Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

günstige Wallbox/Charger

Hallo Zusammen!

Die Auslieferung meines M3P steht kurz bevor.
Nun bin ich auf der suche nach einem günstigen Ladekabel/Wallbox für an einer CEE16 3PNE.
Brauche das ganze nur übergangsmässig.

Ich tendiere zur Mennekes AMTRON Compact 3,7/11kW C2 da ich diese sehr günstig bekomme…

Könnt Ihr sonst vielleicht noch was empfehlen was so in Richtung eines Ladekabels mit CEE16 geht?
Einzige Anforderung 11kW Ladeleistung und am besten RCD Typ B bereits eingebaut.

Längerfristig wird es sicher einen Juice Booster geben.

wieviel günstiger den? ich finde die in schweizer Online-Shops nicht unter 700 CHF… die Tesla Wallbox habe ich für ca 530 CHF direkt bei Tesla erhalten… vielleicht kann diese Mennekes Wallbox mehr, aber ich bin mit der Tesla Wallbox sehr zufrieden… funktioniert alles wie es soll… für den Juice Booster habe ich ebenfalls kein Bedarf, mit dem beigelegten Mennekes Kabel konnte ich bisher überall laden wo ich wollte/musste…

für die Mennekes Wallbox bezahl ich knapp um die 600CHF (Einkaufspreise)

Gedanke warum nicht die Tesla Wall Box -> wenn mal Besuch kommt (zum Bsp. Onkel mit Zoe) kann der auch laden.
Hast du ein Typ2 Kabel mitgeliefert bekommen?

Die andere Option wäre noch selbst ein Ladekabel „bauen“ mit Typ2 Stecker und SimpleEVSE direkt im Stecker drinn…

Die Teslawallbox ist komfortabler weil, man beim Losfahren um den Stecker vorher abzuziehen nicht erst ins Auto einsteigen muss um den Ladeport am Bildschirm zu entriegeln.

Und wenn du eine Wallbox hast egal welche, warum willst du später dann auf das maximalst unkonfortabelste herumgesteckere wechseln durch einen Juice Booster? Das macht doch gar keinen Sinn? :question:

Metron PC05 wahlweise mit oder ohne RDF wie es dir lieber ist.

Preislich würde ich sagen unschlagbar, außerdem öffnet es den Deckel vom Chargeport mit dem am Kabel angebrachten Knopf. (Bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube es unterbricht auch die Ladung und entriegelt den Port, wie das originale Tesla Ladekabel)

Schraubst dir ne CEE 16 an die Wand, das Metron mit nem Kabelhalter daneben befestigt und wenn es es mal irgendwohin mitnehmen willst, steckst es aus der CEE16 aus und nimmst es mit.

Also für jemanden der sonstigen Schnickschnack wie kwh Zähler, App Überwachung oder was auch immer braucht mMn das Beste.

(Ladestrom lässt sich übrigens auch anpassen, für Tesla zwar irrelevant, aber für andere Fahrzeuge evtl. auch hilfreich)

Warum nicht gleich „endgültig“ eine Heidelberg Home Eco (<500 Euro) einsetzen, gegebenenfalls vorläufig mit einem CEE-Stecker an der Zuleitung.

Björn hat gerade ein Video über die Metron Kabel gemacht:

youtube.com/watch?v=hSqP8wa2nT4

Ist der Juice-Booster (Video 6:10) eigentlich für den Betrieb eines Braunkohlebagger gedacht? Von den Abmessungen her könnte es passen.

Er sagt selber in dem Video, warum das JB Kabel so dick ist: Es ist für 22kW (3x32A) zugelassen, nicht nur 11 (3x16A)…

Das:

wäre auch meine bevorzugte Lösung.

Und meinetwegen könnte der CEE-Stecker an der Zuleitung auch von vorläufig auf endgültig promoviert werden…

??

Mit der Tesla Wallbox daheim kannst du alle Typ 2 laden. Die ist nicht ausschließlich für Tesla.
Bei den DestinationChargern ist es so das der erste immer ein reiner Tesla Lader ist und weitere dann je nach Willen des Betreibers geschaltet werden können.
Private Wallboxen sind IMMER reine Typ2 Ladestationen.

Mit 7,5m Kabel finde ich den Tesla Wall Connector schon sehr günstig, selbst wenn man noch ~250EUR für einen FI-EV dazu rechnet.
Mein TWC ist übrigens auch über eine 32A CEE Rot angeschlossen.

Okay das wusste ich nicht :smiley: dann wird es sehr wahrscheinlich die Tesla Wallbox.

Spiele gerade auch mit dem Gedanken, wie genau kann man sich das vorstellen? Hast du da eine Art Adapter oder sowas gekauft?

An die Tesla Wallbox wird ja ein 5-Adriges Kabel angeschlossen. Wenn dann am anderen Ende ein roter „32A CEE“-Stecker angeschlossen wird, dann kann man die Wallbox in eine entsprechende 32ACEE Buchse stecken.

Ich habe bei mir vor einer Woche die Metron Wallbox installieren lassen mit dem „Tesla Button“, der genau gleich funktioniert wie bei der Tesla Wallbox - also charge port open und stop charging.

Bestellen kannst du die mit jeder Kabellänge oder Anschlussstecker was du willst. Auch eingebautes FI-B oder kWh Zähler ist moeglich fuer einen kleinen Aufpreis. Du bist da nicht angewiesen auf das was im Shop sichtbar ist. Die Jungs sind super hilfsbereit, einfach eine email schreiben was du Dir vorstellst, dann bekommst du den Preis genannt. Verbaut sind an sich alles Standardteile, es laesst sich also einfach reparieren, wenn mal was sein sollte. Alles aus solidem Metall. Eher ein Industriegeraet als ein Consumer Teil von der Haptik und der Machart her. Mir gefaellts.
Ansonsten eben das genannte PC05T Ladekabel. Auch dieses hat den „Tesla Button“ und eine eingebaute Ladeelektronik. FI gibts da aber nur mit der 16A Version eingebaut.
Mir war der „Tesla Button“ wichtig, und die TWC zusammen mit separatem FI-B vom Elektriker einfach zu teuer. Gerade die die FI-B lassen sich die Elektrofachleute hierzulande ziemlich vergolden, Sie sind aber laut den Normen vorgeschrieben bei einem 3 phasigen Anschluss. Falls in der Schweiz eine CEE Dose verwendet wird, muss er vor der Dose sitzen. CEE -> FIB -> Wallbox waere also nicht zulaessig. Nur FI-B -> CEE -> Wallbox. Daher habe ich auf die Festinstallation mit dem FI-B von Metron gesetzt.

Hast du direkt bei Twincar bestellt?

Ich weise gerne noch einmal darauf hin: FI-B mit CE und TÜV Zertifikat gibt’s für ca. 65 Euro bei Aliexpress.

Kannst Du bitte noch den Link posten?
Suchfunktion spuckt leider nichts aus…

EDIT:
Gefunden
de.aliexpress.com/item/33028603 … b201603_52

Nein, direkt bei Metron in Slowenien. Zum einen weil es erst ab nächstem Jahr einen Vertrieb geben soll in der Schweiz, zum anderen weil einem da bei Sonderwünschen am schnellsten geholfen wird - ja auch am Sonntag um 07:00 :sunglasses: Verschickt wurde dann direkt via DPD.

Ich kann jetzt nicht beurteilen wie die Qualität solcher Teile ist, es gab dazu ja schon „angerengte“ Diskussionen" hier im Forum. Verbauen tun das leider nicht alle Elektriker, denn er haftet für alles was er einbaut. In meinem Fall als Mieter war der Elektrobetrieb sogar vorgegeben durch den Vermieter. Kommt halt immer auf die Situation drauf an, ob man so etwas machen kann. Aber ich bin voll bei Dir, dass die Preisspanne um eine Grössenordnung schon eine Ansage ist für ein Massenprodukt :neutral_face: