescheid wie es weiter geht.

Die Dellen sind zum Glück nicht sehr tief, man sieht sie im wesentlichen nur wenn man bei gutem Licht den Kopf etwas auf und ab bewegt. Bin unsicher ob sich das brauchbar auf Fotos einfangen lässt. Werde es aber versuchen.

Am Dach habe ich inzwischen eine Stelle entdeckt die mir doch etwas mehr Sorgen macht. Hier wölbt sich der Lack etwas nach außen.

Ich geb bescheid wie es weiter geht.

das sollte ein guter Beulendoktor eigentlich in den Griff bekommen :wink:

Mein Beileid! Mein vorletztes Auto wurde 2013 mit 422 Dellen, ein Gutachter hat brav jede Delle mit einem Stift umkreist und gezählt, quasi aus dem Leben gerissen. Frontscheibe wurde auch durchschlagen.

In der Regel teilt die Versicherung Dir mit, welcher Gutachter sich das ansehen wird. Wenn einer sich das ansehen soll. Alu ist leider etwas kritischer als normales Stahlblech. Ich drücke Dir die Daumen.

Ich hatte bei meinem damals neuen Model S auch einen Hagelschaden. Auf den ersten Blick sichtbar waren ca. 5 Dellen, beim Dellendoktor waren es dann knapp 300 Stück. Das Positive daran, die Verbrenner neben mir sahen aus wie Golfbälle. Die Versicherung hat bezahlt, der Schaden inkl. 2 neuer Chromleisten an den Türen lag bei 2.990 €. Alles halb so wild.
LGH

Wie befürchtet leider völlig unmöglich für mich den Schaden zu fotografieren. Spiegelt alles viel zu sehr und bei weniger Licht erkennt man die Dellen nicht.

Am Dach mittlerweile zwei weitere Stellen die sich nach außen gewölbt haben. Sah auf den ersten Blick aus wie Vogelkacke, ließ sich auch etwas zeug weg wischen.

Hoffe der weitere Prozess kommt Montag zügig in die gänge.

Warum meinst Du, das sei positiv? weil die vielen kleinen Dellen den Luftwiderstand (durch Verminderung der Turbulenzen?) verringern? :slight_smile:
Ich erinnere mich nämlich aus meinen Einspurigoffenfahrzeiten, daß die Firma Schuberth einen Motorradhelm mit ganz vielen kleinen Dellen im Programm hatte, der durch diesen Effekt deutlich leiser im Fahrtwind war.


(Schuberth GmbH)

Es gab Zeiten da hatte sowas jeder Motorradfahrer von Welt. Die das nicht hatten:


(Brösel)

(Wikipedia)

Und ich hab meinen mit meiner Yamaha XZ 550 verkauft … :frowning:
Immerhin bin ich bei der Marke geblieben und habe jetzt hier noch einen Cocept 1 zu liegen. Der ist auch schön leise.

Status derzeit: Versicherung ist soweit mal an Board. Ich schaue heute noch in den (zum Glück nur etwa 40km entfernten) Tesla Body Shop um den Schaden aufnehmen zu lassen.

Gestern kam der Anruf vom Body Shop dass nun alle Teile (Frunk Haube, diverse Chrome Leisten) da wären. Lieferzeit war somit also knapp unter vier Wochen. Mitte Juli haben wir dann eine große Zusammenkunft organisiert. Ich bringe den Wagen (avisiert 2 Tage wird er dort stehen), ebenfalls aufschlagen werden der Sachverständige sowie der vom Bodyshop extern zugekaufte Dellendrücker (ist es nun ein Dellendrücker oder ein Dellenzieher? :wink: )

Mein letzter Hagelschaden war 2011, zwei Autos (Privat & Firma) betroffen. 6000 und 7000.- Schaden. Beides von den Versicherungen bezahlt.
Juli Hagel, September Drive-In Schadenbegutachtung, Okt/Nov Schadenbehebung durch Spenglerei meines Vertrauens :slight_smile:
2 Wochen lang wurden an beiden gleichzeitig gearbeitet. Auch neu lackiert etc, dafür sah das Auto danach besser als beim Kauf aus.
Halte uns auf dem Laufenden. Würde mich interessieren, wie gut es abläuft und wie gross die Kosten sind.

Halte gern am Laufenden. Über den Tausch der Frunkhaube bin ich sogar ganz happy. Das ist ein willkommener Reset der Steinschläge die sich dort mittlerweile angesammlt haben :wink: